Panna Cotta ohne Gelatine Weihnachtsdessert

Spekulatius Panna Cotta

Mmmh, heute möchte ich euch ein wunderbares Weihnachtsdessert ans Herz legen. Ich habe es selbst schon letztes Jahr an Heilig Abend ausprobiert und es hat gute Kritiken von der Familienjury bekommen. Ganz wichtiger Faktor bei einem Weihnachtsdessert ist für mich, die Möglichkeit es schon am Vortag servierfähig vorbereiten zu können. Denn an Weihnachten hat man ja schon eh viel zu tun.

Spekulatius Panna Cotta

Zutaten für das Spekulatius Panna Cotta

  • 125 g Spekulatius
  • 50 g Butter
  • 300 g Joghurt
  • 50 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 200 ml Sahne
  • 3 Blatt Gelatine (vegane Alternative ½ TL Agar-Agar Pulver*)

Ca. 4 Portionen

So stellt ihr die Spekulatius Panna Cotta her

(Edit: Sorry der Rezeptteil mit den Spekulatius war nicht vollständig. Danke fürs Melden)

Zerbröselt die Spekulatius in einem Blitzhacker oder Mixer fein. Schmelzt die Butter und mischt sie mit den Bröseln zu einer Masse. Gebt dann in alle Gläser eine Schicht Spekulatiusbrösel und drückt sie am Boden der Gläser leicht fest.

Schneidet die Vanilleschote auf und kratzt das Mark heraus. Weicht die Gelatineblätter in einer Schüssel mit kaltem Wasser ein.

Agar-Agar Version: Rührt das Agar-Agar Pulver in 1 bis 2 EL Wasser ein.
Gebt es zu der Sahne in einen kleinen Kochtopf. Gebt auch den Zucker in den Topf und kocht die Sahne auf. Rührt dabei den Zucker ein, bis er sich gelöst hat und bleibt Rühren, bis die Sahne aufkocht. Nehmt sie dann von der Kochstelle.

Wringt die Gelatine aus und gebt sie in den Topf. Rührt solange, bis sie sich in der heißen Sahne gelöst hat.
Alternativ gebt ihr das Agar-Agar hinzu und kocht das Ganze nochmal 2 Minuten auf.
Nehmt die Sahne vom Herd und rührt den Joghurt ein. Der gibt dem ganzen eine leicht säuerliche frische Note und macht das Dessert etwas leichter.

Gießt die Panna Cotta nun in die Serviergläser oder Schälchen und lasst sie für mindestens 4 Stunden im Kühlschrank oder serviert sie einfach am nächsten Tag.

Findet noch mehr Weihnachtsdesserts in unserem Rezeptefinder (Nach Anlass).

Rezepte Archiv Finder nach Anlass

Alles Liebe, 

Eure Maike

*Partnerlinks / Affiliatelinks

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Maike

Geschrieben von Maike Hedder . . Maike – mag Streifenhörnchen und Kirschenkleider, Appelflappen, lebt in den Niederlanden (Wahlholländerin), isst Nutella mit Gouda auf ihrem Brot, sprüht sich das Leben bunt. Freut sich über Mail: maike@kreativfieber.de

Kommentare (6) Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Maike, das Rezept klingt super. Vielen Dank dafür! Auch wenn ich mir denken kann, was mit dem Spekulatius passiert, wäre es schön, wenn du ein paar Worte dazu in deiner Anleitung dazu schreibst. Dann bin ich auf der sicheren Seite. Vielen lieben Dank und ein wundervolles Weihnachtsfest für dich und deine Lieben.
    LG Annette

    Antworten

      • Hihi. 🙂 Naja was damit geschieht konnte man sich ja denken, es hat schon vor der Aktualisierung sehr gut geklappt. Vielen Dank für das Rezept, das war ein toller Weihnachtsnachtisch.

        Antworten

  2. Diese Rezepte, die ihr alle sendet, sind ok bis super; doch wer soll die einmal alle nachkochen??!!…. Bzw. nachbacken bzw. nachmachen??..
    Wer hat; auch in Coronazeiten, die Zeit dazu??!!….

    Antworten

    • Liebe Marita, es muss ja gar nicht jeder jedes Rezept nachbacken! Es darf sich jeder gerne das passende für sich rauspicken 😉

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Jutta Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.