Zitronen-Schmand-Kuchen mit Lemon Curd backen Rührteig Rezeptidee

Saftiger Zitronen-Schmand-Kuchen mit Lemon Curd

Heute wird es so richtig schön sommerlich-sauer hier auf dem Blog: Es gibt einen saftigen Zitronen-Schmand-Kuchen mit Lemon Curd. Das Rezept ist super lecker und macht gute Laune!

Saftiger Zitronen-Schmand-Kuchen mit Lemon Curd – sommerliches Kuchenrezept

Yummy, heute verrate ich euch eins meiner allerliebsten Rezepte für Zitronen-Rührteig. Wenn es nämlich mal ganz, ganz schnell gehen muss, dann schmeckt dieser Kuchen auch ganz ohne Topping. Dann ist der Kuchen auch perfekt für unterwegs. Wenn ihr etwas Zeit habt, solltet ihr aber unbedingt auch den Lemon Curd machen – den liiiiebe ich einfach. Auch als Brotaufstrich, zu Eis und Co. Ganz toll schmeckt er auch zu diesen Cupcakes oder auf Tartelettes.

Zitronen-Schmand-Kuchen mit Lemon Curd backen

Saftiges Zitronen-Schmand-Kuchen mit Lemon Curd Rezept – Das braucht ihr

Die Menge reicht für ein tiefes Brownieblech (ca. 20×30 cm)

Lemon Curd

  • 1-2 unbehandelte Zitronen
  • 75 Gramm Zucker
  • 2 Eier
  • 40 Gramm Butter

Zitronen-Rührteig

  • 300 Gramm Butter
  • 200 Gramm Zucker
  • 6 Eier
  • Abrieb einer unbehandelten Zitrone
  • 350 Gramm Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 120 Milliliter Zitronensaft (ca. 3 Zitronen)

Schmandcreme

  • 200 Gramm Schmand
  • 200 Gramm Schlagsahne
  • 2 Päckchen Vanillezucker

Saftiger Zitronen-Schmand-Kuchen mit Lemon Curd – so wird’s gemacht

Zitronen-Schmand-Kuchen mit Lemon Curd - sommerliches Rezept mit Rührteig

Lemon Curd vorbereiten

Für den Lemon Curd hängt ihr ein Metallschüssel über ein Wasserbad. Ihr benötigt den Abrieb einer Zitrone und zusätzlich 50 Milliliter Zitronensaft. Gebt beides zusammen mit den Eiern in die Schüssel und schlagt die Masse über dem dampfenden Wasser auf – und zwar solange bis die Konsistenz puddingartig einkocht. Rührt dann die Butter unter und füllt alles in einer sterilisiertes Glas.

Zitronen-Rührteig backen

Heizt den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vor und fettet die Form ein. Bestäubt sie anschließend mit Mehl. Gebt dann Butter und Zucker in eine große Schüssel und rührt sie cremig. Gebt die Eier einzeln hinzu und anschließend den Abrieb von einer Zitrone. Mischt Mehl mit Backpulver und rührt sie ebenfalls unter. Zum Schluss folgen noch 120 Milliliter Zitronensaft. Der Kuchen muss dann ca. 30 Minuten in den Ofen.

Schmandcreme vorbereiten und Kuchen servieren

Für die Schmandcreme schlagt ihr die Sahne mit dem Vanillezucker steif. Rührt den Schmand in einer Schüssel kurz glatt und hebt die Sahne dann unter. Verteilt alles auf dem erkalteten Kuchen. Toppt dann jedes Stück mit etwas Lemon Curd. Als Deko könnt ihr Zitronenscheiben verwenden.

Lasst es euch schmecken,
Jutta

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Habeden Kuchen so gebacken, wie von dir beschrieben, er ist geschacklich sehr gut gelungen,jedoch gelang der TEG NICHT SO FLUFFIG WIE AUF DEINEM fOTO: mEIN Mann meint, dass der Teig etwa schliff sei. Vielleicht sollte ich die Eigelb vom Eiweiß trennen und am Ende das steifgeschlagene Eiweiß unterheben?

    Antworten

    • Hallo, ich habe die Eier nicht getrennt. Wichtig ist, die einzeln hinzuzugeben und jeweils richtig gut unterzuschlagen! Ich hoffe das hilft dir. Butter und Zucker sollten davor auch richtig schön cremig sein!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.