Leckerschmecker Spinatrolle

Heute zeig ich euch noch einen Leckerschmecker aus meinem PAMK Paket: Spinatrolle!

Spinatrolle

spinatrolle rezept

Die Spinatrolle ist eins von meinem Lieblingsmitbringselrezepten und musste deswegen auch unbedingt ins Zusammen schmeckts besser Post aus meiner Küche Paket. Sie ist aber nicht nur als Partymitbringsel toll, sondern auch wenn man Gäste zuhause hat. Man kann sie nämlich locker am Tag vorher zubereiten und sie wartet dann im Kühlschrank auf ihren Einsatz. So muss keiner alleine in der Küche verschwinden wärend die Party schon in vollem Gange ist.

Zutaten für die Spinatrolle

  • 450 Gramm Rahmspinat
  • 2 Eier
  • 200 Gramm Emmentaler Raspelkäse
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauch Zehe
  • 200 Gramm Feta
  • 1/2 Tube Tomatenmark
  • 200 Gramm Kräuterfrischkäse

So wirds gemacht

spinatrolle verpackung

Stellt den Ofen an und heizt auf 175 Grad vor. Verquirlt den Spinat dann mit den beiden Eiern. Legt ein Stück Backpapier auf ein Backblech und streicht die Spinat-Ei-Masse gleichmässig darauf. Streut dann den Raspelkäse darüber und gebt das Ganze für 20 Minuten in den Ofen bis der Käse beginnt braun zu werden. Gut auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Zwiebel und den Knoblaub ganz fein schneiden. Ich mach das immer mit meinem Zauberstab, dann spart man sich die Tränen beim schnibbeln. Dünstet Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl an. Stellt den Herd aus und gebt dann den zerbröselten Feta und das Tomatenmark hinzu. Mit einem Kochlöffel zermatschen und mit Salz und Pfeffer würzen. Vorsicht mit dem Salz, durch den Feta schmeckt die Mischung schon salzig!

Jetzt wird die Rolle zusammengesetzt. Streicht den Kräuterfrischkäse auf die Spinatfläche. Obendrüber kommt noch die Tomatenmischung. Dann könnte ihr das Ganze vorsichtig aufrollen. Ich schneide vorher alles einmal in der Mitte durch. Die zwei kleinen Rollen passen besser in den Kühlschrank. Wenn ein bisschen Spinat am Backpapier hängen bleibt könnt ihr ihn mit einem Löffel abkratzen und beim einrollen auf die Rolle geben. Versucht so eng wie möglich zu rollen und wickelt die fertige Spinatrolle in Alufolie. Dann darf sie in den Kühlschrank. Nach drei Stunden ist die Spinatrolle richtig schön fest und bereit für den Einsatz.

Lasst es euch schmecken!

Jutta

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (7) Schreibe einen Kommentar

  1. Mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen. Hab mich gleich auf den Weg gemacht und die fehlenden Zutaten besorgt 😉

    Lg Susi

    Antworten

  2. Oh du meine Güte!!! Ich hab eben die Spinatrolle gemacht und kühl gestellt!!! Oh du meine Güte ist die leeeeeeeeeeeeeeeeecka!!!!! Ich krieg mich fast nimmer ein! Herzlichen Dank für das tolle Rezept!
    LG, Gaby

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.