Rezept Pina Colada Törtchen mit Kokos

Pina Colada Törtchen

Seid ihr reif fürs Wochenende? Dann lest mal weiter.

Piña Colada Törtchen

Wir holen uns den Sommer ins Haus, mit diesen Piña Colada Törtchen, die wirklich ein Genuss für die Seele sind. Jetzt müsst ihr nur noch die Augen schließen und den nächsten Traumurlaub visualisieren. Ich glaube, Piña Colada schmeckt einem nur, wenn man 18 Jahre alt ist oder an einem weißen Sandstrand sitzt. Dieser Cocktail wäre mir viel zu süß und sahnig. Die Kombination aus Zitrusfrüchten und Kokos hat es mir allerdings schon noch angetan da habe ich einfach mal ein Rezept dazu ausgetüftelt, dass auch etwas cremig ist, aber wirklich nicht schwer im Magen liegt.

Pinacolada Törtchen Rezept

Die Törtchen sind super lecker und haben übrigens auch mein treues Testpanel erfreut. Ihr könnt sie auch ohne Rum backen und zum Beispiel Rum-Aroma nehmen.

Zutaten für die Piña Colada Törtchen

Die Angaben reichen für zwei Mini Törtchen.

Für den Boden

  • 100 g Butterkekse (mit Koskos)
  • 60 g Butter

 

Für die Creme

  • 2 EL Rum
  • 100 g Mascarpone
  • 100 g Margerquark
  • 2 EL Kokoscreme
  • 40 g Sahne
  • 2 EL Ananassaft
  • 1 ½ EL Zitronensaft
  • 40 g Puderzucker
  • 2 Blatt Gelatine

Kokosraspeln zum Garnieren

2 kleine Springformen: Durchmesser 10 cm

So backt ihr die Piña Colada Törtchen

Legt ein Backpapier in die Springformen auf den Boden.

Schmelzt die Butter in einem Topf und zerhackt die Kekse zu feinen Bröseln in einem Blitzhacker oder Mixer. Mischt die flüssige Butter mit den Keksbröseln zusammen und teilt sie gleichmäßig auf für beide Springformen. Gebt die Brösel in die Kuchenformen und drückt sie an, dass ein Kuchenboden entsteht. Stellt die Kuchenformen dann für eine halbe Stunde zum Festwerden den Kühlschrank.

Jetzt die Creme:
Mischt die Mascarpone mit dem Quark.
Erwärmt die Kokoscreme etwas in einem Topf, dann wird die weicher und lässt sich besser einrühren. Rührt die Kokoscreme dann unter. Dann kommt Rum, Ananassaft, Zitronensaft hinein. Etwas Puderzucker darunter rühren und Sahne steif schlagen und unterheben. Damit das Ganze jetzt fest wird, weicht ihr noch 2 Blätter Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser ein, wringt sie aus, löst sie in einem Topf mit 2 bis 3 EL warmen Wasser auf und rührt es auch unter die Creme. Jetzt kann die Creme in die Springformen gefüllt werden und für 2 Stunden in den Kühlschrank. Garniert das Ganze mit den Kokosflocken!

Cheers tot he weekend!

PS: Wenn ihr dieses Rezept mögt, dann schaut euch auch mal die Ananas Kokos Cupcakes an oder sucht im Rezepte Finder nach Zutaten unter dem Tag „Ananas“

Alles Liebe,
Maike

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Maike

Geschrieben von Maike Hedder . . Maike – mag Streifenhörnchen und Kirschenkleider, Appelflappen, lebt in den Niederlanden (Wahlholländerin), isst Nutella mit Gouda auf ihrem Brot, sprüht sich das Leben bunt. Freut sich über Mail: maike@kreativfieber.de

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Das klingt echt super! Pappsüße Cocktails mit Sahne sind übrigens immer noch mein Favorit, auch wenn ich schon mehr als 2x 18 bin 😀

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Nria Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.