Cakepops zu Ostern cakeballs

Ostereier-Cakeballs

Dieses Ostern gibt es bei uns kleine Ostereier-Cakeballs auf dem Ostertisch. Wie ihr die super einfach ohne Backen herstellen könnt, verrate ich euch jetzt.

Der Artikel enthält Affiliatelinks / Partnerlands (Info)

Ostereier Cakeballs

Ostereierkuchen Cakeeggs Cakeballs

Ostern ist endlich wieder ein richtiges Jahreshighlight bei uns. Das kommt natürlich durch unsere Kinder, die jetzt endlich im richtigen Alter sind für Ostermagie und das Komplettprogramm von Osterfrühstück bis zu Eierversteckmarathons. Die Große hat schon direkt nach Nikolaus gefragt, wie lange es noch bis Ostern dauert und die Kleine wird dieses Jahr zum ersten Mal Eier suchen können.

Ihr könnt den Kuchenteig vorher natürlich auch noch selber backen. Ich habe es mir hier einfach gemacht und ein Stück Kuchen aus dem Supermarkt genommen. Um die Feiertage hat man ja oft genug zu tun. Vor allem mit 2 Kindern versuche ich dieses Jahr einfach öfters mal in die Easy Peasy Trickkiste zu greifen, um mir etwas Zeit zu sparen.
Einen Cakepopmaker braucht man wirklich nicht hierfür. Außerdem brauchen wir natürlich eierförmige Cakeballs und keine runden Bällchen.

Zutaten für die Ostereier Cakeballs

 

So stellt ihr die Ostereier Cakepops her

Schlagt zuerst die weiche Butter mit dem Puderzucker und dem Frischkäse cremig. Krümelt anschließend den Kuchen in die Schale und knetet die Masse mit den Händen zu einem Teigball.
Rollt jetzt kleine Eier zwischen euren Händen und legt sie auf einen Teller. Ich habe ca. 20 Stück aus dem Teig bekommen. Stellt die Kucheneier jetzt für mindestens eine halbe Stunde ins Gefrierfach.
Als Nächstes stellt ihr ein Kuchengitter auf ein Backpapier und legt die Joghurtglasur mit der Verpackung für bis zu 10 Minuten in kochendes Wasser. Wenn die Glasur geschmolzen ist, füllt ihr sie in eine Schüssel um.
Holt die Kucheneier aus dem Gefrierfach und taucht sie nacheinander in die Glasur. Das Eintauchen und Herausfischen funktioniert gut mit 2 Essgabeln. Legt eure Ostereier auf das Kuchengitter zum Abtropfen und Trocknen.
Wenn die Glasur hart ist, könnt ihr sie mit den Zuckerstiften wie bunte Ostereier verzieren. Das ist übrigens auch eine tolle Aktivität mit Kindern. Zum Schluss klebt ihr noch ein paar Zuckerschmetterlinge oder Ähnliches auf ein paar Eier und schon sind die Ostereier-Cakepops fertig.

Ich wünsche euch ein fröhliches Osterfest.

Eure Maike

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Maike

Geschrieben von Maike Hedder . . Maike – mag Streifenhörnchen und Kirschenkleider, Appelflappen, lebt in den Niederlanden (Wahlholländerin), isst Nutella mit Gouda auf ihrem Brot, sprüht sich das Leben bunt. Freut sich über Mail: maike@kreativfieber.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.