perfekte Dreiecke auf die Wand malen

DIY perfekte geometrische Wandmuster malen

Das Kinderzimmer der kleinen Holländerin wird langsam immer mehr ihr eigenes Reich, denn mein Office ist ja nun endlich auf den Dachboden gewandert. Letztens habe ich mich dann an die Wände gemacht und wunderschöne bunte Dreiecke gemalt.

*unbezahlte Werbung wegen Markennung // Keine Kooperation

Perfekte geometrische Wandmuster fürs Kinderzimmer selbermachen

Kinderzimmer Wand Dreiecke

Eigentlich hatte ich mich schon in eine Tapete verliebt, aber da jetzt für eine Wand 90 Euro auszugeben, fand ich einfach too much. Zum Glück kam ich dann aber auf die Idee die Wand einfach selbst anzumalen und habe das Wand-Makeover dann sogar für ca. 10 Euro hinbekommen. Das Ergebnis ist wirklich toll geworden. Keine auslaufenden Ränder und mit einer super Farbkombination wie ich finde.

Kinderzimmer Wand bunte Dreiecke

Wenn man 5 verschiedene Farben braucht, aber immer nur ein Minimum an Menge, dann sollte an unbedingt nach Farbtestern im Baummarkt Ausschau halten.
Da ich in den Niederlanden wohne, gibt es von der Marke Flexa (in DE heißt sie Dulux) super praktische Farbroller. Das ist quasi 30 ml Farbe in einer Art Stift mit integrierten Farbroller. Wer die nicht finden kann, der kann natürlich auf die Suche gehen nach kleinen 100 ml Testtöpfchen.

Material für die geometrischen Wandmuster

  • 5 Farbtester ( Farbtöne von Flexa: Dusty Lavender, Rose Wood, Camouflage Green, Denim Drift, Retro Vibe)
  • Alternativ: 5 Farbtestertöpfchen, 5 kleine Wannen, 5 kleine Farbroller
  • 1 Stück Pappe
  • Lineal
  • Bleistift
  • Schere
  • breites Malertape
  • Abdeckplane, feuchter Lappen

Perfekte geometrische Wandmuster fürs Kinderzimmer: so geht’s

Dreiecke im Kinderzimmer malen

Kühn wie ich bin, habe ich sogar gar keine Abdeckplane benutzt. Das hätte ich aber sicherlich nicht getan, wenn ich nicht diese Alles-in-Ein-Farbroller gehabt hätte. Wenn man mit offenen Farbtöpfen und Wannen arbeitet, sollte man dies unbedingt tun. Ich spreche da natürlich aus Erfahrung.

Erst einmal bastelt ihr euch aber drei Dreiecksschablonen in unterschiedlichen Größen.

Die Größen der Dreiecke sind: 15 x 15 x 12,5 cm; 11, x 11,5 x 10,5 cm; 9 x 9 x 8 cm.

Wenn ihr die Dreiecke mit Bleistift auf die Pappe malt und ausgeschnitten habt, übertragt ihr alle Dreiecke in einer nicht symmetrischen, spielerischen Anordnung mit Bleistift auf die Wand. Am besten fangt ihr mit den Größten an und endet mit dem Kleinsten um weiße Flächen zu füllen.
Ich habe in total 35 Dreiecke gemalt. Davon sind 13 groß, 8 mittelgroß und 14. klein. Achtet bei der Verteilung darauf, dass die Dreiecke Gerade sind und ihr die komplette Wand ausnutzt. Wenn ihr das Zimmer einmal umstellt, wollt ihr keine weißen Stellen an der Wand haben.

Wenn ihr zufrieden mit der Aufteilung seid, dann könnt ihr die Dreiecke mit dem Tape abkleben. Drückt das Tape gut an und achtet darauf, dass der Rand wirklich breit ist, damit ihr mit dem Farbroller nicht außerhalb des Dreiecks die Wand anmalt. Wer zu dünnes Tape hat, kann natürlich auch doppelt nebeneinander kleben.

Dann könnt ihr anfangen die Dreiecke auszufüllen. Versucht die Farbe nicht zu dick auf den Roller aufzutragen und testet es am besten irgendwo unten an der Wand bei einem Dreieck, das etwas versteckt ist.

Fangt mit einer Ecke an und achtet darauf, dass nie zwei Farben nebeneinander stehen. So habe ich mich von links nach rechts durchgearbeitet und darauf geachtet, dass die Farben in allen Größen schön verteilt sind. Wenn ich ein Dreieck in einen dunklen Ton gefärbt habe, habe ich darauf geachtet, dass das Dreieck daneben etwas heller ist etc. Bei mir verlief das irgendwie ganz natürlich. Ihr könnt die Farbaufteilung aber auch vorher Planen und mit Bleistift leicht in jedes Dreieck Markierungen setzen.

Das Tape habe ich relativ zügig, nach kurzen Trockenpausen wieder entfernt, damit sie nicht am Tape antrocknet und die Ränder sauber abgezogen werden können.

Das war es auch schon. Es war super einfach und verlief alles glatt. Das Zimmer hat eine richtig freundliche Ausstrahlung bekommen. Passend zur neuen Wand habe ich auch endlich eine wunderschöne neue Zimmerlampe aus natürlichen Materialien gefunden, die es ganz gemütlich macht.

Alles Liebe,
Eure Maike

 

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Maike

Geschrieben von Maike Hedder . . Maike – mag Streifenhörnchen und Kirschenkleider, Appelflappen, lebt in den Niederlanden (Wahlholländerin), isst Nutella mit Gouda auf ihrem Brot, sprüht sich das Leben bunt. Freut sich über Mail: maike@kreativfieber.de

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Ist toll geworden, da wird sich die Kleine sicher freuen 🙂 Ich habe so was in meiner Küche an einer freien Wand mit hellgrünen Punkten in drei verschiedenen Größen gemacht, gefällt mir immer noch.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.