DIY Kleiner Ordnungshelfer

Mein Schreibtisch Zettelchaos hat jetzt ein Ende: Visitenkarten, Quittungen und Bons sammel ich jetzt nämlich in meinem kleinen Ordnungshelfer! Hier zeig ich euch wie ich ihn gebastelt habe!

Ordnungshelfer und Visitenkartenkästchen

kleiner ordnungshelfer visitenkarten

Bei mir auf dem Schreibtisch gab es einen kleinen Zettelhaufen der mich schon lange gestört hat. Da hab ich Visitenkarten, Quittungen die ich nochmal brauchen könnte und andere kleine Infos auf Zettelfetzen gesammelt. Ich wollte mir schon lange ein kleines Visitenkartenkästchen zulegen, aber leider sind alle günstigen Karteikartenkästen mittlerweile aus Plastik. Letztens beim Erdbeeren essen kam mir die Erleuchtung: Das Schälchen ist perfekt dafür! Also hab ich ruckzuck meine Bastelsachen aus allen Ecken hervorgeholt und das Schälchen zum Ordnungshelfer umgezaubert. Jetzt ist mein Schreibtisch ordentlich und den Beweis, dass Vitamine einen auf die besten Ideen bringen hab ich auch!

Das braucht ihr

  • Ein Erdbeerschälchen aus Pappe
  • Wasserfarben
  • Maskingtape (meins hat grüne Punkte und ist von hier*)
  • Bunten Karton (meiner ist von Action, in Holland)
  • Labelmaker (ich habe diesen*)
  • Schere und Pinsel

So wird’s gemacht

ordnungshelfer schritt 1

Am Anfang kommt der schönste Teil! Die Erdbeeren dürfen gegessen werden. Auf meinem Schälchen waren ein paar erdbeerige Flecken, deswegen hab ich einfach mit Wasserfarbe weiter drauf los gefleckt. In orange, rot, lila und rosa. Von den Erdbeerflecken ist jetzt nichts mehr zu sehen.

ordnungshelfer schritt 2

Während das Schälchen trocknet habe ich dann schon mal einen Prototyp für die Abtrennungen gebastelt. Weil das Schälchen nach unten hin etwas enger wird habe ich einfach eine rechteckige Papierschablone gemacht die ich dann nach und nach schmaler geschnitten habe, bis sie perfekt gepasst hat. Achtet darauf dass sie etwas aus dem Schälchen heraussteht, damit nachher noch Platz für die Beschriftung ist. Dann hab ich sie Schablone fünf Mal auf schönen Karton übertragen und ausgeschnitten.

ordnungshelfer labels

Dann könnt ihr den Labelmaker rausholen und die Abtrennungen beschriften. Meine Kategorien sind  Blogger und Shops (für Visitenkarten), Bons (für Quittungen), Ideen (für meine Krakelnotizzettel und Inspirationsfetzen die ich irgendwo rausgerissen habe) und Quatsch (ein bisschen Platz für Quatsch muss immer sein). Ihr könnt euren Ordnungshelfer natürlich einteilen wie ihr wollt. Ich hab die Labels versetzt aufgeklebt und dann die Karten etwas zurückgeschnitten.

Zum Schluss hab ich nur noch etwas Maskingtape einmal um den Ordnungshelfer gewickelt. Fertig! Jetzt hab ich mehr Ordnung und einen neuen Gute-Laune-Farbtupfer auf dem Schreibtisch.

Jutta

*Partnerlink

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (11) Schreibe einen Kommentar

  1. Yeah, das ist mal ne tolle Idee! Ich brauch jetzt unbedingt endlich auch mal so ein Beschriftungs-Dings! Sonnige Grüße!

    Antworten

    • Ich warne dich mal vor: Wenn man einmal so ein Beschriftungsdings hat ist nichts mehr davor sicher 😉

      Antworten

  2. Super Idee! Auf meinem Schreibtisch stapeln sich auch immer die Zettel!
    Da kommt ein kleiner Ordnungshelfer gerade recht!
    Und Annie muss ich auch zustimmen, dieser Label-Maker ist einfach super praktisch!

    Antworten

  3. Also, ich muss mich hier mal kurz zu Wort melden. Ich bin nur durch einen Zufall auf Eurer Seite gelandet – und der Zufall will`s dass ich nicht mal mehr weiß, wo ich den Link gefunden habe. 😉
    Aber ich bin absolut begeistert von Eurem „Kreativfieber! Kreativ ist für Euch echt die richtige Beschreibung – und absolut inspirierend. Ich will demnächst meine Wohnung „neu“ machen und hier werden mit Sicherheit ein paar Ideen „gemopst“ werden. Danke schon jetzt dafür, dass Ihr Eure teils so niedlichen Ideen (gerade auch der „Kleine Ordnungshelfer“) so frei offenbart 😉
    Bitte weiter so und mehr davon 😀

    Antworten

  4. Das sieht echt super aus 🙂 aber hast du eine Idee ,
    mit was man das sonst machen kann,außer mit dem Erdbeerschälchen,dafür ist ja gerade nicht so die Saison 😉

    Antworten

    • Schau mal im Bastelladen… da gibt es schöne Schälchen oder Kästchen aus Pappe oder Holz…damit geht das auch! 🙂

      Antworten

  5. Lange habe ich nach der super Lösung gesucht endlich habe ich sie gefunden! Einen Daumen für diese Idee!♥Das ist die optimale Lösung für mein Schreibtisch. Endlich hat das Chaos ein Ende. Doch hier stellt sich wieder ein Problem. Ich habe in allen umliegendren Läden nach Papier mit schönen Mustern oder Tieren drauf gesucht. Doch entweder gab es garnichts der Art oder es wollte mir einfach nicht gefallen. Nun habe ich keine Idee wie ich die Abtrennungen gestalten kann, denn mir ist das Maskingtape aus gegangen und Pappe hab ich auch nicht.
    Es würde mir sehr helfen, wenn du mir vielleicht einen Tipp geben kannst wie ich die Abtrennungen gestalten kann.
    Murmelchen

    Antworten

    • Hallo Murmelchen,
      du kannst auch Pappe von Verpackungen (Müsli und Co.) verwenden und anmalen oder bekleben! Und für zukünftige Projekte: Falls es keinen guten Bastelladen in deiner Nähe gibt schau doch mal bei Buttinette oder Idee online!

      Antworten

  6. Hallo Jutta,
    jaaaa, das ist genau mein Ding. Verpackungen wiederverwerten macht einfach Spaß, ist sinnvoll und das Resultat ist absolut stylisch, wie man bei dir sehen kann. Tolle Idee! Dieses supernützliche Teilchen werde ich mir auch nach Hause holen, um meine Schippselberge zu bändigen.
    🙂
    Herzlichst
    vonKarin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.