Nutella Apfel Crumble

Heute gibt’s das perfekte Comfort Food für den Sofasonntag: Nutella Apfel Crumble. Den schiebt ihr innerhalb von 5 Minuten in den Ofen und dann müsst ihr nur noch 20 Minuten warten und könnt ihn sofort warm genießen!

Nutella Apfel Crumble – am besten noch warm mit einer Kugel Eis genießen

Für den Nutella Apfel Crumble hab ich meist alle Zutaten im Haus und gerade deswegen ist er auch ein super Rezept wenn spontan Gäste kommen. Manchmal braucht man gar keine super Torte, mit so einem Schälchen warmen Crumble ist jeder happy. Dann noch schnell einmal rüber in den Kiosk gerannt und ein bisschen Eis dazu geholt und der Nachmittag ist perfekt. Sollten bei euch Freunde vor der Tür stehen, müsst ihr das Rezept allerding ein bisschen hochrechnen, denn den Crumble auf dem Foto hab ich ganz alleine für mich gemacht. Nach ein paar Wochenenden ständig unterwegs brauchte ich dringend mal einen Kuscheldecke-Serienmarathon-Zeitschriftenblätter-Verstandaufnull-Sonntag. Und an dem war der Nutella Apfel Crumble mein kleines Highlight!

Nutella Apfel Crumble - einfache Rezeptideen mit Nutella - Kreativfieber.de

Das braucht ihr – Nutella Apfel Crumble

Das Rezept reicht für ein kleines Ofenförmchen. Je nachdem wie groß der Nutellajunkie Anteil in euch ist und ob ihr auch noch Eis dazu servieren wollt, reicht das für 1 bis 2 Personen.

  • 1 Apfel
  • 1/2 Teelöffel Zimt
  • 1 Esslöffel Nutella
  • 1 Teelöffel Butter
  • 3/4 Esslöffel brauner Zucker
  • 2 Esslöffel Mehl
  • Ca. 1 Esslöffel Mandelstifte

So wird’s gemacht – Nutella Apfel Crumble

Einfacher kann ein Rezept eigentlich nicht sein. Heizt den Ofen auf ca. 175 Grad vor. Dann schneidet ihr den Apfel in kleine Stückchen und vermischt ihn mit dem Zimt. Ab in die Ofenform und dann die Nutella drüber verteilen. Butter, Zucker und Mehl grob mit den Fingern zu Streuseln formen. Über die Nutella streuen und obendrauf noch ein paar Mandelstifte verteilen. Ab in den Ofen bis die Streusel leicht braun werden (dauert ca. 20 Minuten) und dann warm genießen.

Mhhhhh, happy Sunday und lasst es euch schmecken,

Jutta

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (11) Schreibe einen Kommentar

  1. Das klingt ganz nach meinem Geschmack liebe Jutta! Vor allem scheint es ja echt ganz einfach umsetzbar zu sein. Na da weiß ich doch was es nächste Woche mal gibt 🙂
    Liebste Grüße
    Nadja

    Antworten

  2. Ich bin wohl eine der wenigen die kein Nutella mag und lieber Belmandel oder Nusspli ist oder? Hört sich aber auf jeden sehr interessant an!
    Liebe Grüße

    Antworten

    • Liebe Franzi,
      Ich mag Nutella zwar, kaufe aber Nocciolata von Rigoni di Asiago wegen des hohen Palmölanteils bei Nutella . Schmeckt sehr lecker, enthält kein Palmöl und ist nich so teuer. Aber ich werde das Rezept mal ausprobieren! LG

      Antworten

  3. Ob es wohl mal ein Backbuch von euch gibt? Ich würde es kaufen! Den Crumble gab es heute zum Nachmittagskaffee – schnell gemacht und sehr lecker, danke!
    Viele Grüße
    Gesa

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.