Espresso-Brownie-Cookies backen

Espresso-Brownie-Cookies mit Pekannüssen

Heute habe ich nochmal echtes Soulfood für euch: Espresso-Brownie-Cookies mit Pekannüssen! Die gibt es bei mir nur im Winter, weil sie so richtig schön schokoladig sind und am besten einfach unter der Kuscheldecke schmecken – mit einem guten Buch dazu. Fehlt nur noch jemand, der regelmäßig heißen Kaffee dazu reicht!

Weiterlesen

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:
Simpler Hefezopf mit Hagelzucker - einfaches Rezept ohne Gehzeiten

Simpler Hefezopf

Manchmal sind doch die einfachsten Rezepte die besten! So ein Hefezopf, frisch aus dem Ofen, noch warm, dick mit Butter bestrichen – mhhhhmmmm, das schmeckt einfach genial! Vor ein paar Wochen habe ich schon einfach mal zwei, drei Fotos gemacht, als es mal wieder einen bei uns gab – und heute habe ich endlich das Rezept für euch.

Weiterlesen

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:
Cheesecake mit Gewürzkirschen backen - Rezeptideen Backen im Winter

Cheesecake mit Gewürzkirschen

Yummy, heute starte ich mit einem echten Liebling ins neue Jahr: Cheesecake! Keinem anderen Kuchen haben wir schon so viele Blogeinträge gewidmet. Meine Variante habe ich für meine Familie zu Weihnachten gebacken, aber sie passt einfach perfekt in die ganze kalte Jahreszeit und deswegen gibt es heute das Rezept für euch: Cheesecake mit Gewürzkirschen

Weiterlesen

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Heiße Getränke für die kalte Jahreszeit

Werbung / Kooperation mit Galeria Karstadt Kaufhof

Was gibt es schöneres als ein warmes Getränk nach einem langen Winterspaziergang? Unser Neujahrspaziergang war wirklich soooo eiskalt, dass ich auf dem Rückweg fast am Fahrrad festgefroren bin. Zum Glück gibt es aber die leckersten Rezepte zum Aufwärmen. Ein paar davon verraten wir euch auf dem Galeria Karstadt Blog. Also schaut mal vorbei.

Liebe Grüße,

Maike

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:
Mandel-Honig-Butter selbermachen - einfaches Rezept für den Weihnachtsbrunch

Mandel-Honig-Butter – Last Minute Geschenkidee aus der Küche

Heute habe ich eine Geschenkidee aus der Küche für euch, die mir nicht nur zur Weihnachtszeit gut schmeckt: Mandel-Honig-Butter! Sie schmeckt wunderbar zu frischem Stuten oder Hefezöpfen. Das Rezept ist ganz einfach gemacht und hält sich ein paar Wochen im Kühlschrank, sodass ihr es auch super verschenken könnt.

Weiterlesen

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:
Marzipan-Apfel-Marmelade - Geschenkidee aus der Küche

Marzipan-Apfel-Marmelade

Heute geht es weiter mit meiner kleinen Last-Minute Geschenkideen aus der Küche Reihe. Dieses Jahr habe ich mich einfach auf Geschenke aus dem Glas festgelegt. Für Pralinen und Co. besucht ihr ganz einfach mal meine Geschenke aus der Küche Serie aus dem letzten Jahr. Da hatte ich zum Beispiel ganz leckere Pralinen mit gebrannten Mandeln dabei. Dieses Jahr musste aber alles ruckzuck gehen und so ist zum Beispiel eine leckere Marzipan-Apfel-Marmelade entstanden.

Marzipan-Apfel-Marmelade – Geschenkidee aus der Küche

Nach meinem Marzipan-Brotaufstrich für den Bloggeradventskalender hatte ich richtig Lust auf noch mehr Marzipangeschmack und so ist eine etwas fruchtigere Variante entstanden, die nebenbei auch länger haltbar ist. Der Marzipan-Brotaufstrich ist nämlich nur was für echte Naschkatzen und Marzipanlover. Die Marmelade hier hat einen dezenteren Marzipangeschmack und schmeckt in der Weihnachtszeit fast jedem. Hier kommt das einfache Rezept für euch.

Marzipan-Apfel-Marmelade – Das braucht ihr – Zutaten

Die Menge reicht für ca. 4 große Schraubgläser

  • 1 Kilogramm Äpfel (geschält und gewürfelt gewogen)
  • etwas Zitronensaft
  • 200 Gramm Marzipanrohmasse
  • Rosinen nach Geschmack
  • 1 Paket (500 Gramm) 2:1 Gelierzucker
  • etwas Zimt

So wird’s gemacht – Marzipan-Apfel-Marmelade

Marzipan-Apfel-Marmelade selbermachen - Geschenk aus der Küche

Bevor ihr loslegt solltet ihr eure Gläser mit heißem Wasser sterilisieren. Ungeöffnet hält die Marmelade dann wochenlang. Schält und würfelt die Äpfel grob und kocht sie dann ca. 3 Minuten in etwas Wasser vor. Gießt das Wasser ab und vermischt die Masse mit den restlichen Zutaten. Die Marzipanrohmasse solltet ihr dazu zunächst in kleine Stückchen rupfen, damit sie sich gut verteilt. Stellt den Topf dann wieder auf den Herd und kocht die Masse auf. Lasst sie ca. 5 Minuten einkochen und füllt sie dann in die Gläser ab. Verschließt diese sofort und stellt sie ca. 10 Minuten auf den Kopf.

Verschenkt habe ich die Marmelade mit simplen Etiketten und etwas Band und grün als Deko.

Viel Spaß dabei,

Jutta

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst: