Marzipan-Apfel-Marmelade - Geschenkidee aus der Küche

Marzipan-Apfel-Marmelade

Heute geht es weiter mit meiner kleinen Last-Minute Geschenkideen aus der Küche Reihe. Dieses Jahr habe ich mich einfach auf Geschenke aus dem Glas festgelegt. Für Pralinen und Co. besucht ihr ganz einfach mal meine Geschenke aus der Küche Serie aus dem letzten Jahr. Da hatte ich zum Beispiel ganz leckere Pralinen mit gebrannten Mandeln dabei. Dieses Jahr musste aber alles ruckzuck gehen und so ist zum Beispiel eine leckere Marzipan-Apfel-Marmelade entstanden.

Marzipan-Apfel-Marmelade – Geschenkidee aus der Küche

Nach meinem Marzipan-Brotaufstrich für den Bloggeradventskalender hatte ich richtig Lust auf noch mehr Marzipangeschmack und so ist eine etwas fruchtigere Variante entstanden, die nebenbei auch länger haltbar ist. Der Marzipan-Brotaufstrich ist nämlich nur was für echte Naschkatzen und Marzipanlover. Die Marmelade hier hat einen dezenteren Marzipangeschmack und schmeckt in der Weihnachtszeit fast jedem. Hier kommt das einfache Rezept für euch.

Marzipan-Apfel-Marmelade – Das braucht ihr – Zutaten

Die Menge reicht für ca. 4 große Schraubgläser

  • 1 Kilogramm Äpfel (geschält und gewürfelt gewogen)
  • etwas Zitronensaft
  • 200 Gramm Marzipanrohmasse
  • Rosinen nach Geschmack
  • 1 Paket (500 Gramm) 2:1 Gelierzucker
  • etwas Zimt

So wird’s gemacht – Marzipan-Apfel-Marmelade

Marzipan-Apfel-Marmelade selbermachen - Geschenk aus der Küche

Bevor ihr loslegt solltet ihr eure Gläser mit heißem Wasser sterilisieren. Ungeöffnet hält die Marmelade dann wochenlang. Schält und würfelt die Äpfel grob und kocht sie dann ca. 3 Minuten in etwas Wasser vor. Gießt das Wasser ab und vermischt die Masse mit den restlichen Zutaten. Die Marzipanrohmasse solltet ihr dazu zunächst in kleine Stückchen rupfen, damit sie sich gut verteilt. Stellt den Topf dann wieder auf den Herd und kocht die Masse auf. Lasst sie ca. 5 Minuten einkochen und füllt sie dann in die Gläser ab. Verschließt diese sofort und stellt sie ca. 10 Minuten auf den Kopf.

Verschenkt habe ich die Marmelade mit simplen Etiketten und etwas Band und grün als Deko.

Viel Spaß dabei,

Jutta

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:
Marzipanaufstrich mit Datteln und Zimt - Geschenk aus der Küche - lecker zum Weihnachtsfrühstück

Marzipanaufstrich – Geschenkidee aus der Küche

Heute starte ich mit einem seeeeehr weihnachtlichem Geschmack in meine jährliche Geschenke aus der Küche Reihe: Marzipanaufstrich! Das ist quasi die pure Ladung Weihnachten direkt aufs Brot. Damit bin ich bei der schönen Aktion 12giftswithlovegoesxmas dabei – ein Blogger Adventskalender, der euch jeden Tag mit einer schönen Verpackungs- oder Geschenkidee versorgt.

Weiterlesen

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:
Marzipantörtchen mit Schokonussboden, Bratapfelmarmelade und Schmandsahnecreme - leckeres Wintertörtchen Rezept

Marzipantörtchen mit Schokonussboden

Yummy, ich hab schon mal für Weihnachten probegebacken und das war super lecker! Vielleicht habt ihr ja auch Lust auf meine neue Kreation? Ich präsentiere: Marzipantörtchen mit Schokonussboden, Bratapfelmarmelade und Sahne-Schmand-Creme mit Krokant! Und dazu noch ein Sternenmeer aus Marzipanrohmasse!

Werbung // Kooperation mit dem Bundesverband der deutschen Süßwarenindustrie

Weiterlesen

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Streusel Rosinenschnecken mit Apfel und Marzipan

Yeah, heute nehmen wir euch mal mit in die #rosinenbäckerei! Für die neuen Knack & Back Rosinenschnecken haben wir uns nämlich ein ganz schnelles ruckizucki Rezept für euch überlegt: Streusel Rosinenschnecken mit Apfel und Marzipan. Und wer es ganz besonders schön haben möchte, macht kleine Sternchen Happen daraus!

Werbung / Zusammenarbeit mit Knack & Back (mehr Info)

Hier geht’s weiter…

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Zimtschneckenkuchen mit Pflaumen

Zimtschnecken gehen immer – und damit es nicht langweilig wird, erfinde ich mir jedes Jahr eine neue Sorte! Diesmal ist es spontan ein Zimtschneckenkuchen mit Pflaumen geworden, abgewandelt von meinen Bratapfel Zimtschnecken letztes Jahr. Seit mein Mann mit dem Bierbrauen angefangen hat muss ich nämlich Obst immer rasend schnell vernichten, damit es bloß keine Fruchtfliegen in unsere Wohnung schaffen. Gar kein Problem für mich, so gab es dann auch leckeren Kuchen passend zum Pflaumenlikör!

Hier geht’s weiter ….

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst: