vegane Bananenbrot-Muffins Rezept

Bananenbrot Muffins

Ich liebe Bananenbrot. Und in Muffinform sind sie auch noch so schön handlich zum Mitnehmen. Und weil ja bald Valentinstag ist, habe ich schonmal meine Herzchenförmchen rausgekramt ☺

Bananenbrot Muffins

Bananenbrot-Muffins ohne Industriezucker vagere Rezepte Muffins

Dieses Rezept ist übrigens vegan und ohne Industirezucker. Ihr könnt die Sojamilch aber einfach durch Kuhmilch ersetzen, wenn ihr keine zu Hause habt.

Zutaten für die Bananenbrot-Muffins

Ergibt ca. 7 Muffins

  • 2 Bananen
  • 1 EL Zitronensaft
  • 40 ml Sojamilch
  • 70 ml Ahornsirup
  • 125 g Mehl
  • 1/4 TL Natron
  • 1/2 TL Backpulver
  • Prise Salz

So backt ihr die Bananenbrot-Muffins

Das Rezept ist wie so oft hier bei uns, ganz einfach und geht flott.
Zerquetscht die Bananen in einer Schüssel und mischt den Zitronensaft, den Sirup und die Sojamilch mit einem Mixer zu einer homogenen Masse.
Mischt das Backpulver, Salz und Natron unter das Mehl und mixt anschließend alles mit der Bananenmasse zusammen. Füllt den Teig in eure Muffinförmchen und backt die Bananenbrotmuffins 20 bis 25 Minuten bei 190°C Grad im Backofen.

Tadaa. Schon habt ihr kleine Snacks die ihr euren Liebsten am Valentinstag mit in die Proviantstasche schmuggeln könnt.

Alles Liebe,
Eure Maike

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Maike

Geschrieben von Maike Hedder . . Maike – mag Streifenhörnchen und Kirschenkleider, Appelflappen, lebt in den Niederlanden (Wahlholländerin), isst Nutella mit Gouda auf ihrem Brot, sprüht sich das Leben bunt. Freut sich über Mail: maike@kreativfieber.de

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Maike,
    Das hört sich wirklich super lecker an – zumal ich mit Zucker überhaupt nicht gerne backe! Danke für dieses super einfache, leckere Rezept! Das werde ich sicherlich nachbacken!
    Viele Grüße, Izabella

    Antworten

  2. hmm, hört sich lecker an
    würde die am liebsten gleich heute ausprobieren! habe aber kein ahornsirup zu hause… kann ich den ersetzen? mit was?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.