Bitterorangensirup selbermachen - Sirup für Cocktails und Co.

Pampelmusensirup selbermachen

Yummy, ich habe einen neuen Lieblingssirup für alkoholfreie Cocktails: Pampelmusensirup! Er ist super simple und schnell gemacht und schmeckt total lecker!

Pampelmusensirup selbermachen – Bitterorangen, Pampelmusen und Grapefruit

Wie unterscheiden sich eigentlich Pampelmusen, Bitterorangen und Grapefruits? Wenn ich ganz ehrlich bin, blicke ich da selbst nicht so genau durch. Mein Mann hat aber letztens für eins seiner Bierbrauexperimente etwas Abrieb von der Bitterorangenschale benötigt, und ich habe aus dem Rest einfach Sirup gemacht! Eine halbe Grapefruit ist auch noch in den Sirup gewandert und er ist wirklich lecker geworden.

Den Sirup nutze ich jetzt für meine alkoholfreien „Cocktails“. So nenne ich das allerdings auch, wenn ich einfach ein bisschen Sirup mit Sprudelwasser aufgieße. In der Stillzeit wird mir manchmal an einem langen Abend mit Freunden getränketechnisch etwas langweilig. Ich mag gerne mal ein Glas Limo oder Cola, aber nach einem Glas hört es dann auch schon auf. Saft oder Eistee kann man auch nicht den ganzen Abend trinken. Deswegen geb ich jetzt einfach manchmal nur einen Schuss Sirup ins Wasser.

Bitterorangensirup selbermachen - Sirup für Cocktails und Co. - Sirups für Cocktails selbermachen - Rezeptidee

Pampelmusensirup – so geht’s!

Presst alle vorhandenen Früchte aus und messt die Menge. Für 100 Milliliter Flüssigkeit habe ich ca. 125 Gramm Zucker verwendet. Das könnt ihr einfach hochrechnen.  Kocht dann alles in einem großen Topf auf und lasst die Masse ca. 5 Minuten sprudelnd kochen. Vor dem Abfüllen sterilisiert ihr die Gläser am besten wie beim Marmeladekochen – dann ist der Sirup super lange haltbar!

Abfüllen und fertig! Ich habe dafür übrigens kleine Milchflaschen mit Deckel benutzt. Noch ein Schleifchen drum und ihr habt eine super schöne Geschenkidee aus der Küche!

Lasst es euch schmecken,

Jutta

P.S.:  Der Pampelmusensirup schmeckt übrigens auch super lecker auf Vanilleeis!

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Jutta,
    Vielen Dank für dieses WIRKLICH sehr simple Rezept!!! Ich frage mich gerade, was passiert, wenn ich den Obstsaft ohne Zucker einkoche. Ich mag nämlich grundsätzlich keine Getränke mit zusätzlichem Zucker. Wird daraus dann auch noch Sirup? Oder würde das gar keinen Sinn ergeben?
    Viele Grüße, Izabella

    Antworten

    • Hi Izabella, der Saft reduziert dann, sowie wenn man eine Soße einkocht. Ein richtiger Sirup wird es allerdings nicht! Liebe Grüße, Jutta

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Jutta Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.