Smarties Kuchen

Smarties Kuchen

Ohne diese Küchlein wäre mein Kindergeburtstag früher nur halb so schön gewesen und heute gibt’s extra für euch das Rezept: Smarties Kuchen!

Post aus meiner Küche Kindheitserinnerungen

Smarties Kuchen Geburtstag

Juhuuu, ich habe gejubelt, als die Mädels von Post aus meiner Küche das Thema für die neue Tauschrunde bekannt gegeben haben: Kindheitserinnerungen! Mir sind gleich tausend Dinge eingefallen; Kartoffelpfannekuchen (im Rest des Landes auch als Reibeplätzchen bekannt), holländische Pommes, Waffeln mit heißen Kirschen oder Softeis mit bunten Streuseln. Aber ganz heiß oder ganz kalt lässt sich so schwer verschicken, und deswegen hab ich mich in dieser Runde ganz auf mein Kindheits-Highlight-des-Jahres gestürzt: Kindergeburtstag!

Smarties Kuchen damals und heute

Die kleines Smarties Kuchen musste es unbedingt jedes Jahr zu meinem Geburtstag geben, deswegen sind sie Teil 1 aus meinen Paket, das sich auf den Weg zu meinem Tauschpartner Prinz Leinad gemacht hat.

Smarties Kuchen

Smarties Kuchen einzeln

Der Smarties Kuchen ist ein ganz normaler Rührkuchen, das besondere sind eigentlich nur die Smarties oben drauf. Wir haben früher immer kleine Küchlein bekommen (das Wort Muffins gab es da wohl noch nicht) und die Menge reicht für ca. 18 Stück.

Das braucht ihr

… für die Smarties Kuchen

  • 125 Gramm Margarine
  • 150 Gramm Zucker
  • 3 Eier
  • 250 Gramm Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • Ein paar Schlücke Milch

… für die Deko

  • 100 Gramm Vollmilchkuvertüre
  • 1 Packung Smarties
  • Kerzen für das Geburtstagskind
  • Papierförmchen

So wird’s gemacht

Heizt den Ofen schon mal auf 175 Grad vor. Bereitet dann den Rührteig zu, indem ihr erst Margarine, Zucker und Eier schön schaumig schlagt. Gebt dann Mehl und Backpulver dazu und rührt weiter. Dabei einfach Milch zufügen bis der Teig schön saftig und cremig aussieht. Verteilt den Teig dann in den Papierförmchen. Achtet darauf dass ihr sie nur zu 2/3 füllt. Wenn ihr ein Muffinblech habt, könnt ihr die Förmchen in das Blech stellen um zu verhindern, dass der Teig ausläuft und die Küchlein platt werden. Wenn ihr kein Blech habt, könnt ihr einfach 2 oder 3 Förmchen zusammen benutzen. So werden sie etwas stabiler. Jetzt müssen die Smarties Kuchen für 20 Minuten in den Ofen. Testet mit einem Holzstäbchen ob sie gut sind.

Lasst die Küchlein auskühlen und schmelzt dann die Kuvertüre. Jeweils einen Klecks auf die Küchlein geben. Wenn die Kuvertüre etwas angetrocknet ist nur noch die Smarties darauf legen. Und natürlich die Kerzen reinstecken! Fertig! Und so haben sie sich auf den Weg gemacht:

Smarties Kuchen unterwegs

Was für mich noch zu einem Kindergeburtstag dazu gehört und was ich noch alles verschickt habe, erfahrt ihr dann im Laufe der Woche!

Jutta

P.S. : Hier könnt ihr nochmal alles über Post aus meiner Küche nachlesen, vielleicht habt ihr ja Lust das nächste Mal auch mitzumachen.

 

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta_Kreativfieber

Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de

Kommentare (9) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Jutta,
    ich wollte mal kurz mein Feedback da lassen, weil mir die Smarties-Muffins sehr gut geschmeckt haben und auch meinen Gästen. Vor allem war es ganz praktisch, dass das Rezept nicht so dogmatisch genau eingehalten werden musste. Ich hatte weder Waage noch Messbecher zu Hand (provisorischer Auslandsstudentenhaushalt) und habe deswegen die Mengen nur grob geschätzt. Sie sind trotzdem super geworden und erinnerten mich ebenfalls an glückliche Kindertag ;)
    Liebe Grüße, euer Blog ist großartig!

    Antworten

    • Super dass sie so lecker geworden sind :) Danke für dein tolles Feedback, wir freuen uns immer total zu hören wenn es jemandem geschmeckt hat :)

      Antworten

  2. Ich bin völlig begeistert von diesen Küchlein (: Hab sie zum zweiten Geburtstag meiner Tochter gebacken. Ich denke die smartiesküchlein wird’s nun jedes Jahr zum Geburtstag geben…. <3

    Antworten

  3. hallo,
    ich bin gerade dabei die küchlein in den ofen zu schieben.
    dass ist bisher der beste teig den ich je gemacht habe.
    danke für dein leckeres rezept :)

    Antworten

  4. Hallo!
    Ihr macht ja süße Sachen für Kids. Habt ihr vielleicht Lust, ein paar Sachen bei meiner Summerkids-Linkparty zu veröffentlichen?

    Liebe Grüße, Steffi

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.