DIY Personalisierte Ringschälchen

Heute zeigen wir euch wie man ein schönes Ringschälchen mit Inschrift ruckzuck selber macht. Es kann natürlich auch ein Ohrringschälchen werden! Ich habe es für die Hochzeit  nach der Anleitung von sodapopdesign gebastelt. So müssen eure Lieblingsschmuckstücke nicht im Schrank versauern und ihr habt sie immer im Auge. Die kleinen Schälchen sind außerdem ein hübsches Deko-Element.

Alternative zum Ringkissen – Personalisierte Ringschälchen

Wer dieses Jahr noch heiratet, der kann das Ringschälchen als Alternative zum Ringkissen verwenden. Irgendwie müssen die Ringe ja transportiert werden, und schön aussehen soll es auch! Klassische Ringkissen fand ich irgendwie schon immer kitschig und trotz intensiver Suche hab ich auch erst mal nichts gefunden was mit besser gefällt. Ein paar schöne Ringschälchen von Paloma‘s Nest habe ich auf Etsy zwar entdeckt,  aber 48 Dollar plus Versandkosten waren sie mir dann doch nicht wert. Ich hatte mich schon damit abgefunden, die Ringe ganz einfach aus der Schachtel von Juwelier zu ziehen, da hab ich zufällig bei Caro von sodapopdesign ihr tolles Ringschälchen entdeckt.

Ringschälchen von sodapopdesign

Caro, über die ich hier schon ehr geschrieben habe,  hat ein wirklich schönes Ringschälchen selbst gemacht, das ich direkt viel schöner fand als alle die ich auf Etsy finden konnte. Und das Beste ist, sie hat daraus ein super DIY Tutorial gemacht und jeden einzelnen Schritt fotografiert. Davon inspiriert hab ich gleich drauf losgebastelt. Ich hab das Ringschälchen aber noch mit einer Inschrift personalisiert.

Das braucht ihr

  • Modelliermasse (selbsthärtend) (z.B. diese*)
  • Ein Nudelholz
  • Eventuell Spitzenband
  • Eventuell Schlagbuchstaben  (ich habe diese*)

So wird’s gemacht

Rollt die Modelliermasse mit dem Nudelholz auf die gewünschte Stärke aus. Legt dabei zum Schluss kurz das Spitzenband auf die Fläche und rollt darüber um ein Muster zu kreieren. Dann einfach mit einem Messer einen Kreis ausschneiden. Schaut nochmal hier bei Caro nach wie es genau geht, wenn ihr euch unsicher seid.

Überlegt euch an welche Stelle ihr eure Botschaft setzen wollt. Zum Beispiel eure Namen oder einen schönen Spruch. Ich habe unsere Namen und das Datum gewählt. Die Schlagbuchstaben (funktioniert auch mit anderen Buchstabenstempeln, ich hatte diese zufällig für ein anderes Projekt im Schrank) vorsichtig eindrücken.  Ich hab bei meinem Ringschälchen noch vorsichtige mit einem Stift ein Loch gebohrt. Dadurch kann man dann später ein schönes Band ziehen um die Ringe festzubinden.

Jetzt müsst ihr den Kreis nur noch vorsichtig in ein anderes Schälchen legen und die Modelliermasse hart werden lassen. Es sieht auch ganz schön aus wenn man den Rand dabei an einer Stelle in Wellen legt. Wenn die Masse hart ist (dauert je nach Dicke ein, zwei Tage) die Ränder noch etwas abschleifen und fertig!

zwei ringschälchen

 

Überraschung!

Ihr habt es vielleicht auf den Fotos schon entdeckt, es ist nicht nur ein Ringschälchen geworden und es steht auch nicht nur mein Name drin! Weil ich so einen riesen Klumpen Modelliermasse hatte, hab ich einfach für meine lieben Freundinnen auch noch Schälchen geformt. Die haben mir nämlich vorletztes Wochenende einen wirklich tollen Überraschungs-Jungesellinnenabschied bereitet. Als kleines Dankeschön hab ich für jede ein Ringschälchen mit ihrem Namen gemacht . . . also auch für meine Mitbloggerin Maike, Überraschung!

ringschälchen gross

 

Viel Spaß beim Nachbasteln,

Jutta

P.S. Alle Ringe die ihr auf den Fotos seht, habe ich übrigens am Wochenende selbst geschmiedet, bei meinem allerersten Gold- und Silberschmiedekurs. Mache ich sicher nochmal! Ein Bericht folgt bald!

*Partnerlink

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (12) Schreibe einen Kommentar

  1. Jutta, die sind aber wirklich hübsch geworden! Ich war auch erstaunt wie viel Geld solche Ringkissen und Schalen kosten, deswegen haben wir uns ja auch für eine DIY Lösung entschieden. Und ich finde, so ein süßes Geschenk von einer Freundin zu bekommen ist eh unbezahlbar 🙂

    Antworten

    • Du hattest aber auch eine wirklich schöne Idee als Ringkissen Alternative! Die hätte mir auch gefallen 🙂

      Antworten

  2. Sehr hübsch, ich probiere auch seit einiger Zeit dran herum, aber eure Lösung gefällt mir da doch noch besser! 🙂
    Liebe Grüße, Jasmin

    Antworten

  3. oh, die ringschalen sind wirklich schön! die würden sich auch auf meiner kommode gut machen – vor allem mit selbstgeschmiedeten ringen drin! ;o)

    Antworten

  4. Also das nenn ich mal eine persönliche Sache! Als Geschenk oder auch für einen selbst, wunderschön- meine Mutter stellt Modeschmuck aus Perlen und Steinen her. Ich denke ich hab da was als Geschenk für sie.
    GLG
    Vickie

    Antworten

    • Oh, dann ist das ja wirklich ein super passendes Geschenk für sie! Ich freue mich auch immer wenn ich meinen schönsten Schmuck jeden Tag sehen kann 🙂

      Antworten

  5. Hey,
    also ich bin 16 und habe das als Weihnachtsgeschenk für meine große Schwester (28) ausprobiert. War wirklich gar nicht so einfach aber ich bin jetzt sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Vielen Dank für den tollen Tipp!

    Antworten

  6. hey wie schwer ist ein Ringschaelchen ungefaher? ich ueberlege mir wie viel ich die Moddelliermasse kaufen soll. Danke! Lg Lynna

    Antworten

    • Hallo, aus einer 500 Gramm Packung bekommst du wenigstens 5 raus oder mehr – je nachdem wie dick und groß du sie machst!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.