Sonntagskuchen: Tiramisu Torte

Tiramisu ist mein absolutes Lieblingsdessert, aber leider kann ich das ja nicht jedes Mal machen wenn’s mal ein Dessert gibt. Deswegen hab ich mir einfach eine Tiramisu Torte ausgedacht.  Die gibt’s jetzt als Sonntagskuchen und auf die Weise steht Tiramisu dann doch noch heimlich einmal mehr auf dem Speiseplan.

Tiramisu Torte

Die Tiramisu Torte ist ganz schnell und einfach zu machen. Ich habe einfach mein Tiramisu Rezept genommen und überlegt welcher Boden mir gut dazu schmecken würde. Resultat: Knusperboden! So ist es eine Torte ohne Backen geworden, die kriegt wirklich auch jeder Anfänger hin!

Das braucht ihr . . .

. . . für den Knusperboden

  • 200 Gramm Schokolade
  • 1/4 Tüte Cornflakes

. . . für das Tiramisu

  • 250 Gramm Mascarpone
  • 250 Gramm Quark
  • 80 Gramm Zucker
  • 3 Eier
  • 100 Gramm Löffelbiskuits
  • 1 Tasse starken Kaffee
  • Eventuell ein Schlückchen Amaretto

. . . für die Deko

  • 150 Gramm Löffelbiskuits
  • Kakaopulver

So wird’s gemacht

1. Zur Vorbereitung schon mal die Tasse Kaffee kochen und auskühlen lassen.

2. Zuerst macht ihr den Knusperboden. Dazu einfach nur die Schokolade schmelzen mit den Cornflakes vermischen und auf den Boden einer Springform verteilen. Mit einem Löffel andrücken und gleichmäßig verteilen.  Fertig: Ab in den Kühlschrank.

3. Jetzt das Tiramisu. Trennt die Eier und schlagt das Eiweiß steif.  In einer zweiten Schüssel das Eigelb mit dem Zucker verquirlen, dann Mascarpone und Quark dazu geben und gut vermischen. Dann vorsichtig den Eischnee unterheben. Die Löffelbiskuits in der Mitte durchbrechen, ganz kurz in den Kaffee tunken und auch unterheben. Wer Amaretto da hat, kann vorher einen Schuss in den Kaffee schütten.

4. Die Tiramisu-Masse auf den Knusperboden geben und verteilen. Im Prinzip ist die Tiramisu Torte schon fertig, ihr könnt sie in den Kühlschrank geben und die Beine hochlegen. Am besten schmeckt sie wenn ihr sie 3 Stunden drin lasst.

5. Vor dem Servieren könnt ihr noch etwas Kakaopulver über die Tiramisu Torte streuen und den Rand mit Löffelbiskuits verschönern. Dazu einfach die Löffelbiskuits in der Mitte durchbrechen und an den Rand andrücken. Fertig!

Tiramisu Torte Stück

 

Zugegeben, die einzelnen Stücke sind wirklich keine Schönheit, beim Schneiden ist mir die Torte leider etwas zerfallen, aber dafür schmeckt es echt total lecker!

Viel Spaß beim Nachbacken und einen schönen Sonntag,

Jutta

P.S.:  Alle anderen Back- und Rezeptideen von uns findet ihr hier!

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo, ich backe sehhhhhr gerne und ich mache gerne Tiramisutorte aber die ist ganz anders sie ist ohne Schokolade sondern mit Johannesbeeren und oben Kakou sehr lecker, aber deine Torte sieht sehr lecker aus vor allen Dingen weil ich so etwas schokoladigees gerne mag 🙂 lg Martina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.