Nachttisch Baumscheibe

DIY Nachttisch aus Baumscheiben

Ein Gästeschlafzimmer braucht eigentlich nicht viele Möbel. Vor allem, wenn man nicht ständig vor Ort ist um zu putzen und aufzuräumen, wie bei unserem Familienhäuschen.
Wer also kein großes Möbelstück benötigt, der kann sich auch mit zwei Baumscheiben als Nachttisch aushelfen.

DIY Nachttisch aus Baumscheiben

makeover wandfarbe Nachtisch aus baumscheibe

Wie ich im DIY Gallerywall mit getrockneten Blüten-Post ja schon erwähnt habe, renovieren wir mit der Familie seit ein paar Jahren unser Familienhäuschen in der Eifel.
Letztens wurde das große Schlafzimmer unter die Fittiche genommen. Es hat einen neuen Fußboden bekommen, Wände wurden in einem neutralen Farbton übergestrichen und es wurden ein paar neue Betten gekauft oder organisiert.

Es sah in diesem Zustand zwar immer noch ein bisschen kahl aus, aber glaubt mir, es war schon eine riesige Verbesserung im Vergleich zur Vorher-Situation. Da das Zimmer nun aber doch noch einen gemütlichen Touch gebrauchen konnte, fing es bei mir direkt schon an zu kribbeln.

Also habe ich mir einen Plan zurechtgelegt, wie man mit einem Minimum von Aufwand und Material dem Ganzen in nur wenigen Stunden etwas mehr Gemütlichkeit verpassen kann.
Da ich nicht so oft dort bin und auch nicht gleich mit einem Kleinwagen voll mit Dekoration anfahren konnte, habe ich mich erst einmal auf die Nachtschränkchen, die Gallerywall, neue Gardinen und eine neue Wandfarbe beschränkt. So ist ein kleines 3- Stunden-Mini-Makeover entstanden.

DIY Nachttisch aus Baumscheiben

Für die Nachttische braucht ihr nicht viel Material. Ihr könnt die Baumscheiben im Nu in kleine Tischchen verwandeln.

Material für die Nachttische aus Baumscheiben

  • 2 Baumscheiben (auch mit Rinde sieht das toll aus)
  • Lineal
  • Bleistift
  • Stichsäge
  • Schmirgelpapier / Schleifmaschine
  • Bohrmaschine
  • Akkubohrer
  • Dübel
  • Schrauben
  • 4 Regalstützen
  • Wasserwaage
  • Zollstock

DIY Nachttisch aus Baumscheiben – So geht’s

Anleitung Baumscheibe Nachttisch bauen

Damit die Baumscheiben an die Wand montiert werden können, brauchen sie eine gerade Hinterseite. Dafür habe ich mit dem Lineal eine Linie aufgezeichnet und die Baumscheiben an dieser Stelle gerade gesägt. Die Kanten habe ich anschließend mit dem Schmirgelpapier etwas glatt geschliffen.
Ordnet die Regalstützen anschließend an der Hinterseite an und schraubt sie mit den kleinen Schrauben fest.
Jetzt können die Nachttische auch schon an die Wand gehängt werden.

Messt die gewünschte Höhe neben dem Bett aus und markiert die Stelle mit einem Bleistift. Haltet nun den Baumstamm mit der Regalhalterung an die Wand und versucht sie mithilfe der Wasserwaage horizontal auszurichten. Markiert die Stellen für die Löcher in der Wand mit einem Bleistift. Bohrt nun die Löcher in die Wand für die Dübel und schraubt den Nachttisch mit den Schrauben für die Wand fest. Verfahrt beim zweiten Nachttischchen genauso. Fertig.

Ich habe das Zimmer auch gleich in der ersten Nacht bezogen und wunderbar geschlafen. Ich freue mich schon auf den nächsten Besuch. Mal sehen, was ich dann wieder für Projekte umsetzen kann.

Alles Liebe, 

Maike

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Maike

Geschrieben von Maike Hedder . . Maike – mag Streifenhörnchen und Kirschenkleider, Appelflappen, lebt in den Niederlanden (Wahlholländerin), isst Nutella mit Gouda auf ihrem Brot, sprüht sich das Leben bunt. Freut sich über Mail: maike@kreativfieber.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.