Stroopwafel Cupcakes mit Karamellsoße

Stroopwafel Cupcakes

Heute habe ich mal wieder ein Cupcakes Rezept für euch euch! Es gibt Stroopwafel Cupcakes! Stroopwafeln sind holländische Karamellwaffeln, die ich einfach liebe. Deswegen habe ich sie in einem lockeren Rührteig mit etwas Zimt versteckt. Dazu gibt’s ein simples, nicht zu süßes Frischkäse-Topping mit weißer Schokolade und obendrauf ordentlich Karamellsirup, der die eingesparte Süße gleich wieder ausgleicht.

Stroopwafel Cupcakes backen – mit holländischen Karamellwaffeln und Karamellsirup

Die Stroopwafel Cupcakes habe ich schon ganz häufig als simplen Kastenkuchen gebacken. Falls ihr also wenig Zeit habt, ist das echt eine schöne Rezeptabkürzung für euch. Als ich vor kurzem mal wieder Stroopwafeln gekauft hatte, wollte ich aber lieber einen Kuchen mit Creme daraus machen und bin so am Ende bei Cupcakes gelandet. Dazu habe ich einfach mein Lieblingstopping gemacht. Die Kombination aus Frischkäse und weißer Schokolade mag ich viel lieber als alle Buttercreme-Puderzucker-Toppings dieser Welt. Und die Karamellsoße ist hier schon seit Jahren ein Klassiker. Ich habe sie auch schon mal bei Post aus meiner Küche verschickt. Pssst – wenn es wirklich schnell gehen muss, könnt ihr natürlich auch gekaufte Karamellsoße verwenden!

Stroopwafel Cupcakes mit Karamellsoße backen - einfaches Rezept

Stroopwafel Cupcakes backen – Zutaten

Die Menge reicht für ca. 12 Cupcakes

Für die Cupcakes

  • 125 Gramm Margarine
  • 3 Eier
  • 75 Gramm Rohrohrzucker
  • 75 Gramm brauner Zucker
  • 250 Gramm Mehl
  • 1 halbes Päckchen Backpulver
  • 1 bis 2 Teelöffel Zimt
  • Einen Schluck Milch
  • Ca. 175 Gramm Stroopwafel (ca. 5 Stück, in Deutschland bekommt ihr sie als Karamellwaffeln)
  • Etwas brauner Zucker zum Bestreuen

Für das Topping

  • 700 Gramm Frischkäse
  • 200 Gramm weiße Schokolade
  • weitere Stroopwafeln für die Deko

Für die Karamellsoße

  • 130 Gramm Sahne
  • 60 Gramm Butter
  • 150 Gramm Zucker
  • 3 Esslöffel Wasser

So wird’s gemacht – Stroopwafel Cupcakes backen

Karamellsoße kochen

Bereitet als erstes die Karamellsoße zu, da das Abkühlen relativ lange dauert. Erwärmt dazu Butter und Sahne in einem kleinen Topf, bis die Butter schmilzt. Gebt den Zucker mit dem Wasser in einen großen, möglichst hohen Topf und erhitzt diesen ebenfalls. Achtung, da das Karamell bei der Herstellung spritzt und sehr heiß ist, solltet ihr bitte wirklich einen großen Topf wählen! Lasst den Zucker kochen, bis er einen ca. bernsteinfarbenen Ton annimmt und gebt dann die Sahne mit der Butter hinzu. Sofort kräftig rühren und vom Herd nehmen. Wenn sich alles gut vermischt habt, könnt ihr die Karamellsoße umfüllen und beim Abkühlen ab und zu umrühren.

Cupcakes backen

Für die Cupcakes benötigt ihr einen einfachen Rührteig. Gebt dazu die Butter in eine große Schüssel und rührt die Eier einzeln unter, bis sie schaumig sind. Dann kommt der Zucker hinzu. Vermischt die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver und Zimt) und verrührt sie mit dem Teig. Fügt dann schlückchenweise Milch hinzu bis der Teig schön cremig ist. Zum Schluss folgen noch die zerbröselten Stroopwafeln.

Gebt die Cupcakes in Papierförmchen in einer Muffinbackform und gebt sie dann für ca. 25 Minuten in den auf 175 Grad vorgeheizten Ofen.

Frischkäsetopping vorbereiten

Für das Frischkäsetopping schmelzt ihr die weiße Schokolade in einem Wasserbad. Rührt den Frischkäse in einer Schüssel cremig und gebt dann die Schokolade unter ständigem Rühren hinzu. Füllt das Topping in einen Spritzbeutel oder die Garnierspritze um und stellt es kalt bis die Cupcakes fertig gebacken und ausgekühlt sind.

Cupcakes servieren

Ganz zum Schluss müsst ihr nur noch das Topping auf den Cupcakes verteilen, etwas Karamellsoße darübergießen und sie mit kleinen Stückchen Stroopwafel verzieren. Fertig!

Lasst es euch schmecken,

Jutta

Pin mich!

Stroopwafel Cupcakes mit Karamellsoße backen - Rezeptidee mit holländischen Karamellwaffeln

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Hey Jutta,

    Vielen Dank für das leckere Rezept.
    Ich kann mir sehr gut vorstellen das dies bei meinen Gästen gut ankommt.
    Möchte dies jetzt mal ausprobieren.

    LG
    Monika

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Monika Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.