simpler kaesekuchen

Sonntagskuchen: Simpler Käsekuchen

Unser Sonntagskuchen heute ist ein ganz simpler Käsekuchen. Mein Geheimrezept wenn’s mal echt schnell gehen muss und nichts schief gehen darf! Also wirklich ein easy peasy cheesecake!

 Simpler Käsekuchen

Diesen Käsekuchen backe ich schon seit Jahren immer wieder. Er ist in 10 Minuten zusammengerührt, die Zutaten hab ich meistens eh zuhause und er schmeckt allen, auch wenn er gerade noch warm aus dem Ofen kommt. Am meisten freue ich mich aber immer auf die Reste am nächsten Tag. Richtig schön kühl als Pausensnack. Wenn denn Reste überbleiben …

Simpler Käsekuchen – Das Rezept

Das Rezept kenn ich mittlerweile schon in und auswendig. Es stammt angeblich aus einem Backen mit der Maus Backbuch, also kein Wunder dass es so einfach ist! Aus welchem genau kann ich euch aber leider nicht sagen, weil ich es schon vor ein paar Jahren mündlich überliefert bekommen habe . Die Menge reicht für eine 28er Springform.

  • 250 Gramm Butter
  • 200 Gramm Zucker
  • 4 Eier
  • 125 Gramm Gries
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver (Achtung: unbedingt das zum Kochen nehmen!)
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Kilogramm Magerquark
  • Eventuell eine Spritzer Zitrone

So wird’s gemacht

simpler Käsekuchen

Einfach alles in dieser Reihenfolge miteinander vermixen! Das war’s! Stellt also den Ofen schon mal an, wenn ihr anfangt die Zutaten zusammen zu suchen, damit er auch richtig vorheizen kann. Auf 160 Grad! Ich spanne immer einen Bogen Backpapier in die Springform, fette den Rand ein und bestäube ihn zusätzliche mit Mehl, damit sich der Kuchen gut löst.

Wem das jetzt zu simple ist : Einfach noch Blaubeeren, Himbeeren  oder Kirschen drauf werfen bevor ihr den Käsekuchen in den Ofen stellt! Schmeckt alles super!

Der Käsekuchen muss dann ca. 1 Stunde im Ofen bleiben und dann ist er schon fertig!

Lasst ihn euch gut schmecken und einen schönen Sonntag,

Jutta

P.S. : Alle anderen Kuchen, Torten, Muffins, Cupcakes, Cake Pops, Pralinen und und und …. findet ihr hier!

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (5) Schreibe einen Kommentar

  1. Ohhh, für leckere Käsekuchenrezepte bin ich immer zu haben 🙂

    Dass ihr beide in Holland lebt/gelebt habt, macht mich furchtbar neugierig. Ich werd in Zukunft noch öfter stöbern kommen.

    Liefs, Maja

    PS: Bist du/seid ihr zufällig auch bei HelloEtsy in Eindhoven?

    Antworten

    • Hallo Maja,

      bei HelloEtsy in Eindhoven sind wir leider nicht dabei! Aber schön, dass du uns gefunden hast und jetzt öfter mal vorbei schaust 🙂

      Antworten

  2. Das Rezept klingt super einfach – perfekt für einen schnelle Sonntagskuchen.
    Nur eine Frage habe ich da noch: NImmst du Hartweizengries oder Weichweizengrieß?

    Liebe Grüße Maren

    Antworten

    • Hallo Maren, normalerweise Weichweizengrieß, wenn ich nichts anderes im Haus hatte, habe ich aber auch schonmal Hartweizen genommen… schmeckte auch 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.