DIY-Save-the-Date-Fotostreifen-Karte

DIY Save the Date Photobooth Karte

Maike und ich sind gerade wieder total im Hochzeitsfieber… ihr habt ja vielleicht schon mitbekommen, dass sie und ihr Holländer dieses Jahr noch heiraten! Bei uns dreht es sich deswegen ganz schön oft um Sweet Tables und Save the Dates und dabei ist mir aufgefallen, dass ich euch meine Save the Date Karte noch gar nicht gezeigt habe. Dabei war ganz schnell gemacht und auch noch günstig!

Günstige DIY Save the Date Photobooth Karte

Ich erinnere mich noch genau, wieviel ich für unsere Save the Date Karten bezahlt habe: Genau 5,55 Euro. Ich weiß gar nicht mehr genau wie viele Fotostreifen ich dafür drucken konnte, aber es waren mindestens 60. Vor meiner Hochzeitsplanung hatte ich das Wort „Save the Date“ übrigens noch nie gehört – das hat sich aber schnell geändert, als ich auf den ersten Hochzeitsblogs gestöbert habe. Die Idee Freunde und Bekannte schon vor der offiziellen Einladung zu informieren und sie bitten sich das Datum freizuhalten fand ich toll. Schließlich planen die meisten Leute ihren Urlaub heute schon ziemlich früh bis alle Informationen für die Einladung feststehen dauert es ja immer ein bisschen. Nicht so toll fand ich allerdings die Idee, das Budget für die Einladungen zu verdoppeln. Deswegen war bei uns schnell klar: Das gibt es nur wenn uns eine schöne, günstige DIY Save the Date Karten Variante einfällt. Photobooth Save the Date Karten fand ich eine schöne Idee und deswegen haben wir sie ganz einfach selbst nachgemacht. Ich verrate euch gerne wie.

DIY-Save-the-Date-Photobooth-Karte-selbermachen

DIY Save the Date Photobooth Karte – das braucht ihr

  • Pappe (z.B. von Versandkartons)
  • Farbe (Stifte oder Wasserfarbe)
  • Kamera
  • Ein paar Fotobearbeitungsskills
  • Eventuell Fotopapier für den Drucker zuhause
  • Schneidemaschine oder Schere

Accessoires auf dem Foto: gestreifter Briefumschlag von Hema (gibt es noch in vielen anderen Größen und Mustern)* und Wabenbälle* über Dawanda.

So wird’s gemacht – DIY Save the Date Photobooth Karte

Als erstes schreibt oder malt ihr euren Text auf ein paar Stücke Pappe. Wir haben je eine Pappe für Save, the, Date, Datum, Einladung und folgt gemalt. Dann lasst ihr euch von einem netten Helfer fotografieren. Das müssen keine Profifotos sein, wir haben einfach vor einer weißen Wand ein bisschen mit den Pappen rumgespielt und die Fotos mit einer ganz normalen Digicam aufgenommen.

Danach habe ich die Fotos auf dem Computer in schwarz-weiß umgewandelt und in ein Fotostreifen Design angelegt. Der Streifen hatte die Größe 4,5 x 20 cm. Davon habe ich dann mehrere nebeneinander in eine 20×30 cm große Datei angelegt und diese als Foto drucken. Ihr könnt natürlich auch DIN A4 wählen und das ganze zuhause auf Fotopapier drucken. Ich habe für die Fotos genau 5,55 Euro bezahlt. Die Photobooth Streifen habe ich dann mit einer Schneidemaschine geschnitten.

Die DIY Save the Date Photobooth Karte passt übrigens in einen DIN A lang Briefumschlag wenn ihr sie verschicken wollt – wir haben sie in buntes Papier gewickelt und die meisten persönlich übergeben. Ich freue mich jetzt immer noch darüber, sie bei Freunden am Kühlschrank oder auf der Pinnwand hängen zu sehen!

Jutta

* Partnerlinks (Info)

Girlanden aus Buchseiten Tesa

Dreiecksgirlande aus Buchseiten

Bücher sind einfach viel zu Schade zum wegwerfen. Selbst wenn der Umschlag schon verloren gegangen ist und die Seiten nur noch lose sind, sträubt es sich in mir Bücher einfach so wegzuwerfen. Zum Glück kann man aber fantastische Lastminute Partydeko aus alten Buchseiten basteln. Schon hat das Buch ein ehrenwertes zweites Leben und muss ich kein Bastelpapier kaufen.

Weiterlesen

Foto Wohnsinn DIY Anleitungen für eigene Fotos

Unser DIY Buch Foto Wohnsinn ist da!

Jippiie, es ist endlich so weit! Unser DIY Buch Foto Wohnsinn ist da und wir freuen uns riesig! Bei uns ist es angekommen, online ist es schon verfügbar und auch im Buchhandel sollte es bald landen… höchste Zeit euch etwas mehr darüber zu verraten und ein paar Blicke ins Buch und hinter die Kulissen zu zeigen!

Hier geht es weiter

windlicht blechdose

Konservendosen Windlicht

Lange warme Sommerabende schreien gerade zu nach Windlichtern auf hübschen Balkons. Eine super einfache Idee für ein Gartenwindlicht ist das Upcycling von gebrauchten Konservendosen. Spaghetti Tomatensoße sei Dank, sollte dies bestimmt kein Problem werden. Mein Balkon befindet wegen dem Bloggertreffen gerade im Topzustand. Noch blüht alles und lassen die Tulpen nicht ihre Köpfchen hängen. Der perfekte Moment also für ein Balkon DIY.  Weiterlesen

Seite 1 von 512345