DIY Anhänger aus Schrumpffolie basteln

DIY Geschenkanhänger aus Schrumpffolie

Ich wollte schon seit Jahren immer mal etwas mit Schrumpffolie machen. Und jetzt ist es endlich so weit, denn meine liebe Freundin Anna-Lena hat mich mit ihren Ideen angesteckt. Ich habe kleine Geschenkanhänger hergestellt und bin begeistert von den unendlichen Möglichkeiten, die man mit der Folie anstellen kann.

DIY Geschenkanhänger aus Schrumpffolie

Geschenkanhänger selber machen

Das Prinzip ist relativ simpel. Man malt oder schreibt auf eine Folie und legt sie dann für kurze Zeit in den Backofen. Dort schrumpft sie dann zu ¼ ihrer Größe und man bekommt ein dickes, festes Stück Plastik.

Ich habe zwei verschiedene Sorten Folie ausprobiert. Transparente und matte Folie. Bei der transparenten Folie sieht das Motiv auf der nicht beschriebenen oder bemalten Seite noch besser aus, weil alles schön glatt ist. Wenn man etwas schreibt, sollte man also am besten in Spiegelschrift schreiben.
Die Matte Folie wirkt schön, weil man eine Art Milchglas Effekt als Hintergrund bekommt.
Es gibt auch spezielle Folien, auf die man drucken kann. Ich habe einmal einen Druckversuch mit meiner transparenten Folie gestartet und es hat einfach nicht geklappt. Die Farbe blieb nicht haften und das Motiv war kaum zu erkennen. Ich werde die Druckfolie demnächst dann auch nochmal testen.

Das braucht ihr für die DIY Geschenkanhänger aus Schrumpffolie

  • Schrumpffolie (transparent * oder matt*)
  • wasserfeste Marker (schwarz oder farbig, zum Beispiel Gold)
  • Locher oder Motivstanzer*
  • eventuell Papier und Drucker + PC zum Vormalen/Vorschreiben

So stellt ihr die DIY Geschenkanhänger aus Schrumpffolie her

Anleitung Anhänger aus Schrumpffolie machen

Bevor ihr anfangt, solltet ihr damit rechnen, dass euer Motiv oder Name zu ¼ Größe schrumpfen wird. Also arbeitet extra groß.

Wer nicht frei Hand schreiben oder zeichnen will, der kann sich einfach einen Schriftzug ausdrucken oder einen Namen oder ein Motiv auf einem Blatt vormalen. Dies könnt ihr dann auf die Folie übertragen und durchpausen.
Schneidet den Anhänger dann in der gewünschten Größe aus. Damit ihr ein Band an den Anhänger hängen könnt, solltet ihr das Stück Folie noch mit einem Loch versehen. Denkt daran, dass auch das Loch schrumpfen wird. Mein Motivstanzer hat einen Durchmesser von 1,5 cm.

Wärmt dann den Backofen auf 160°C Grad vor. Legt eure Folie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Lasst das Motiv je nach Größe ca. 6 bis 8 Minuten im Backofen.
Die Folie wird sich erst aufrollen und anschließend wieder glätten. Wenn ihr allerdings ein sehr längliches Stück Folie ausgeschnitten habt, kann es passieren, dass die Folie nicht wieder ganz glatt wird, sondern einen leichten Schwung behält, wie eine Banderole. Das sieht eigentlich sogar ganz schön aus, vor allem für ein Namensschild.

Holt euren verwandelten Anhänger dann vorsichtig aus dem Ofen und lasst ihn abkühlen. Das geht ganz schnell. Jetzt ist er hart und bereit für den Einsatz.

Anhänger Selbermachen

Ihr könnt natürlich auch einen Schlüsselanhänger oder Ähnliches mit der Folie basteln.

Alles Liebe,
Eure Maike

 

* Partnerlinks (Info zu Werbung)

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Maike

Geschrieben von Maike Hedder . . Maike – mag Streifenhörnchen und Kirschenkleider, Appelflappen, lebt in den Niederlanden (Wahlholländerin), isst Nutella mit Gouda auf ihrem Brot, sprüht sich das Leben bunt. Freut sich über Mail: maike@kreativfieber.de

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Maike,

    bisher dachte ich ja immer, was kann man denn mit Schrumpffolie Schönes machen. Aber jetzt merke ich – man braucht diese unbedingt 🙂
    Ich finde die Geschenkanhänger- Idee klasse.

    LG
    Rebekka

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.