Ordnung am Arbeitsplatz DIY Ständer für Monitor Bildschirm

DIY Monitorständer mit Fächern

Hallo, schöner Arbeitsplatz. Das DIY heute ist nicht nur super funktional und praktisch, es liefert auch gleich einen schön aufgeräumten Schreibtisch. Irgendwie hatte ich mich ja schon an meine alte Monitorerhöhung oder besser gesagt, das mit Geschenkpapier eingewickelte Buch, gewöhnt. Aber die beste Lösung war das ja irgendwie auch nicht.

DIY Monitorständer mit Fächern für einen aufgeräumten Schreibtisch

DIY Ordnung Monitorständer mit Fächern aus Holz

Tastatur aufräumen

Mein neuer Monitorständer ist super praktisch, denn es ist genug Platz um die Tastatur und die Maus wegzulegen, wenn ich mal eben Stift und Papier zur Hand nehmen möchte und mehr Platz brauche. Außerdem konnte ich ihn in der Höhe genauso abstimmen, wie ich es für meine ergonomische Arbeitshaltung brauche. Die Hinterseite ist offen. So kann ich mein Kamera -USB Kabel von hinten durch das Fach leiten und dort verstecken, bis ich es brauche.

Material für den DIY Monitorständer

  • Holzbrett zugeschnitten (2 mal: 60 x 20 cm, ca 1,5 cm dicke Bretter
  • Holzlatte zugeschnitten (3 mal: 5 x 20 cm ; ca 1,5 cm dicke Latte)
  • Holzlack
  • Pinsel
  • Schleifpapier / Schleifmaschine
  • Holzleim
  • 3 Leimklemmen
  • Lineal / Zollstock
  • Bleistift
  • Staubtuch
  • Taschentuch

DIY Monitorständer – so geht’s

Anleitung Monitorständer Selbermachen

Wenn ihr die Holzteile im Baumarkt zusägen lassen könnt, dann geht das ganze DIY auch ziemlich schnell und ist wirklich nicht schwer. Ihr müsst nicht viel handwerkliches Geschick mitbringen für dieses DIY.

Das Ganze besteht aus zwei Brettern, einem Bodenbrett, eine Oberseite und drei kleinen Holzlatten, die die Höhe des Monitorständers bestimmen.

Vor dem Zusammenbauen habe ich alle Kanten und Ecken leicht abgeschmirgelt, damit der Ständer keine Splitter oder scharfe und unschöne Kanten aufweist. Also nehmt euch etwas Zeit und schmirgelt die Ecken etwas stumpfer. Entstaubt die Bretter anschließend mit einem Tuch.

Legt nun ein Brett auf den Boden und platziert die drei Abstandshalter gerade auf dieses Brett. Zwei Abstandhalter kommen links und rechts an die Außenseiten. Das Dritte habe ich leicht dezentral platziert, sodass ein Fach von ca. 31 cm Breite für meine Tastatur entstand. Markiert die Ränder mit einem Bleistift.

Tragt dann den Holzleim auf die Unterseite der drei Abstandsbalken ein und platziert sie an die gewünschte Stelle. Herauslaufenden Leim könnt ihr mit einem Taschentuch abwischen.

Schmiert dann die Oberseite der drei Balken mit Leim ein und platziert das zweite Brett vorsichtig oben drauf. Fixiert jetzt die Bretter mit drei Leimklemmen. Am besten könnt ihr den Ständer dabei schräg über eine Tischkante stellen, sodass die Leimklemmen befestigt werden können. Ich habe sie über Eck auf einem Geländer abgestellt.

Lasst das Ganze mindestens eine Stunde kleben. Ich habe die Klemmen selber aber am nächsten Tag erst wieder abgeschraubt. Wer Angst um die Stabilität hat, könnte von unten noch ein paar Schrauben durch die Unterseite in die Abstandsbretter schrauben. Mein Monitorständer fühlt sich allerdings ziemlich solide und fest an. Deshalb verzichte ich drauf. Die Bretter auf denen die Oberseite aufliegt sind 1,5 cm dick und 20 cm lang, dadurch ist der Ständer sehr stabil.

Jetzt könnt ihr euren Monitorständer lackieren. Ihr könnt alle Teile natürlich auch schon vor dem Kleben lackieren und dann die Klebestellen nachher nochmal überpinseln. Die Reihenfolge ist eigentlich egal.

Wenn der Lack getrocknet hat und stoßfest ist, ist der DIY Monitorständer auch schon einsatzbereit.

Tadaaa. Arbeiten an einem aufgeräumten und schönen Schreibtisch macht doch gleich wieder mehr Spaß.

Erhöhung für den PC Bildschirm Mac

Alles Liebe,
Eure Maike

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Maike

Geschrieben von Maike Hedder . . Maike – mag Streifenhörnchen und Kirschenkleider, Appelflappen, lebt in den Niederlanden (Wahlholländerin), isst Nutella mit Gouda auf ihrem Brot, sprüht sich das Leben bunt. Freut sich über Mail: maike@kreativfieber.de

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Das ist richtig geil! Ich hab genau für dieses Problem eine schöne Lösung gesucht. Projekt für einen nassen Herbsttag. 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.