Nektarinen Mandel Muffins

Überall wird schon der Herbst gefeiert, aber heute sage ich dem Sommer noch mal Tschüss! Ich habe ein paar Nektarinen Mandel Muffins gemacht!

Nektarinen Mandel Muffins – ByeBye Sommer

nektarinen mandel muffins backen

Den ganzen Sommer hindurch haben mich die Nektarinen treu begleitet. Ich freue mich immer riesig wenn man endlich wieder welche kaufen kann und esse sie dann eigentlich jeden Tag. Am liebsten mit Quark und Walnüssen…zum Frühstück! Daraus ist sogar eine Eiskreation entstanden. Nur die letzten zwei Nektarinen in meinem Obstkorb mit denen konnte ich mich irgendwie nicht mehr so richtig anfreunden. Schließlich standen ja auch 9 kg Pflaumen daneben. Ein bisschen schrumpelig waren sie schon geworden und deswegen habe ich ganz schnell improvisiert und ein paar leckere Muffins gezaubert. Die waren so lecker dass es Nektarinen bei mir nächstes Jahr garantiert nicht nur zum Frühstück gibt.

Das braucht ihr

Ich habe 9 Muffins aus der Menge gebacken.

  • 170 Gramm Mehl
  • 30 Gramm gemahlene Mandeln
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • ½ Teelöffel Natron
  • 80 Gramm Zucker
  • 1 Ei
  • 60 Milliliter Sonnenblumenöl
  • 150 Milliliter Buttermilch
  • 1-2 Nektarinen
  • Eventuell ein paar Mandelstifte

Nektarinen Mandel Muffins – So wird’s gemacht

nektarinen mandel muffins backidee

Heizt den Ofen auf 180 Grad vor. Legt ein Muffinbackblech mit Papierförmchen aus oder fettet es ein. Schneidet die Nektarinen in Streifen und pellt die Schale ab. Dann in kleine Stückchen zerteilen. Dann kann’s losgehen und zwar blitzschnell. Vermischt alle trockenen Zutaten gut  in einer Schüssel.  Verquirlt das Ei mit der Buttermilch und dem Öl und rührt alles unter die trockenen Zutaten. Nektarinenstückchen dazu und fertig! Jetzt nur noch alles auf die Formen verteilen und für ca. 20 Minuten in den Ofen. Wer mag kann auch noch ein paar Mandelstifte oben drauf verteilen. Je nachdem wieviele Nektarinen ihr verwendet kann die Backzeit leicht varieren. Macht einfach zwischendurch mal die Stäbchenprobe. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen und genießen!

nektarinen muffin bissen

Lasst es euch schmecken,

Jutta

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (4) Schreibe einen Kommentar

  1. Hach, ich werde die Nektarinen auch vermissen! Aber Pflaumen und Feigen sind ein ganz guter Ersatz, oder?
    xo Zoe

    Antworten

    • Oh, dein Kommentar erinnert mich daran, dass es ja jetzt endlich wieder Nektarinen gibt 🙂 Da muss ich bald auch nochmal backen!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.