DIY Duftkerze selbermachen - kleine DIY Geschenkidee - natürlicher, waldiger Duft mit Zeder

DIY Duftkerze selbermachen

Heute zeig ich euch wie ihr ganz einfach eine schöne DIY Duftkerze selbermachen könnt. Ich habe sie noch mit einem Porzellanbrushpen verschönert – damit habt ihr dann gleich auch ein schönes persönliches DIY Geschenk!

unbeauftragte Werbung / Der Artikel enthält Affiliate-/ Partnerlinks

DIY Duftkerze selbermachen – Im Glas mit Handlettering oder Label – schöne DIY Geschenkidee mit dem Duft Into the Woods

Eigentlich bin ich überhaupt kein Fan von Duftkerzen – im IKEA renne ich immer ganz schnell durch die Abteilung weil ich sonst Kopfschmerzen bekomme. Jetzt hab ich aber gemerkt, dass es einfach daran liegt, dass mir die Düfte viel zu intensiv und zu süß sind. Meine DIY Duftkerze nutze ich super gerne für etwas schönen Raumduft. Der Vorteil am Selbermachen ist, dass ihr die Intensität ganz einfach selbst bestimmen könnt. Ich habe dafür einfach alte Currypaste Gläschen für ein Upcycling Projekt genutzt. Den Deckel hab ich angemalt damit man die Kerzen gut verstauen kann, wenn man sich gleich einen großen Vorrat macht. Mit Tafellack lassen sie sich außerdem immer wieder neu beschriften.

Mit einem Porzellanstift könnt ihr außerdem noch kleine Grußbotschaften zum Verschenken auf die Kerzen schreiben.

DIY Duftkerze selbermachen - kleine DIY Geschenkidee mit Handlettering- Duft Into the Woods - natürlicher, waldiger Duft

DIY Duftkerze selbermachen – das braucht ihr

Anmerkung zum Material: Achtet beim Kauf darauf, dass der Kerzendocht von der Dicke her zu der geplanten Breite der Kerze passt! Ich habe einen Docht zum Zuschneiden genutzt, es gibt jedoch auch fertige Dochte die man einfach so in die Kerze setzen kann.

DIY Duftkerze selbermachen - kleine DIY Geschenkidee mit Handlettering- Duft Into the Woods - natürlicher, waldiger Duft mit Zeder

So wird’s gemacht – DIY Duftkerze selbermachen

DIY Duftkerze selbermachen - kleine DIY Geschenkidee - Duft Into the Woods - natürlicher, waldiger Duft

Gläser verzieren mit Porzellanstiften und schönen Labels

Ich habe die Gläser etwas verziert bevor ich die Kerzen gegossen habe. Dazu habe ich die Deckel mit zwei Schichten Kreidefarbe angemalt und dann eine Schicht (durchsichtigen) Tafellack darübergestrichen. Nach 24 Stunden Trocknungszeit kann man die Gläser so mit Tafelkreidestift immer wieder neu beschriften.

Einen Teil der Gläser habe ich zusätzlich mit einem Porzellan Brushpen verziert und dann im Ofen fixiert. Dafür solltet ihr das Glas erst gründlich spülen und abwischen, sodass es ganz fettfrei ist. Dann könnt ihr es bemalen, an der Luft trocknen lassen und dann im Ofen bei 160 Grad eine halbe Stunde fixieren lassen. Schaut auf euren Stift, ob dieser eventuell bei einer anderen Temperatur fixiert werden muss.

Für eine der Kerzen habe ich mir ein schönes Label designed und ausgedruckt. Ihr könnt es dann mit etwas Milch auf das Gläschen kleben (hier habe ich beschrieben wie es geht!). Das ist ein super Trick mit dem ihr Labels ohne Rückstände auch wieder lösen könnt.

DIY Duftkerzen gießen

Für die Kerzen schmelzt ihr dann das Kerzenwachs im Wasserbad in einer alten Schale. Ich nutze dafür eine Einmal-Suppenschale. Für drei kleine Duftkerzen musste ich die Schale einmal mit Wachsgranulat füllen. Schaut mal auf die Verpackung des Wachses wieviel Gramm ihr ca. für wieviel Milliliter Kerze benötigt, denn das kann je nachdem wie grob das Granulat ist, etwas unterschiedlich sein. Nur Geduld – das schmelzen kann etwas dauern!

Hängt den Kerzendocht mit einem Holzstäbchen in das Glas, sodass er gerade den Boden berührt. Wenn das Wachs geschmolzen ist rührt ihr noch schnell die ätherischen Öle unter. Ich habe ca. 3 Tropfen jedes Öls pro Glas genutzt – also 9 Tropfen Zeder und 9 Tropfen Bergamotte. Gießt dann zunächst einen Schluck Wachs in das Glas und drückt den Docht darin fest. Dann gießt ihr das Glas auf. Lasst das Wachs hart werden. Ihr werdet sehen, dass sich dabei wahrscheinlich eine kleine Kuhle neben dem Docht bildet. Schmelzt erneut etwas Wachs ein um diese aufzufüllen. Das müsst ihr eventuell zweimal machen, bis die Kerze eben ist.

Viel Spaß beim Nachmachen,

Jutta

*Partnerlink /Affiliatelink

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.