Schoko Walnuss Kuchen Lecker

Sonntagskuchen: Schoko Walnuss Kuchen

Der Sonntagskuchen heute ist mal wieder eine richtige Schokobombe. Innen drin schön saftig, matschig und klebrig wie sich das gehört. Bei diesem Rezept kann nichts schiefgehen!

Der Schoko Walnuss Kuchen Alleskönner

Der Schoko Walnuss Kuchen kam bisher überall super an. Ich musste kaum ein Rezept bisher so oft verteilen wie dieses. Weil er so einfach und schnell zu machen ist, gibt es den bei mir aber auch auf fast jeder Feier.  Sozusagen der Save-Kuchen der immer gelingt und allen schmeckt. Außerdem macht er wirklich sehr satt und ist deswegen sehr für Viel-Esser-Gäste geeignet. Und man kann ihn auch noch leicht transportieren ohne das was verläuft! So genug geschwärmt, jetzt gibt es das Rezept!

Zutaten

 

Die Zutaten reichen für eine Springform mit 28 Zentimeter Durchmesser.

Für den Mürbeteig

  • 400 Gramm Mehl
  • 200 Gramm Butter
  • 100 Gramm Zucker
  • 2 Eier

Für die Schoko Walnuss Masse

  • 200 Gramm Schokolade
  • 200 Gramm Butter
  • 200 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 Gramm Walnüsse
  • 50 Gramm gemahlene Mandeln
  • 1 ½ Teelöffel Backpulver
  • 1 kleine Prise Salz
  • 4 Eier
  • Etwas Mehl

Walnüsse

 

So wird es gemacht

1. Als erstes wird der Mürbeteig gemacht. Dazu einfach alle Zutaten ordentlich verkneten. Dann eine Kugel formen und die flach ausrollen bis ein runder Boden entsteht der etwas größer ist als euer Springformboden. Ich mache das immer auf einem Stück Backpapier weil ich eine Holzarbeitsplatte habe die etwas rau ist und in der sonst gerne mal was hängen bleibt. Hat den Vorteil dass man den Boden nachher ganz einfach in die Springform kriegt. Einfach die gefettete Springform falschrum auf den Boden stellen, Hand unter das Backpapier schieben und schnell umdrehen. Dann den Boden vom Backpapier lösen und vorsichtig andrücken. Der Mürbeteig muss nicht den ganzen Rande bedecken, nur ca. bis zur Hälfte. Die Mürbeteig Menge ist großzügig bemessen, falls ihr zu viel habt könnt ihr aus dem Rest Torteletts machen oder ein Dekoherz!

2. Ofen vorheizen nicht vergessen. Auf 160 Grad.

3. Schokolade und Butter im Wasserbad auflösen. In der Zwischenzeit Zucker, Vanillezucker, Mandeln, und Salz in einer Rührschüssel vermischen. Die Walnüsse etwas zerkleinern (ein paar Mal mit dem Nudelholz draufhauen reicht in der Regel) und auch dazugeben.

4. Die flüssige Schokobutter zu dem Zuckergemisch geben und unterrühren. Die 4 Eier einzeln dazugeben und ebenfalls unterrühren. Zum Schluss nur noch Backpulver dazugeben und wenn euch das ganze seeehr flüssig erscheint einen Esslöffel Mehl.

5. Die Schokomasse auf den Mürbeteig in der Springform gießen und dann in den Backofen geben.

6. Nach 55 Minuten bei 160 Grad könnt ihr prüfen ob der Schokokuchen fertig ist. Es ist wichtig dass er auf keinen Fall zu lange im Ofen bleibt, damit er innen noch schön matschig ist. Ich lege immer die flache Hand oben auf den Kuchen und gucke ob er noch wabbelt wenn ich die Hand hin und her bewege. Der Schoko Walnuss Kuchen ist gut wenn er noch etwas wabbelt aber sich auch schon etwas stabil anfühlt. Unsicher? Holt ihr einfach raus, schmecken tut’s  auf jeden Fall!

Fertig! Vor dem Schneiden auf jeden Fall etwas abkühlen lassen, sonst könnte es passieren dass der Schoko Walnuss Kuchen zerläuft. Dazu schmeckt ein kräftiger Espresso !

Lust auf noch mehr Schokolade?

 

Mit unseren 1001 Rezeptideen kann man mittlerweile ein richtiges Schokoladenfestessen veranstalten! Raffaellos, Schoko-Muffins mit weißer Schokohaube, Cupcakes mit Kinderschokoladen, Schoko-Orangen-Torte, Cake Pops alles dabei! Schaut mal rein!

Einen schönen Sonntag,

Jutta

 

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta_Kreativfieber

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de

Kommentare (7) Schreibe einen Kommentar

  1. 1000 Dank für das sündige Rezept!
    Warm ein besonderer Genuss!
    Meine Kollegin im Büro waren auch sehr begeistert!

    Antworten

  2. Hallo!
    Hmmmm. Lecker.. :)
    Eine Frage kann man den Kuchen auch 2 Tage vorher machen oder is das nich so empfehlenswert?

    Liebe Grüße
    Isi

    Antworten

    • Hallo Isi,der Kuchen hält sich locker zwei Tage! Der Mürbeteig ist dann nicht mehr ganz so knusprig, aber der Geschmack ist immer noch super! Lg!

      Antworten

  3. Hallo,

    Danke, hab den Kuchen jetzt schon zweimal gemacht und der ist wirklich der Börner! :)
    Danke für das tolle Rezept ! :D

    Liebe Grüße,
    Isi

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.