Flocken Sahne Torte

Sonntagskuchen: Flocken Sahne Torte

Flocken Sahne Torte: Ihr merkt es schon, kaum wird es Winter steigt die Sahnetorten Frequenz hier auf Kreativfieber deutlich an.  Dieser Sonntagskuchen ist schnell gemacht, alles was ihr können müsst ist Brandteig machen und Sahne schlagen! Das kriegen wir hin, oder?

Flocken Sahne Torte

Die Flocken Sahne Torte besteht aus Brandteig Böden die mit Sahne und Preiselbeerenkompott geschichtet werden. Ganz oben drauf kommen noch ein paar Brandteigflocken, die ihr ihren Namen geben. Wer noch nie Brandteig gemacht hat muss jetzt nicht zurück schrecken! So schwer ist das gar nicht. Mittlerweile gibt’s ja auch extra Brandteig Backmischungen im Supermarkt, die habe ich allerdings noch nie ausprobiert. Im Rezept gibt’s die klassische Variante!

Das braucht ihr

  • ¼ Liter Wasser
  • 50 Gramm Butter
  • 1 Prise Salz
  • 150 Gramm Mehl
  • 5 Eier
  • Ein Glas Preiselbeerkompott (410 Gramm)
  • 600 Milliliter Sahne

Flocken Sahne Torte – Los geht’s

Flocken Sahne Torte Detail

Erst mal alles vorbereiten. Heizt den Ofen auf 220 Grad vor und fettet drei Springformböden gut ein. Bestäubt sie danach noch mit Mehl. Dann kann’s auch schon losgehen mit dem Brandteig.

Schnappt euch einen kleinen Topf und einen Holzlöffel und erhitzt Wasser, Butter und Salz auf dem Herd. Lasst das ganze aufkochen und schüttet dann das Mehl rein. Dann heißt es rühren, rühren, rühren bis sich ein Kloß bildet.  Nehmt den Topf vom Herd, lasst das ganze etwas abkühlen und rührt ein Ei nach dem anderen unter. Streicht jeweils ein Drittel des Teiges auf die Springformböden und gebt sie dann für 20 Minuten in den Ofen.

Während die Böden auskühlen könnt ihr schon mal die Sahne schlagen. Dann heißt es schichten: Auf den unteren Brandteigboden kommt die Hälfte des Preiselbeerkompotts, dann folgt die Hälfte der Sahne und der zweite Boden. Darauf kommen wieder Preiselbeeren und Sahne. Den letzten Boden in kleine Flocken zerreißen und in die Sahne stecken.

Und fertig ist die Flocken Sahne Torte.

Viel Spaß beim Nachbacken und einen schönen Sonntag,

Jutta

Und wer lieber einen Sonntagskuchen ohne Sahne will, der kann sich hier ein Rezept raussuchen!

 

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. denkt aber dran den „klos“ teig abkühlen zu lassen, bevor die eier dazu kommen!!! min auf 30-35°C. die fertigmischungen sind teilweise gut. die teureren sind leider oft besser als die günstigeren.

    Antworten

    • Ups, das hab ich im Rezept vergessen! Ich passe es gleich an…wie gut dass immer eine aufmerksame Konditormeisterin mitliest 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.