vegane rezepte

Veganes Bananenbrot mit Blaubeeren

Seitdem in der letzten Zeit meine Hochzeitszusagen eintrudeln bin ich ganz schön überrascht wieviele Veganer und Vegetarier sich mittlerweile unter meinen Gästen befinden. Höchste Zeit also, dass ich mich mal in die vegan Backkunst vertiefe. Heute gibt es jedenfalls veganes Bananenbrot mit Blaubeeren. 

Veganes Bananenbrot mit Blaubeeren

veganer kuchen banane blaubeeren

Das Bananenbrot ist übrigens ein perfekter kleiner Picknicksnack für unterwegs, ist fast total fettfrei, nicht zu süß und gibt einem aber Bananenpower für ne kleine Radtour. Und wer es lieber süßer mag, sollte sich einfach mal Juttas Schokomuffins ohne Eier anschauen.

Zutaten für verganes Bananenbrot mit Blaubeeren

  • 3 Bananen
  • 2 EL Zitronensaft
  • 80 ml Sojamilch
  • bei Bedarf 1 Päckchen Vanillezucker
  • 140 ml Holunderblütensirup
  • 250 g Mehl
  • 1/2 TL Natron
  • 3/4 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 350 g Blaubeeren

So backt man veganes Bananenbrot mit Blaubeeren

Heizt den Backofen auf ca. 180°C bei Umluft vor und fettet eure Kastenform ordentlich ein oder legt sie mit Backpapier aus.

Misch nun einen Esslöffel Mehl unter die Beeren. Füllt dann den Rest des Mehls zusammen mit dem Salz, dem Natron und Backpulver in eine Schüssel und vermischt alles miteinander.

Dann zerquetscht ihr die Bananen und füllt sie in eine weitere größere Schüssel. Gebt anschließend die Sojamilch, den Zitronensaft und den Sirup hinzu und mischt alles mit dem Mixer gut durch.

Anschließend gebt ihr die Mehlmischung nach und nach unter Rühren zum Teig hinzu. Wenn euch der Teig dann noch nicht süß genug ist, könnt ihr auch noch Vanillezucker hinzufügen.

Ganz zum Schluss kommen die Blaubeeren hinzu und dann füllt ihr alles in die Kastenform.

Lasst den Kuchen ca. 45 Minuten bis 55 Minuten backen. Kontrolliert einfach mit der Stäbchenprobe ob er fertig ist.

Frohes Backen, Maike

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Maike

Geschrieben von Maike Hedder . . Maike – mag Streifenhörnchen und Kirschenkleider, Appelflappen, lebt in den Niederlanden (Wahlholländerin), isst Nutella mit Gouda auf ihrem Brot, sprüht sich das Leben bunt. Freut sich über Mail: maike@kreativfieber.de

Kommentare (9) Schreibe einen Kommentar

  1. Oh, das klingt ja lecker mit dem Holunderblütensirup! Ich habe das Rezept gleich mal abgespeichert! 🙂

    Liebe Grüße
    Sina von veganheaven.de

    Antworten

  2. Hallo Ihr lieben,

    das ist ein klasse Rezept, genau so eines habe ich schon länger gesucht. Da ich mich mittlerweile nur noch vegan ernähre ( sollte jeder machen 🙂 ) bin ich immer wieder dankbar für tolle abwechslungsreiche Rezeptideen. Eine Frage noch zum Schluss : habt Ihr auch eine Alternative zum Zucker beim backen ?

    Danke und Gruß sagt Hobbykoch Claudia

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.