Apfel-Schmand-Törtchen mit Haselnussboden - einfaches Herbstrezept

Apfel-Schmand-Törtchen

Heute haben wir leckere kleine Törtchen für das Einkuscheln auf dem Sofa für euch: Apfel-Schmand-Törtchen mit einem leckeren Haselnussboden. Eigentlich backe ich diesen Kuchen auch oft mal als Blechkuchen, aber in der Törtchenvariante sieht er besonders hübsch aus und ist auch zu schaffen wenn man nicht 10 Verwandte zu Besuch hat!

Apfel-Schmand-Törtchen mit Nussboden

Kaum eine meiner Spezialbackformen ist hier so oft im Einsatz wie mein mini Törtchen Backblech*. Ich liebe einfach, dass man alle Rezepte damit ruckzuck in kleine hübsche Dinger verwandeln kann. Ganz viele Rezepte damit hab ich euch ja schon gezeigt, hier findet ihr alle Törtchenrezepte auf Kreativfieber! Letztens war es mal wieder soweit und habe ich kleine Apfel-Schmand-Törtchen gebacken!

Apfel-Schmand-Törtchen – das braucht ihr

Die Menge reicht für drei kleine Törtchen mit ca. 8 cm Durchmesser

Für die Böden

  • 65 Gramm Butter
  • 75 Gramm Zucker
  • 1 Ei
  • 65 Gramm Mehl
  • 65 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 1 gestrichener Löffel Backpulver

Für die Apfelschicht

  • 1 Apfel
  • Etwas Zimt
  • Etwas Zucker
  • Etwas Vanille
  • 100 Milliliter Apfelsaft
  • Etwas Tortenguss

Für die Schmandschicht

  • 1 Becher Schmand
  • 1 Becher Sahne
  • Zum Bestreuen
  • Zimtzucker

So wird’s gemacht – Apfel-Schmand-Törtchen

Apfel-Schmand-Törtchen mit Haselnussboden - einfaches Herbstrezept - Backideen auf Kreativfieber

Backt als erstes die Böden. Ich habe dazu drei Ringe von meinem mini Törtchen Backblech genutzt. Heizt den Ofen auf 180 Grad vor und trennt dann das Ei. Schlagt das Eiweiß zu Eischnee auf und verrührt das Eigelb mit Zucker und Butter bis alles schön cremig ist. Vermischt dann die trockenen Zutaten und hebt sie abwechselnd mit dem Eischnee unter. Verteilt die Masse in den gefetteten Formen und backt sie ca. 20 Minuten. Lasst sie dann auskühlen.

Schneidet einen großen Apfel in kleine Würfel und dünstet diese mit etwas Zucker, Zimt und Vanille an bis sie weich werden. Löscht das Ganze mit Apfelsaft ab und lasst es noch eben weiterziehen. Hebt dann die Apfelstückchen aus der Flüssigkeit auf die Tortenböden. Den Apfelsaft könnt ihr mit etwas Tortenguss verrühren und dann ebenfalls auf die Böden gießen. Dazu einfach aus einem Tütchen ca. abschätzen wieviel ihr für die Flüssigkeitsmenge benötigt.

Wenn der Tortenguss gekühlt ist, könnt ihr einen Becher Schmand glattrühren und vorsichtig einen Becher geschlagene Sahne unterheben. Verteilt alles auf den Förmchen und bestreut sie dann mit einer dicken Schicht Zimtzucker. Fertig!

Lasst es euch schmecken und habt einen schönen Sonntag,

Jutta

*Partnerlink /Affiliatelink (mehr Info)

Merken

Merken

MerkenMerken

MerkenMerken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.