DIY Baconsalz selbermachen - DIY Geschenkidee für Männer - Vatertag oder Gastgeschenk

DIY Geschenkidee zum Vatertag: Baconsalz selbermachen

Heute haben wir mal wieder ein leckeres kleines Mitbringsel für euch und zeigen euch wie ihr Baconsalz selbermachen könnt! Ruckzuck gemacht und super lecker!

Baconsalz selbermachen – Geschenkidee für Männer

Kleine DIY Geschenke für Männer bitte! Das ist der Wunsch den wir am meisten per Mail geschickt bekommen. Und heute haben wir dazu dann endlich mal wieder etwas Passendes: Baconsalz! Ist ruckzuck gemacht und schmeckt super zu Bratkartoffeln, Rührei, Spiegelei (eigentlich zu jeder Art von Ei!) und auch auf Brot! Ganz ähnlich sind übrigens auch unsere Anleitungen für DIY Olivensalz und BBQ Rub!

PS: Und wo wir gerade beim Thema Mail waren: Hier könnt ihr euch für unseren Newsletter anmelden. Dann bekommt ihr einmal im Monat alle unsere Ideen im Überblick!

Das braucht ihr – Baconsalz selbermachen

Die Menge reicht für ein Glas. Zum Verschenken habe ich allerdings kleine mini Gläschen* (ca. 50 Milliliter) genommen. Die sehen schön aus, und ihr habt gleich mehrere Geschenke fertig!

  • 100 Gramm Bacon
  • 150 Gramm Salz
  • 1/2 Teelöffel frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Teelöffel geräuchertes Paprikapulver
  • 1 Teelöffel Thymian

Ihr könnt mit der Gewürzmischung auch gerne experimentieren! Pfeffer, Paprika und Thymian sind meine Favoriten, aber ihr könnt zum Beispiel speziell für Bratkartoffeln auch ein Bacon-Curry-Salz machen.

Baconsalz selbermachen – so geht’s

Der erste Schritt ist auch gleich der wichtigste: Ihr müsst den Bacon komplett auslassen. Am einfachsten geht das in der Mikrowelle (Achtung: Immer gut abdecken, wenn ihr nicht stundenlang Fettspritzer wegwischen wollt!). Wer wie ich keine hat, kann auch den klassischen Weg in der Pfanne gehen. Legt den Bacon in eine fettfreie Pfanne und bratet ihn an, bis er komplett durch ist. Legt ihn dann auf Küchenpapier. Tupft alles überschüssige Fett ab. Es ist wichtig, dass der Bacon wirklich komplett ausgelassen und nicht mehr weich ist!

Dann kann er zusammen mit den Gewürzen und dem Salz kurz in den Blitzhacker oder die Küchenmaschine bis ein feines Salz entsteht. Sollte euer Salz sehr klumpen, war der Bacon wahrscheinlich zu feucht. Gebt in diesem Fall einfach mehr Salz zur Mischung und lasst es im Backofen mit offener Tür etwas trocknen.

Das fertige Baconsalz hält ein paar Wochen, wenn es richtig trocken ist!

Viel Spaß beim Verschenken,

Jutta

*Partnerlink /Affiliatelink (mehr Info)

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (3) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,
    das mache ich auf jeden Fall nach! Aber könnt ihr mir vielleicht helfen: wie lasse ich den Bacon denn in der Mirko aus? Danke!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.