Familien sticken Anleitung Tutorial

5 Tipps für Familienstickbilder

Zur Geburt der beiden kleinen Kreativfieber Babys hab ich zwei super süße Familienstickbilder gestickt. Meins hängt jetzt quasi als Türschild im Erkerfenster neben der Haustür und ich liebe es einfach total. Macht mich immer fröhlich, wenn ich zur Haustür reinkomme. Hier sind meine 5 besten Tipps für das Sticken von Familien Stickbildern.

5 Tipps für Familienstickbilder

Leute sticken

Menschen Sticken

 

Vorab

Das Sticken dieser Bilder ist wirklich gar keine große Kunst, denn die Figuren sind ganz minimalistisch gehalten. Das Wichtigste bevor ihr loslegt ist eigentlich ein genauer Stickplan, den ihr euch auf ein kariertes Blatt zeichnen könnt. Messt vorher genau aus, wie viel Platz ihr habt und markiert auch auf dem Stoff die Mittelachse, von der aus ihr später die Reihen abzählen könnt.

Tipps und Tricks

Material für die Familienstickbilder

  • Papier
  • Bleistift
  • Radiergummi

5 Tipps für Familien Stickbilder

1. Körpergröße bestimmen

Bestimmt vorher genau wie groß und wie breit eure Figuren werden sollen. Die von mir waren zum Beispiel 8 Stiche breit und ca. 35 Stiche hoch. Kleinere Leute sollten dann natürlich etwas kleiner sein können als die größte Person im Bild etc. Malt euch auf eurer Skizze genau vor wie groß die Personen werden sollen. Babys sind bei mir zum Beispiel 8 Stiche hoch und 4 Stiche breit inklusive Fuss.

Personen sticken

2. Abzählen von Zwischenräumen

Haltet immer genau den gleichen Abstand zwischen jeder Person. Also zum Beispiel 6 Stiche bei mir in einem Beispiel. Dies ist natürlich Abhängig vom Platz im Bild. Zählt immer von der Mittelachse aus nach rechts und links. So bleibt das Bild symmetrisch.

3. Verschiedene Farben mischen

Überlegt euch vorher welche Farben die Klamotten eurer Personen haben sollen. Bei Haaren kann es vorallem schonmal schweirig werden mit der passenden Haarfarbe, wenn man nur Gelb, Braun und Schwarz zur Verfügung hat. Es gibt aber die Möglichkeit zum Beispiel mit zwei gelben Fäden zu sticken und einen braunen Faden anschließend drüber zu sticken. So bekommt ihr gesträhntes Haar.

Figuren sticken

4. Die Stichtechnik

Für diese Bilder braucht ihr nicht unbedingt komplizierte Stichtechniken. Das meiste macht ihr einfach mit einem Kreizsich. Ihr könnt auch Rückstich und Geradstich für Details verwenden. Schaut euch einfach nochmal  unserem Artikel über Grundtechniken an.

5. Individualität kreieren

Die Persönlichkeit einer Person bei diesen sehr minimalistischen Bildern rüber zu bringen ist gar nicht so einfach. Überlegt euch ob die Person ein extra Accessoire braucht. Vielleicht könnt ihr ein Muster in die Klamotten sticken, einfach um es etwas interessanter zu machen. Überlegt euch, ob die Person Absätze oder flache Schuhe trägt, vielleicht einen Hut hat, einen besonderen Kragen, eine Brille oder Ähnliches. Ihr könnt auch nur mit einem Faden ganz feine kleine Musterdetails anbringen.

Leute sticken - Stickbilder

Es macht auf jeden Fall riesen Spaß und ist eine tolle Entspannungsbeschäftigung im Urlaub. Ich werde meine Sticksachen jedenfalls mitnehmen.

Alles Liebe,
Eure Maike

* Partnerlinks / Affiliatelinks (Info)

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Maike

Geschrieben von Maike Hedder . . Maike – mag Streifenhörnchen und Kirschenkleider, Appelflappen, lebt in den Niederlanden (Wahlholländerin), isst Nutella mit Gouda auf ihrem Brot, sprüht sich das Leben bunt. Freut sich über Mail: maike@kreativfieber.de

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.