Torte mit Blutorange

Grapefruittorte

Bereit für eine Schichttorte mit etwas Bite? Diese Grapfruit Torte ist für diejenigen die es nicht immer so zuckersüß haben wollen.

Grapefruittorte

Grapefruit Torte Blutorange

Für die Torte habe ich eine kleine Herzchenbackform benutzt mit einem Durchmesser von ca. 18 cm.

Zutaten für die Grapefruittorte

Für den Teig

  • 2 Eier
  • 75 Zucker
  • 75 Mehl
  • 1 TL BP

Für die Creme

  • 375 Quark
  • 100 Frischkäse
  • 75 Zucker
  • 250 Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 2 Blatt Gelatine
  • 90 ml Grapefruitsaft

Für das Grapefruittopping

  • 4 Blatt Gelatine
  • 125 Grapefruitsaft
  • 5 g Zucker

So backt ihr die Grapefruittorte

Wärmt den Backofen auf 180°C Grad vor. Gebt die Eier mit dem Zucker in eine Schüssel und schlagt sie mit dem Rührgerät schaumig. Anschließend gebt ihr das Mehl zusammen mit dem Backpulver hinzu. Der Teig kommt für etwa 20 Minuten in den Backofen. Wenn er abgekühlt ist, könnt ihr ihn aus der Form holen und ihn horizontal in zwei Hälften schneiden.

Jetzt kommt die Creme an die Reihe. Schlagt die Sahne steif. Rührt in einer weiteren Schüssel den Quark mit dem Frischkäse und dem Zucker und Vanillezucker zusammen und rührt dann auch die Sahne unter.

Lasst die Gelatine 5 Minuten lang in Wasser einweichen, wringt sie aus und löst sie in einem Topf mit 10 EL warmen Grapefruitsaft auf. Wenn die Gelatine aufgelöst ist, lasst ihr sie auf Zimmertemperatur abkühlen und mischt sie unter die Creme.

Gebt etwas von dem Saft auf den Tortenboden.
Streicht dann die Creme dick auf den Kuchenboden, legt die zweite Hälfte oben drauf , tröpfelt wieder etwas Saft drüber und bestreicht auch diese mit einer dicken Schicht Creme.

Ihr müsst den Saft übrigens nicht vollständig aufbrauchen. Stellt die Torte jetzt mindestens 2 bis 3 Stunden in den Kühlschrank.

Währendessen bereitet ihr das Topping vor. Weicht die Gelatineblätter 5 Minuten in Wasser ein, wringt sie aus und löst sie in einem Topf in warmen Grapefruitsaft auf. Gebt auch den Zucker hinzu.

Lasst die Gelatine nun im Kühlschrank etwas steif werden, sodass sie noch dickflüssig ist zum gießen aber nicht mehr wässrig ist. Wenn sie die gute Konsistenz hat, gießt ihr das Topping vorsichtig über die Torte.

Sollte das Topping schon zu dickflüssig sein, könnt ihr es einfach leicht erwärmen und einmal durchrühren. So wird es wieder gießbar.

Lasst die Torte jetzt ganz steif werden und mindestens weitere 2 bis 3 Stunden, am besten über Nacht im Kühlschrank stehen.

Alles Liebe, 

Eure Maike

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Maike

Geschrieben von Maike Hedder . . Maike – mag Streifenhörnchen und Kirschenkleider, Appelflappen, lebt in den Niederlanden (Wahlholländerin), isst Nutella mit Gouda auf ihrem Brot, sprüht sich das Leben bunt. Freut sich über Mail: maike@kreativfieber.de

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Sehr cooles Rezept, habe es Heute gleich mal selber ausprobiert. War ein guter Sonntagskuchen haha 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.