Buttermilchkuchen mit Kokosstreuseln

Buttermilchkuchen mit Kokosraspeln

Wenn man keine Zeit hat für einen aufwendige Kuchen es auch nichts zu feiern gibt aber sich trotzdem was nettes am Nachmittag gönnen möchte, kann man auch einfach diesen Kokos Buttermilchkuchen ausprobieren. Er ist nämlich relativ fix gemacht und schmeckt durch die Kokosflocken auch ein bisschen nach Urlaub.

Buttermilchkuchen mit Kokosstreuseln

Buttermilchkuchen mit Kokos

Ich denke man könnte den Buttermilchkuchen bestimmt auch mit Kokosmilch anstelle von Buttermilch machen für noch mehr Urlaubsfeeling. Das habe ich aber noch nicht ausprobiert.

Zutaten für den Buttermilchkuchen mit Kokosstreuseln

  • 3 Eier
  • 150 g Zucker
  • 350 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 200 ml Buttermilch
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Kokosraspeln
  • 200 ml Sahne
  • 50 g Butter

So backt ihr den Buttermilchkuchen mit Kokosstreuseln

Den Kuchen bekommt ihr wirklich ganz schnell fertig.

Heizt den Backofen auf 180°C Grad Umluft vor und legt ein Backpapier auf euer Backblech.

Schlagt die Eier mit dem Zucker und dem Salz schaumig und gebt das Mehl zusammen mit dem Backpulver hinzu. Anschließend rührt ihr die Buttermilch mit in den Teig.

Dann kommt der Teig auf das Backblech. Bestreut den Kuchen mit Kokosrapseln und backt den Kuchen für ca. 30 Minuten. Macht die Stäbchenprobe bevor ihr ihn rausholt.

Während der Kuchen noch im Ofen ist, die Sahne und Butter in einem Topf zum Kochen bringen. Wenn der Kuchen fertig ist, gießt ihr die Sahne-Buttermischung über den noch heißen Kuchen und lasst ihn anschließend abkühlen.

Jetzt noch schnell die Sonnenbrille rausholen und ab mit dem Kuchen nach draußen, für extra Urlaubsfeeling.

Alles Liebe,
Eure Maike

MerkenMerken

MerkenMerken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Maike

Geschrieben von Maike Hedder . . Maike – mag Streifenhörnchen und Kirschenkleider, Appelflappen, lebt in den Niederlanden (Wahlholländerin), isst Nutella mit Gouda auf ihrem Brot, sprüht sich das Leben bunt. Freut sich über Mail: maike@kreativfieber.de

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Sandra Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.