Carrot Cake Mini Törtchen mit Mascarponeschokoladentopping

Die Carrot Cake Mini Törtchen kommen euch optisch vielleicht sehr bekannt vor – ich hab sie nämlich schon einmal so ähnlich zu Ostern gebacken – in der Sweet Table Edition hab ich das Rezept aber ein bisschen abgewandelt und noch eine Tafel weiße Schokolade darin versteckt – yummy!

Carrot Cake Mini Törtchen mit Mascarponeschokoladentopping – Sweet Table Rezept

Carrot-Cake-Mini-Törtchen-mit-Mascarponeschokoladentopping-Hochzeit-Sweet-Table

Ich liebe einfach guten Carrot Cake – und so geht’s nicht nur mir. Auf tausend Feiern hab ich schon erlebt, dass die Leute sich immer zuerst darauf stürzen. Und als es das Nordcup (Cupcakecafe) in Münster noch gegeben hat, war ich immer ganz beleidigt wenn die Rübli Cupcakes im Sommer von der Karte weichen mussten. Deswegen hab ich auch einen Schwung Carrot Cake Mini Törtchen für den Sweet Table gebacken. Und sie waren ruckzuck weg. Hier kommt das Rezept für euch!

Carrot Cake Mini Törtchen – das braucht ihr

Für 12 Mini Törtchen – ich habe die Törtchen auf meinem Mini Törtchen Blech* gebacken, ihr könnt alternativ auch Tortenringe mit ca. 8 cm Durchmesser nutzen. Der Teig reicht zwar nicht ganz für 12 Formen, ich habe die kleinen Törtchen dann allerdings in drei Böden geschnitten und dann immer 2 davon zu einem Törtchen zusammengesetzt. Mit drei Böden wären die Törtchen für den Sweet Table zu groß geworden, besonders das Topping ist nämlich recht mächtig.

Für die Törtchen

  • 190 Gramm Butter
  • 190 Gramm brauner Zucker
  • 120 Milliliter Orangensaft (am besten frisch gepresst)
  • 4-5 Eier
  • 270 Gramm geriebene Karotten
  • 150 Gramm Walnüsse (plus ein paar extra für die Deko)
  • 190 Gramm Mehl
  • 3 Teelöffel Backpulver
  • 1 Esslöffel Zimt
  • Eventuell etwas Nelkengewürz

Für das Topping

  • 400 Gramm Mascarpone
  • 8 Esslöffel Puderzucker
  • 150 Gramm weiße Schokolade
  • 40 Milliliter Orangensaft

So wird’s gemacht – Carrot Cake Mini Törtchen

Fettet die Förmchen ein und heizt den Backofen auf 180 Grad vor. Raspelt dann die Möhren und lasst die Flüssigkeit ablaufen. Schlagt dann die Butter mit dem Zucker auf und gebt die Eier nach und nach hinzu. Rührt auch den Orangensaft unter. Die trockenen Zutaten vermischt ihr in einer Schüssel. Die Walnüsse könnt ihr zuvor grob hacken. Dann alles unter den Teig mischen, in die Formen geben und ca. 30 Minuten backen.

Für das Topping die Schokolade schmelzen, etwas abkühlen lassen und mit der Mascarpone und dem Saft vermischen. Den Puderzucker darauf sieben und ebenfalls unterrühren. Lasst das Topping im Kühlschrank etwas fester werden bevor ihr es benutzt.

Jetzt müsst ihr die Carrot Cake Mini Törtchen nur noch zusammenbauen und mit ein paar Walnüssen verschönern – fertig!

Lasst es euch schmecken,

Jutta

*Affiliatelink (mehr Info)

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Huhu Jutta,
    letzten Samstag habe ich deine Carrot Cake Mini Törtchen für einen Geburtstag nachgebacken – und sie waren seeeehr lecker 🙂
    Ich hatte leider keine so tolle Backform wie du, deshalb habe ich statt Mini-Törtchen Cupcakes gemacht. Außerdem habe ich kleine Silikon-Pralinenförmchen, ausgekleidet mit Pralinen-Papierförmchen als Backform verwendet, sodass ich große und kleine Cupcakes hatte. Vor allem die kleinen Cupcakes kamen sehr gut an, die konnte man sich schnell greifen und in einem Happs aufessen 🙂
    Ich fand vor allem gut, dass die Kuchen nicht so süß waren (da hab ich schon andere Erfahrungen mit Rezepten gemacht).

    Liebe Grüße,
    Anne

    Antworten

    • Oh ja, ich bin auch großer Fan von mini Cupcakes – besonders wenn es mehrere Sorten gibt 😉 Freut mich, dass es euch geschmeckt hat!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.