DIY Türen für Billy Regale bauen Ikea Hack Anleitung

DIY Türen für Billy Regale bauen

Bei unserem IKEA Ivar Hack Tutorial für ein Sideboard fürs Wohnzimmer habe ich es ja schon angedeutet – die Veränderung hat eine ganze Einrichtungslawine losgetreten. Unter anderem wirkten die offenen Billy Regale plötzlich zu unruhig. Weil diese zu dem neuen Sideboard passen sollten, haben wir sie einfach selbst ein bisschen verändert und ich zeige euch heute, wie ihr DIY Türen für Billy Regale bauen könnt.

Möbel DIY – so baut ihr selber Türen für Billy Regale

DIY Türen für Billy Regale bauen Schritt für Schritt Anleitung Ikea Hack

Das selbstgebaute Ivar Sideboard hat super viel Stauraum und dadurch konnten eine komplette Spielesammlung aus den Regalen in das Sideboard wandern. Allerdings war durch auch kein Platz mehr für eine alte Hängevitrine, die bisher aus Barschrank genutzt wurde. Damit Gläser und Drinks nicht offen in den Regalen stehen müssen, haben wir einfach Türen dafür gebaut, die Dank Farbe und Griffen perfekt zum Sideboard passen. Das ist ganz einfach!

DIY Ikea Ivar Hack Sideboard bauen

Material für DIY Türen für Billy Regale

Unbeauftragte Werbung – Die Materialliste enthält Partnerlinks/Affiliatelinks (mit * markiert), das bedetuet wir bekommen eine kleine Provision wenn ihr über diesen Link etwas bestellt. Der Preis für euch ändert sich dadurch nicht.

  • Holz (pro Tür 40 x 197 cm, ca. 2 cm dick)
  • Schleifpapier
  • 2 in 1 Möbelbuntlack (individuell angemischt, fertig kann ich diese Marke* empfehlen)
  • Lackroller und Lackpinsel
  • Holzlochsäge (entsprechend dem Scharnier)
  • Pro Tür 3 Scharniere Utrusta*
  • Pro Tür ein Möbelgriff Marmor*
  • Billy Regale*

DIY Türen für Billy Regale bauen – so geht es

DIY Türen für Billy Regale bauen Schritt für Schritt Anleitung

Pro Tür benötigt ihr eine Holzplatte der Größe 40 x 197cm. Sie sollte ca. 2 cm dick sein. Diese Maße gelten für ein Standardregal. Markiert euch die passende Stelle für das Scharnier und bohrt dann mit dem Lochbohrer die Löcher dafür. Dabei ist es wichtig, dass ihr daran denkt, dass die Schranktüren auf dem Regal aufliegen. Die Löcher sollten also auf der Tür weit genug innen liegen, damit Platz für das Scharnier ist. Die Scharniere haben schon integrierte Dämpfer – das finde ich beim Schließen immer super praktisch.

Schleift die Platte einmal mit einem feinen Schleifpapier an und säubert sie gründlich. Lackiert sie dann in dünnen Schichten mit dem Möbellack. Achtet darauf, dass ihr beim Lackieren immer in die gleiche Richtung streicht. Für ein gleichmäßiges Bild könnt ihr zuerst einmal horizontal arbeiten, die letzte Schicht sollte jedoch vertikal sein.

Schraubt die Türen dann an das Billy Regal und richtet sie aus. Danach könnt ihr die Stellen für die Möbelgriffe markieren und diese ebenfalls anschrauben.

Fertig!

Viel Spaß beim Nachbauen,
Jutta

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (3) Schreibe einen Kommentar

  1. Die Türen sind mega schick. Coole Farbe. Aber theoretisch könnte man doch auch die Türen im Markt kaufen und einfach anmalen? Dann spart man sich das zusägen (lassen) und Löcher rein machen und so. Oder hält da die Farbe nicht gut? LG

    Antworten

    • Uns ist es schon passiert, dass wir Türen nachkaufen wollten und die dann ein neues Design hatten. Die Zierleisten waren anders. Auch wechselt ikea manchmal den Weißton und die Schrauben. Wir haben Billyregale aus verschiedenen Jahren und können die Regalbretter nicht zwischen den Regalen austauschen.
      Und außerdem sind sie so doch viel individueller an die anderen Möbel anpassbar. 🙂

      Antworten

    • Hi Chrissy, das geht natürlich auch. Allerdings sind die Türen die man kaufen kann nicht aus Echtholz. Das heißt abschleifen und neustreichen funktioniert dann nicht, wenn man die Farbe mal ändern will. Auf der Folienbeschichtung hält auch nicht jeder Lack so gut und man bekommt schnell Macken. Natürlich ist das deutlich weniger Aufwand – je nachdem was man selbst gerade wichtig findet kann man Variante 1 oder 2 wählen!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.