Lotion Bars selbermachen

DIY Lotion Bars selbermachen

So schön ich Winter und Schnee auch finde, eins stört mich immer: total trockene Haut! Deswegen gibt’s heute einen DIY SOS trockene Haut erste Hilfe Tipp von mir für euch: Selbstgemachte Lotion Bars!

Lotion Bars

Keine Ahnung was Lotion Bars sind? Das ist sowas wie Bodylotion am Stück. Damit kann man super über trockene Ellbogen und Schienbeine reiben und dann ist das blöde, trockene Gefühl ruckzuck weg. Seit ich selber Lippenbalsam gemacht habe, der rissige Lippen in Nullkommanichts wieder weich pflegt, bin ich total überzeugt von selbstgemachter Kosmetik aus natürlichen Zutaten. Ein bisschen Bienenwachs ist bei dem Projekt übergeblieben und deswegen musste natürlich sofort ein Resteverwertungsprojekt her. Zufällig hatte ich auch noch Jojobaöl und ätherisches Öl aus der letzten Peeling Produktion und ein bisschen Kokosöl, das ich öfter mal als Haarmaske benutze. Schwuppdiwupp sind daraus Lotion Bars geworden.

Zutatenliste – Das braucht ihr für die Lotion Bars

  • 20 Gramm Bienenwachs (ich nutze dieses*)
  • 20 Gramm Kokosöl (findet man im (Bio) Supermarkt)
  • 20 Gramm Jojobaöl (ich nutze dieses* die Marke findet man auch im Biosupermarkt)
  • 3 Tropfen ätherisches Öl (Orange)
  • Beliebige Förmchen, z.B. für Eiswürfel

Ich habe zu gleichen Teilen Bienenwachs, Kokosöl und Jojobaöl verwendet und aus jeweils 20 Gramm sechs kleine Lotions Bars gewonnen. Ihr könnt natürlich gleich nach Belieben mehr oder weniger produzieren. Jojobaöl erhöht das Vermögen der Haut Feuchtigkeit zu speichern und Kokosöl schützt die Haut vor der Wirkung freier Radikale. Erschreckt euch nicht wenn ihr zum ersten Mal Kokosöl kauft, es sieht er aus wie Kokoscreme, wenn ihr es zwischen den Händen reibt wird es aber flüssig. Das ätherische Öl könnt ihr theoretisch auch weg lassen, außer gut  zu riechen hat es keine Funktion. Wenn ihr einen Duft aussucht, dann achtet darauf dass er gut zu Kokosduft passt.  Silikonformen sind praktisch weil ihr die Lotion Bars dann nachher einfach aus der Form drücken könnt. Ich habe eine IKEA Form für Herzchen Eiswürfel verwendet.

Lotion Bars – So geht’s

Lotion Bars Form

Das Rezept ist echt easypeasy. Erhitzt zuerst das Bienenwachs im Wasserbad bei niedriger Temperatur. Gießt das Jojobaöl dazu wenn sich das Bienenwachs ganz aufgelöst hat und rührt weiter bis die Flüssigkeit wieder klar ist. Gebt dann das Kokosöl und eventuell das ätherische Öl dazu. Alles auflösen und das war‘s auch schon! Jetzt braucht ihr die Flüssigkeit nur noch in die Förmchen zu gießen. Achtet dabei darauf, dass kein Wasser vom Topf mit in die Förmchen gelangt. Lasst die Lotion Bars ein paar Stunden aushärten und dann könnt ihr sie aus der Form drücken.

Wenn ihr sie verschenken möchtet dann bastelt doch kleine Umschläge aus Backpapier, die weisen dann das Fett der Lotion Bars auch gut ab und es sieht toll aus wenn man das kleine Herz schon durchschimmern sieht!

Lotion Bars Verpackung

Viel Spaß beim Nachmachen,

Jutta

Alle DIY Ideen findet ihr im Archiv!

*Partnerlink

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (65) Schreibe einen Kommentar

  1. Ich habe noch nie Kosmetik selber gemacht. Ich muss dazu sagen, ich benutze auch nicht viel. Aber ich möchte mir die Bars nachmachen. Bekomme ich die Zutaten im Reformhaus?
    LG Nicole

    Antworten

    • Hallo Nicole, also Jobobaöl und Kokosöl habe ich im Reformhaus gefunden, das Kokosöl auch in der Bio Abteilung im Supermarkt! Das Bienenwachs habe ich online bestellt, aber mittlerweile auch schonmal im Reformhaus gesehen!
      Viel Spaß beim Nachmachen!

      Antworten

  2. Hallihallo,
    das ist eine wunderbare Idee!
    Ich bin auch vor gar nicht allzu langer Zeit unter die Selbstrührer gegangen und bin begeistert, was man alles so herstellen kann! Der Vorteil dieser kleinen Herzchen ist, dass sie so schön portioniert sind. Hast Du mal probiert, diese Lotion Bars auf die noch feuchte Haut nach dem Duschen zu verwenden?
    Übrigens, das ätherische Öl der Orange ist ein Wohlfühl-Öl, das gerne zur Beruhigung und Entspannung verwendet wird. Leider erhöht es die Lichtempfindlichkeit der Haut, deshalb vorsichtig mit der Sonne nach dem Eincremen!
    Ich kann mir auch sehr schön Litsea cubeba, ein Lorbeergewächs aus China vorstellen; es riecht zitrusartig und ist hautpflegend.

    Vielen Dank Dir für die schöne Idee und herzliche Grüße von
    Susanne

    Antworten

    • Danke für den tollen Tipp mit dem Loebeergewächs, das probiere ich gleich mal aus!

      Antworten

    • Ja, Lush ist echt nicht günstig. Mir riechen die Produkte da auch oft einfach zu intensiv und jetzt wo ich gemerkt hab wie einfach das eigentlich ist mach ich die Sachen natürlich noch lieber selbst.

      Antworten

  3. Pingback: Kunterbunte Blogger-Welt: Oscars & der Flughafen | Jeden Tag ein Tipp

  4. Hallo und vielen Dank für das Rezept! Eine Frage: könnte ich das Kokosöl weglassen (ich mag es nicht so..) und mit mehr Jojobaöl ersetzen, oder wird es benötigt, damit die Mischung fest wird?

    Antworten

    • Hallo Erin, ich habe noch nie versucht die Lotionbars ohne Kokosöl zu machen, denke aber dass das möglich ist, da Kokosöl ja auch flüssig wird wenn du es zwischen den Händen reibst. Nimm doch einfach etwas mehr Bienenwachs, dann sollte die Masse auf jeden Fall fest werden! Viel Erfolg und berichte doch nachher mal hier wie es geworden ist!

      Antworten

    • Hey, hab ein Buch übers „Selbstrühren“ (Kosmetikmacherei von Petra Doleschalek) und da steht im Prinzip, dass man Öle/Fette austauschen kann, aber das Massenverhältnis gleich bleiben sollte:) für trockene Haut wird neben Jojoba und Kokosöl auch Sheabutter, Mandelöl, Makadamianussöl, Hanföl, Erdnussöl, Babassuöl, Weizenkeimöl und Avocadoöl empfohlen:)
      Ansonsten finde die Idee toll:)
      Was für Töpfe benutzt ihr bei der Zubereitung, wie reinigt ihr das wieder?
      Viele Grüße Franzi

      Antworten

      • Hallo, ja Öle und Fette kann man tauschen, man sollte nur darauf achten, das einige schneller schmelzen als andere und so die Konsistenz anders sein kann. Ich habe ein extra Schälchen zum einschmelzen der Zutaten, das ich ganz normal in der Spümaschine reinige! Reste lasse sich vorher aushärten und nehme sie mit einem Papiertuch aus der Form!

        Antworten

  5. Hallo Jutta,
    schon ewig lang habe ich deine Lotion Bars in meinen Favoriten – und heute mache ich sie ! Freue mich- Danke für das Rezept.
    Lieben Gruß
    Ute

    Antworten

  6. Pingback: FFF- Steffi hat sich mal wieder tolle Fragen ausgedacht | pünktchen

  7. Ich bin auf der Suche nach Gastgeschenken, die ich zu unserer Hochzeit selber machen kann, auf diese wunderbaren Lotion Bars gestoßen. Da ich sie sehr gerne an unser Farbkonzept (alles an Rosa- und Lilatönen) anpassen würde, wäre meine Frage, ob man die Lotion Bars auch mit einer speziellen Zutat die passende Farbe verpassen kann? Ich kenne mich damit nämlich gar nicht aus ^^

    Liebe Grüße und danke für die schönen Inspirationen! 🙂

    Antworten

    • Hallo Cathy,
      ja das Färben geht! Dabei musst du nur unbedingt darauf achten dass du Farbe nimmst die für diesen Zweck geeigenet ist, das ist die die man auch für Badesalz und Co. benutzt. Die hinterlässt dann keine Verfärbungen. Ich habe sie selbst bisher nicht genutzt, aber man kann sie auch in online Shops bekommen. Auf vielen Seiten findet man den Tipp einfach Lebensmittelfarbe zu nutzen, die kann jedoch die Badewanne ganz schön versauen und hinterlässt auch Farbe auf der Haut! Toll würde es bestimmt auch aussehen wenn du Lavendelblüten dazu gibst, die sind ja auch lila/fliederfarbend!

      Liebe Grüße

      Antworten

  8. Lieben Dank für die schnelle Antwort!
    Das mit den Lavendelblüten klingt super, und bringt natürlich neben der passenden Farbe auch einen schönen Duft mit sich! Ich werde das auf jeden Fall ausprobieren 🙂

    Antworten

    • Super, dann berichte auf jeden Fall mal wie das geworden ist! Ich finde es auch eine super Idee für Gastgeschenke, das kommt bestimmt gut an 🙂

      Antworten

  9. Hallo ihr kreativen köpfe,
    Wie fest ist die masse denn?denn als geschenk find ich die idee super..allerdings kann man sie so ja wahrscheinlich nicht in die hand/hosentasche packen oder?
    irgendwelche ideen? 😉
    vielen dank schon mal…

    Antworten

    • Hallo Darkwhisper, die Masse wird relativ fest, zum Verschenken hatte ich sie Backpapier gewickelt, sonst gehen aber auch alte Bonbondosen aus Metal gut!

      Antworten

  10. Der Post hier ist zwar schon etwas älter, aber die Idee ist sooo toll! Vielen Dank! 🙂 Die werd ich zu Weihnachten verschenken 🙂

    Antworten

  11. Hallo Jutta,

    tolle ich Idee. Ich will die Lotion Bars als Gastgeschenk für unsere Hochzeit machen. Wird das Bienenwachs nach einer bestimmten Zeit ranzig oder so?
    Hast du Erfahrungswerte? Ich habe heute die ersten Herzen gemacht und die Hochzeit ist in 3 Wochen. Was meinst du?
    Vielen Dank für deine Hilfe im Voraus,
    Angie

    Antworten

    • Liebe Angie, drei Wochen halten die Lotion Bars auf jeden Fall! Ich habe meine ca. 2 Monate aufbewahrt! Liebe Grüße!

      Antworten

  12. Was sind die ungefähren Kosten? 🙂
    Weil ich wollte das zu Weihnachten für meine ganze Familie machen!

    Ps: Ich finde eure Seite einfach nur genial! 🙂 :*
    Weiter so!

    Antworten

    • Hallo Julia, danke für das Lob 🙂 Den genauen Preis kann ich gar nicht mehr sagen, ich habe von allem gleich etwas mehr gekauft, weil ich mehrere Projekte geplant hatte. Ein ätherisches Öl kostet so ca. 7 Euro, Kokosöl habe ich aus dem Supermarkt für 3 Euro bekommen (auch viel mehr als nötig), Bienenwachs habe ich dieses für ca. 6 Euro (100 Gramm) und dann noch Jojobaöl 14 Euro für 50 ml, das gibt es auch billiger, aber ich nutze immer dieses. Ich hoffe damit konnte ich dir helfen! Liebe Grüsse!

      Antworten

      • Vielen Dank für diese schnelle Antwort!

        Sehe schon das meine Mädels mit selbstgemachter Lotion Bars und Lippen Balsam zugeschüttet werden 🙂

        Will das unbedingt ausprobieren!

        Antworten

  13. Hallo,
    Ich würde die lotion Bars gerne als weihnachtsgeschenk machen. Jetzt habe Ich noch mandelblüten Öl übrig was nicht ganz billig war. Kann Ich Das anstelle des jojobaöls verwenden?

    Liebe grüße

    Antworten

    • Hallo Melanie,
      ja du kannst auch ein anderes Öl verwenden. Ich probiere es immer erst im kleinen aus wenn ich etwas neues mache und schaue dann wie es mir gefällt. Notfalls passe ich noch etwas an. Viel Spass beim Weihnachtsgeschenke machen 🙂

      Antworten

  14. Hey, das ist ja echt mal ein tolles und einfaches Rezept, das auch super funktioniert. Es würde mich aber interessieren ob man das Bienenwachs auch ersetzen kann? Ich hab einige vegane Freunde und leider sind viele Rezepte mit dem Wachs. Hast Du da schon Erfahrung?

    Antworten

    • Hallo Penny,
      ich habe leider noch keine Versuche ohne Bienenwachs gestartet und weiss deswegen leider nicht ob es funktioniert. Vielleicht könnt man Kakaobutter oder sowas nehmen. Aber da müsste ich auch erst experimentieren. Vielleicht probierst du es einfach mal mit einer kleinen Menge aus? Falls du einen Ersatz findest wäre es toll wenn du noch mal kommentierst 🙂
      Liebe Grüsse!

      Antworten

  15. Hallo,

    kann ich statt den Bienenwachs-„Pellets“ auch Bienenwachs in so Scheibchen verwenden? Ich würde gerne gleich heute damit anfangen und diese Scheiben gibt es gerade auf dem Weihnachtsmarkt überall zum Kerzen-Drehen..meinst du, das funktioniert?

    Danke schonmal 🙂 🙂

    Antworten

    • Hallo Laura,
      frag einfach mal auf dem Weihnachtsmarkt nach ob das auch reines Bienenwachs ist und ob es auch als Kosmetikmittel geeigenet ist. Wenn ja, funktioniert es ganz bestimmt!
      Liebe Grüße!

      Antworten

  16. Hey,
    würde die Lotion Bars gerne machen und zu Weihnachten verschenken.
    mein einziges Problem: das Bienenwachs!
    hab jetzt alle anderen Zutaten zusammen und bereits im Reformhaus nach dem Wachs gefragt, leider konnten die mir auch nicht weiterhelfen. Hab jetzt erst gesehen,dass du einen Link gepostet hattest,ist nun jedoch zu spät, um das noch zu bestellen.
    Wo könnte ich das Bienenwachs noch bekommen? Ein Imker ist meines Wissens auch nicht in der Nähe..
    @Laura: ist was bei dir rausgekommen mit den Wachsplatten auf dem Weihnachtsmarkt?

    Antworten

    • Hallo Sarah! Hmm dann würde ich es auch mal auf dem Weihnachtsmarkt versuchen, sonst weiß ich so kurzfristig leider auch keine Lösung! Hoffe du hast da Glück!

      Antworten

      • Ich hab auf dem Weihnachtsmarkt nachgefragt, dort hatten sie keine reinen Bienenwachsplatten, ich hab dann einfach Teelichter aus Bienenwachs gekauft. Ich versuche dann den Docht usw. herauszutrennen, mal schauen wie’s klappt!

        Antworten

          • Hab’s gerade ausprobiert, die Mischung ist gerade dabei in den Förmchen auszuhärten und noch sieht es recht gelungen aus! Der Bienenwachs wollte nur gar nicht im Wasserbad schmelzen,daher war es nötig ihn immer mal wieder in die Mikrowelle zu stellen,denn nur durch rühren hat man die Flüssigkeit nicht wieder klar bekommen. Hat aber super funktioniert und ich bin gespannt aufs Endergebnis 🙂

          • Super! Schön, dass du dich nochmal gemeldet hast 🙂 Dann drücke ich mal die Daumen, dass es jetzt so funktioniert!

  17. Huhu, vielen lieben Dank für diese geniale Anleitung. Ich habe gleich die Zutaten besorgt und losgelegt. Ich habe einen Post gemacht für den Creadienstag morgen und auf Eure Seite verlinkt – ich hoffe das ist ok.
    Ganz liebe Grüße, Sylvia

    Antworten

  18. Hallo,

    bei der Suche nach einem einfachen Rezept für Body-Bars mit Kokosöl statt Sheabutter+Kakaobutter bin ich auf deine Seite gestoßen.
    Ich würde statt Bienenwachs gerne Carnaubawachs nutzen, das sollte ja auch gehen?
    Nun habe ich hier noch Unmengen an Backkakao rumstehen. Kann ich davon was uterrühren oder gäbe es da wg. der Haltbarkeit Bedenken?
    Die zweite Frage wäre ob das Kokosöl raffiniert oder kaltgepresst ist?

    Dankeschön 🙂

    Antworten

    • Hallo Bea,

      Carnaubawachs kannte ich gar nicht, habe jetzt kurz danach gesucht, und denke es sollte auch gehen! Wichtig sind eigentlich nur die Verhältnisse der Zutaten, man kann aber durchaus mal experimentieren! Ob das Kokosöl raffiniert oder kaltgepresst ist macht bei der Herstellung auch keinen Unterschied, es ist dann eine persönliche Frage was man lieber verwenden möchte. Bei dem Backkakao hätte ich nur bedenken, dass er einen dunklen Film auf der Haut hinterlässt und würde ihn lieber weglassen!

      Liebe Grüße!

      Antworten

  19. Hi 🙂
    Ich würde die Lotion Bars gerne zu Weihnachten verschenken, allerdings finde ich persönlich das ätherische Öle jetzt nicht sooooo gut riechen….
    Damit zu meiner Frage: Würde es wohl auch gehen wenn ich eine Vanilleschote nehme, diese dann auskratze und davon für einen angenehmen Vanillegeruch etwas in die flüssigen Bars gebe?

    Schon mal vielen Dank im Voraus für die Antwort :))

    Antworten

    • Hallo Laura! Das müsste ohne Probleme funktionieren… man hat dann eventuell nur kleine Pünktchen auf der Haut wenn man sich eingerieben hat, aber so lange es nicht mega viel ist sollte das ja nicht stören?
      Viele Grüße!

      Antworten

  20. Hallo Jutta,
    ich würde die Lotion Bars gerne zu Weihnachten verschenken, habe aber noch drei kleine Fragen:
    Gibt es eine billigere Alternative zu Jojobaöl?
    Wir haben noch alte 100%ige Bienenwachskerzen im Schrank stehen. Kann ich die verwenden oder ist Kerzenbienenwachs anders als Kosmetikbienenwachs?
    Fandest du, dass die kleinen Herzen zu klein waren? Wir haben nämlich die gleiche Eiswürfelform zu Hause.
    Danke im voraus
    Marie

    Antworten

    • Hallo Marie, also, du kannst im Prinzip jedes Öl verwenden,100% Bienenwachs funktioniert auch und zu klein fand ich die Herzen nicht. … wenn man die Lotion Bars oft verwendet ist größer praktisch, aber zum verschenken ist die Größe schön !Lg

      Antworten

      • Hallo Jutta!
        Danke für deine schnelle Antwort!
        Jetzt kann ich in der Geschenkewerkstatt gut weiterarbeiten.
        LG

        Antworten

  21. Vielen Dank fürs teilen deines Rezeptes! Das möchte ich gerne ausprobieren!
    Frage, kann man es auch in Cremedosen abfüllen und zur Verwendung dann etwas mit dem Fingernagel rausnehmen und dann in den Händen als Handcreme verreiben oder sogar als Lippenpflege verwenden?
    Ich mag das Kokosöl auch nicht besonders und würde es gerne weglassen, aber mit was ersetzen? Oder muss man es gar nicht ersetzen und kann es einfach weglassen? Hast du unterdessen Erfahrung gesammelt?

    Lieber Gruaa
    Kay

    Antworten

    • Hallo Kay,
      ja du kannst die Masse auch in Töpfchen füllen – ich habe es allerdings ohne Kokosöl noch nicht so hinbekommen dass ich zufrieden war. Ein Rezept für Lippenpflege haben wir auch auf dem Blog: du findest es hier
      Liebe Grüße!

      Antworten

    • Hallo, leider kenne ich mich in der Schweiz gar nicht aus. Ich denke auch über Apotheken und bei den Onlinelinks müsstest du mal schauen ob sie auch in die Schweiz liefern!

      Antworten

    • Hallo, wie flüssig (reines) Kokosöl ist, hängt normalerweise von der Temperatur ab – es schmilzt bei 23 Grad (oder so) und wenn es kälter ist wird es fest!

      Antworten

  22. Hi, das ist wirklich ein tolles Rezept!
    Ich habs vor kurzem gemacht und es ist was mehr geworden, weil ich immer noch mal ein Löffelchen von dem und dann ein Löffelchen von dem dazugetan habe, bis die Konsitenz perfekt war.
    Nur wollte ich die Bars eigentlich zu Weihnachten verschenken, aber das ist ja noch eine ganze Weile hin..
    Hast du einen Tipp wie ich sie am besten aufbewahren kann, ohne dass sie ranzig oder schlecht werden?
    Ich habe sie bei dem warem Wetter jetzt vorerst in der Form gelassen und in den Kühlschrank getan.
    Meinst du man könnte sie sogar einfrieren?
    Hättest du einen Tipp?
    Die Bars sind auf jeden Fall toll geworden! Vielen Dank für das Rezept!
    Viele Grüße
    Steph

    Antworten

    • Hallo Steph,

      die Haltbarkeit der Lotion Bars hängt sehr von den Zutaten ab, die du benutzt. Da solltest du darauf achten, dass sie ein noch möglichst langes Haltbarkeitsdatum haben. Ich beware sie eigenltich immer in einer Dose oder einem Glas auf, mit etwas Backpapier getrennt. Die Dose selbst lager ich dunkel und kühl.
      Viele Grüße!

      Antworten

  23. Hallo! Kann ich als ätherisches Öl auch ein Badeöl nehmen? Z. B. von Kneipp?
    Letztes Jahr habe ich die Badebomben gemacht … die sind so super angekommen.

    Antworten

    • Hallo, bei den Lotion Bars kann es sein dass sich das Öl nicht richtig vermischt und dann beim Aushärten absetzt. Da habe ich bisher unterschiedliche Erfahrungen gemacht!

      Antworten

      • Ich habe sie jetzt ohne ätherisches Öl gemacht und heute verschenkt. Eine Kollegin fragte: Wo kann ich die kaufen …. die andere Kollegin meinte: „Bei Andrea, letztes Jahr gabs schon tolle Badebomben …. “ vielen Dank für Eure tollen Rezepte!

        Antworten

  24. Was für ein tolles Rezept! Ich habe vor ein paar Tagen schon Lotion Bars mit Kokosöl und Bienenwachs gemacht, wo ich letztendlich mit dem Mischverhältis nicht ganz zufrieden war (amerikanische Einheiten umrechnen klappt halt nicht immer und bei allem).
    Könnte ich denn satt Jojobaöl auch einfach die doppelte Menge Kokosöl verwenden? 🙂

    Viele liebe Grüße und ein schönes Weihnachtsfest 2017!

    Antworten

    • Hallo Livia, mit Kokosöl hab ich es noch nicht ausprobiert bei den Lotionbars. Leider sind bei mir Kokosöle auch immer unterschiedlich was das aushärten betrifft, daher kann ich da keine genaue Angabe machen!
      Dir auch ein schönes Weihnachtsfest!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.