Mini Parmesanbrötchen selbermachen - leckere Grillbeilage mit Kräutern

Mini Parmesanbrötchen selbermachen

Sucht ihr noch ein kleines Mitbringsel für die nächste Grillparty? Wie wäre es mit diesen leckeren mini Parmesanbrötchen mit Kräutern? Die sind ruckzuck gemacht und super lecker!

Mini Parmesanbrötchen selbermachen – Rezeptidee fürs Grillen

Eigentlich haben wir hier mittlerweile so viele leckere Brotrezeptideen als Grillbeilage gesammelt, dass ich eigentlich gar nicht mehr weitersuchen müsste. Trotzdem hab ich letztens doch nochmal ganz spontan etwas neues gemacht und unser Basispizzateigrezept in kleine mini Parmesanbrötchen verwandelt. Da kann sich dann jeder ein Abzupfen und zum Grillen ist das perfekt!

Mini Parmesanbrötchen selbermachen – das braucht ihr

Für den Teig

  • 10 Gramm frische Hefe
  • 200 Milliliter Wasser
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 1/2 Teelöffel Meersalz
  • 1-2 Esslöffel Olivenöl
  • Ca.  290 Gramm Weizenmehl

Außerdem

  • Kräutermischung (ich nehme dazu frische oder Tiefkühlkräuter): Petersilie, Basilikum, Oregano, Thymian
  • Etwas sehr fein geschnittene rote Zwiebel
  • Etwas sehr fein geschnittener Knoblauch
  • Parmesan nach Geschmack

So wird’s gemacht – Mini Parmesanbrötchen selbermachen

Mini Parmesanbrötchen selbermachen - leckere Grillbeilage mit Kräutern - Partysnack

Bereitet als erstes den Teig vor. Gebt dazu die Hefe in eine große Rührschüssel und löst sie im lauwarmen Wasser auf. Lasst sie eventuell 10 Minuten stehen, bis sie sich schön gelöst hat. Rührt dann Zucker, Öl und Salz ein und gebt nach und nach das Mehl hinzu. Dazu benutzt ihr am besten einen Holzlöffel und rührt nach und nach immer mehr Mehl ein. Knetet dann bis ein elastischer Teig entsteht. Die Mehlmenge die ihr dazu braucht kann etwas variieren.  Knetet den Teig ca. 10 Minuten ordentlich durch und formt dann eine Kugel. Lasst diese ca.  45 Minuten mit einem Tuch bedeckt an einem warmen Ort gehen. Der Teig sollte sich dann ca. verdoppelt haben.

Knetet dann auch die Kräutermischung und Zwiebel und Knoblauch unter den Teig und formt kleine Kugeln. Legt diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und bestreut alles mit ordentlich Parmesan. Dann geht’s für ca. 15 Minuten bei 210 Grad in den vorgeheizten Ofen. Schaut einfach wann die Brötchen leicht braun werden – gerade bei hohen Temperaturen gibt es oft Unterschiede von Ofen zu Ofen!

Lasst es euch schmecken,

Jutta

Merken

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Sehr lecker, habe ich so ähnlich auch schon mal gemacht. Habe aber fertigen Hefeteig verwendet 😉
    Aber solche Brötchen gehen einfach wirklich IMMER. 😀

    Liebe Grüße!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Katha Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.