DIY Briefpapier – Marmortechnik mit Rasierschaum

Funktioniert das oder funktioniert das nicht? Ich war ja sehr skeptisch als ich immer häufiger vom Marmorieren mit Lebensmittelfarbe und Rasierschaum gehört habe und hab da eher einen Pinterest Fail vermutet. Also hab ich es gleich mal getestet und es hat wirklich funktioniert!

Marmortechnik mit Rasierschaum und Lebensmittelfarbe

Die Marmortechnik mit Rasierschaum ist auf jeden Fall die schnellste und unkomplizierteste Technik die ich bisher versucht habe – dafür funktioniert sie aber auch nur auf Papier. Danach könnt ihr die Reste einfach in den Abfluss spülen und fertig. Kostengünstig ist es auch –ich habe eine große Dose billigen Rasierschaum und die ganz normalen Lebensmittelfarben im Viererpack aus dem Supermarkt genommen und damit einen riesen Stapel Postkarten und auch gleich noch ein paar Briefumschläge gemarbled – mit denen macht Rechnungen verschicken doch gleich noch mehr Spaß!

DIY-Briefpapier-mit-Marmortechnik-mit-Rasierschaum-und-Lebensmittelfarbe

Marmorieren mit Rasierschaum – das braucht ihr

  • Rasierschaum aus der Sprühdose
  • Lebensmittelfarbe (in der Tube aus dem Backregal im Supermarkt)
  • Blanko Postkarten
  • Blech oder ähnliche Unterlage
  • Lineal

Die Marmortechnik funktioniert auf jedem Papier, ihr solltet jedoch etwas festere Papiere wählen, da sich Druckerpapier leicht wellt.

So wird’s gemacht – Marmortechnik mit Rasierschaum und Lebensmittelfarbe

Marmortechnick-mit-Rasierschaum-und-Lebensmittelfarbe

Sprüht den Rasierschaum auf ein Blech oder eine Unterlage. Ich habe mein Brownieblech genommen, das hatte genau die richtige Größe für Postkarten und Umschläge. Gebt dann ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe drauf und vermischt das ganze leicht mit einer Gabel oder einem Küchenhelfer. Arbeitet erst mit einer Farbe und gebt dann eine zweite Farbe hinzu. Die solltet ihr aber nicht mehr so doll vermischen, damit es kein Farbbrei wird. Dann drückt ihr eine Postkarte einfach in den Schaum und zieht sie vorsichtig wieder ab. Lasst die Karte nicht zulange im Schaum liegen, damit sie nicht aufweichen kann. Schiebt jetzt den Schaum mit einem Lineal von der Karte und tataaa… da ist der Marmoreffekt. Ihr könnt die Masse für mehrere Karten benutzen, zwischendurch einfach nochmal etwas aufrühren und weiter gehts. Jetzt müsst ihr die Karten nur noch trocknen lassen. Die meisten waren danach bei mir auch schon super glatt, den Rest habe ich nochmal unter einen dicken Stapel Bücher gelegt.

Noch mehr Marmorierspaß seht ihr übrigens in unserem neuen DIY Video. Den Artikel dazu mit allen Materiallinks findet ihr hier!

Viel Spaß beim Nachbasteln,

Jutta

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (6) Schreibe einen Kommentar

  1. Das ist ja eine starke Idee!!
    Die werde ich direkt mal ausprobieren!!
    Ob sie wohl kindertauglich ist? Für so kleine Zwerge mit 3 1/2 Jahren????
    Na, auf jeden Fall danke für die Anleitung!!
    LG, Monika

    Antworten

  2. Das ist wirklich eine tolle, kreative Idee. Es gibt so viele Möglichkeiten Dinge zu personalisieren. Auch eine gute Möglichkeit Memos zu schreiben, auf marmoriertem Papier.

    Antworten

  3. Vielen Dank für die tolle Idee … hat unseren Kindergeburtstag gerettet 😀
    Kann ich nur empfehlen! Schnell vorbereitet, viel Spaß beim „Basteln“ und schnell wieder weggeräumt und sauber! Und die Ergebnisse können sich sehen lassen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.