Grießpudding Tarte mit Blaubeeren und Streuseln

Grießpudding Tarte mit Blaubeeren und Streuseln

Yummy, heute habe ich ein richtiges Soulfood Rezept für euch, das ich einfach liebe: Grießpudding Tarte mit Blaubeeren und Streuseln. Leckerer Grießpudding einfach ein einen Kuchen gepackt – perfekt! Außerdem ist er ganz einfach gemacht und lässt sich immer neu variieren.

Grießpudding Tarte mit Blaubeeren und Streuseln – einfach und lecker

Die Grießpudding Tarte mit Blaubeeren und Streuseln habe ich im letzten Jahr zu meinem Geburtstag gebacken. Man kann sie nämlich auch ganz einfach schon am Vortag vorbereiten. Sie lässt sich auch gut einfrieren und schmeckt dann aufgewärmt wie frisch. Und ihr könnt sie mit sämtlichen Beerensorten kombinieren. Bei mir gibt es sie oft mit Blaubeeren oder Himbeeren, die habe ich nämlich auch außerhalb der Saison immer im Tiefkühlfach.

Grießpudding Tarte mit Blaubeeren und Streuseln backen

Grießpudding Tarte mit Blaubeeren und Streuseln Rezept – das braucht ihr

Die Menge reicht für eine Tarteform mit 30 cm Durchmesser. Achtung, der Mürbeteig ist dafür sehr großzügig kalkuliert. Ich nutze hier einfach mein Grundrezept. Damit das Verhältnis mit dem Ei passt, habe ich die Menge nicht weiter runter gerechnet. Ich friere einfach von der Menge ca. 1/3 ein und nutze es für mini Tartelettes. Alternativ könnt ihr die Menge auf 200 Gramm Mehl, 100 Gramm Butter, 50 Gramm Zucker und ein Eigelb reduzieren.

Für den Mürbeteig

  • 300 Gramm Mehl
  • 150 Gramm Butter
  • 75 Gramm Zucker
  • 1 Ei

Für die Füllung

  • 500 Milliliter Milch
  • 150 Gramm Zucker
  • 100 Gramm Grieß
  • 1 Prise Salz
  • 3 Tropfen Vanilleextrakt
  • 3 Tropfen Bittermandelaroma
  • 300 Gramm Frischkäse
  • 2 Eier
  • 600 Gramm Blaubeeren

Für die Streusel

  • 100 Gramm Zucker
  • 115 Gramm Butter
  • 200 Gramm Mehl

So wird’s gemacht – Grießpudding Tarte mit Blaubeeren und Streuseln

Grießpudding Tarte mit Beeren und Streuseln backen

Mürbeteig herstellen

Stellt als erstes den Mürbeteig her. Dazu einfach alle Zutaten gut verkneten und dann ca. 30 Minuten kalt stellen. 1/3 des Teiges benötigt ihr nicht und könnt ihr direkt einfrieren. Fettet die Tarteform leicht ein, rollt den Teig auf einer bemehlten Fläche dünn aus und kleidet die Form damit ein. Stellt den Teig dann bis zur Weiterverarbeitung kalt.

Alternativ könnt ihr den Teig auch erst ausrollen, wenn der Grießpudding abkühlt ist und die Streusel fertig sind, wie in den folgenden Schritten beschrieben.

Grießpudding kochen

Für den Grießpudding mischt ihr die Milch mit Zucker und kocht die Menge unter Rühren auf. Lasst den Grieß dann einrieseln und die Menge etwas andicken. Nehmt dann den Topf vom Herd und rührt weiter bis sich alles etwas abkühlt hat. Dann lasst ihr alles komplett auskühlen und rührt dann die restlichen Zutaten bis auf die Blaubeeren gut unter.

Knackige Streusel vorbereiten und Grießpudding Tarte backen

Für die Streusel zerlasst ihr die Butter auf dem Herd und vermischt die dann mit Zucker und Mehl. Formt grobe Streusel mit den Händen.

Heizt den Backofen auf 180 Grad vor und gebt dann erst den Pudding, dann die Blaubeeren und zum Schluss die Streusel auf den Teig in der Tarteform. Backt alles für ca. 45 Minuten.

Die Tarte schmeckt lauwarm oder kalt mit einem Klecks Sahne!

Lasst es euch schmecken,

Jutta

Hier findet ihr unseren Rezepte Finder nach Zutaten!

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.