PAMK froh und lecker: Karamellsoße

Jippie, die neuste Runde Post aus meiner Küche ist gestartet und mein Paket ist mittlerweile bei meine Tauschpartnerin Johanna angekommen. Also höchste Zeit, dass ich euch zeige was ich ihr geschickt habe! Los geht’s mit Karamellsoße!

Selbstgemachte Karamellsoße

karamellsosse selbermachen

Wer meinen Apfel Karamell Käsekuchen gesehen hat, der kennt dieses Rezept schon, aber Karamellsoße macht ja nicht nur Käsekuchen besser, sondern eigentlich alles. Deswegen habe ich auch Johanna ein Gläschen ins PAMK Paket gepackt. Johanna betreibt übrigens den schönen Blog pink-e-pank.de, schaut doch mal bei ihr vorbei!

Das braucht ihr

• 130 Gramm Sahne
• 60 Gramm Butter
• 150 Gramm Zucker
• 3 Esslöffel Wasser

So wird’s gemacht

Schnappt euch einen kleinen Topf und erhitzt Sahne und Butter bis die Butter geschmolzen ist. Stellt ihn dann erst mal zur Seite.

Erhitzt dann Zucker und Wasser in einem großen Topf. Bitte wirklich einen großen Topf verwenden, die Masse sieht zwar klein aus aber kocht nachher ganz schön hoch und blubbert. Den Zucker unter ständigem Rühren kochen lassen bis die Masse langsam eine Bernsteinfärbung annimmt.

In diesem Moment die heiße Sahne (ich koche sie immer nebenbei nochmal kurz auf) in den Topf gießen. Sofort vom Herd nehmen und kräftig rühren. Die Karamellsoße in einen anderen Behälter gießen und ab und zu umrühren bis sie kühl ist. Oder warm ein bisschen naschen! Dann ist sie einsatzbereit und kann über jeden Kuchen gekippt werden.

Verpackt habe ich das Ganze in einem kleinen Glas auf das ich ein Label geklebt habe. Das Label habe ich nach der PAMK Ankündigung auf Facebook gestaltet. Wenn ihr den Mädels noch nicht folgt, macht das doch. Dann verpasst ihr die nächste Runde garantiert nicht. Und was ich sonst noch in das Päckchen für Johanna gesteckt habe erfahrt ihr in den nächsten Tagen.

Lasst es euch schmecken,

Jutta

P.S. : Gestern haben wir ein tolles GiveAway mit Halvtone gestartet! Schaut doch mal vorbei!

Merken

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (8) Schreibe einen Kommentar

    • Hallo Jojo,
      wenn du die Soße so behandelst wie Marmelade mit ausgekochten und sterilen Gläsern dann kann sie bis zu 3 Monate halten. Ansonsten würde ich sie zügig aufbrauchen, zwei Wochen hält sie aber bei mir schon!
      Liebe Grüße!

      Antworten

  1. mhhh lecker, ich hatte tollerweise auch toffeesauce in meinem päckchen und hab mich voll gefreut, die könnt ich jetzt grad auf alles tröpfeln 😉 das label ist echt schön geworden! viele liebe grüße julia

    Antworten

    • Hmm Toffeesauce klingt suuuperlecker. Sowas ähnliches kommt noch, kann ich schon verraten…nur mit hicks 😉

      Antworten

  2. Ich hab neulich schnell Karamellsoße zu den Pancakes gemacht. Ahronsirup mag ich nämlich nicht. Kann ich empfehlen aber noch besser ist Karamellsoße auf dem Grießbrei … Unbedingt mal ausprobieren!

    Cheers, Tobia

    Antworten

  3. ist es nicht so, dass man das zucker-wasser während des karamellisierens auf keinen fall umrühren sollte, da sonst der zucker kristallisieren könnte?!
    lg

    Antworten

    • Hallo Maya, ja, das habe ich auch schon oft gehört, ich habe aber immer die besten Ergebnisse erzielt wenn ich langsam und stetig gerührt habe – sonst sind bei mir einige Stellen schon dunkel geworden bevor der Zucker komplett geschmolzen war.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.