Spekulatius Trüffel selbermachen

Heute haben wir mal wieder eine Geschenkidee aus der Küche für euch. Wenn ihr euch denn dann von den Spekulatius Trüffeln trennen könnt… die sind nämlich super, super lecker! Vielleicht macht ihr am besten direkt die doppelte Menge!

Spekulatius Trüffel selbermachen – leckere Pralinen zum Verschenken

Bei mir ging die Spekulatius Saison dieses Jahr extrem früh los. Ich habe für einen Fotoauftrag ein paar Spekulatius gebraucht und gebe zu dass ich mit meinem Gesuche im Supermarkt vielleicht dafür gesorgt habe, dass sie 2017 schon zu Ostern in die Regale geräumt werden. Ist mir aber auch egal, denn ich liiiiiebe Spekulatius. Für mein Fotoshooting habe ich zum Glück auch nur zwei, drei gebraucht, der Rest durfte sich in leckere Pralinen verwandeln: Spekulatius Trüffel! Yummy! Hier kommt das Rezept für euch (das übrigens auch mit weißer Schokolade ganz hervorragend, aber sehr viel süßer schmeckt).

Spekulatius Trüffel selbermachen - Geschenkideen aus der Küche - Weihnachtspralinen

Spekulatius Trüffel – das braucht ihr

Die Menge reicht für ca. 40 Stück

  • 200 Gramm Spekulatius
  • 75 Gramm Butter
  • 30 Gramm Puderzucker
  • Einen ordentlichen Schuss Amaretto
  • 200 Gramm Zartbitterschokolade
  • 2 – 3 Esslöffel Backkakao Pulver

Spekulatius Trüffel selbermachen – so geht’s

DIY Geschenkidee - Spekulatius Trüffel selbermachen - Geschenkideen aus der Küche

Die Spekulatius Trüffel sind ruckzuck und ganz unkompliziert gemacht. Als erstes wandern die Spekulatius einmal in den Blitzhacker und werden zu Pulver verarbeitet. Wenn ihr keinen Blitzhacker habt, könnt ihr euch auch mit einem Gefrierbeutel und dem Nudelholz austoben.

Lasst dann die Schokolade in einem Wasserbad schmelzen und schlagt in der Zwischenzeit Butter und Puderzucker in einer Schüssel schön schaumig. Dann wandern Amaretto, geschmolzene Schokolade und Spekulatius dazu. Vermischt alles gründlich und stellt die Schüssel danach in den Kühlschrank.

Nach ein zwei Stündchen könnt ihr weiterarbeiten. Nehmt mit einem Teelöffel kleine Klumpen von der Masse ab und formt sie zu Kugeln. Die rollt ihr dann noch einmal über einen Teller mit dem Backkakao und fertig sind eure Spekulatius Trüffel!

Theoretisch halten sie sogar ein paar Wochen, und wenn sie so zwei, drei Tage durchgezogen sind schmecken sie so richtig lecker. Bei uns ist es aber schon ein Wunder wenn ein einziger Trüffel bis Tag 3 überlebt!

Und wenn ihr jetzt nach einer schönen Verpackung sucht: Hier zeigen wir euch wie ihr ganz einfach selber eine falten könnt!

Lasst es euch schmecken,

Jutta

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (9) Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Jutta,
    wow sieht das lecker aus. Ich bin mit meiner Planung auch schon bei Weihnachten und diese Spekulatius Trüffel scheinen das perfekte Geschenk für meine Nachbarn zu sein! Die muss ich unbedingt ausprobieren. Danke für diese tolle Anleitung

    Liebe Grüße,
    Sofie

    Antworten

  2. Das hört sich echt lecker an! Vielleicht mach ich die für meinen besten Freund zu Weihnachten… Was kann man denn anstatt des Amarettos in die Trüffel geben, quasi als alkoholfreie Variante?
    Lieben Gruß, Anneli

    Antworten

  3. …..hmmmmm….das hört sich ja zu köstlich an……Pralinen mache ich ja oft schon mal,….aber diese tollen Sachen versuche ich jetzt auch mal….in den nächsten Tagen……
    Liebe Grüße…….

    Antworten

  4. Ich habe sie schon vier Mal gemacht, immer wieder lecker und ein tolles Geschenk!
    Danke für das Rezept!

    Antworten

  5. Habe sie gestern für einen wohltätigen Zweck gemacht. Die sind ja wirklich sensationell. Vielen Dank für’s Rezept.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.