Amaretto Eistörtchen

Amaretto Eistörtchen

Das Wetter ist ja gerade so super warm, da sind diese Amaretto Eistörtchen sicherlich nicht fehl am Platz. In meinem Home-office ist es jedenfalls schon vor 12 Uhr so kuschelig warm, dass ich gerade mit dem Gedanken spiele nochmal zum Gefrierfach zu sprinten. Immerhin gibt mir niemand Hitzefrei.

Amaretto Eistörtchen

Amaretto Eistörtchen

 

Diese süßen Eistörtchen sind auf jeden Fall eine super einfache andere Art sein Eis zu genießen. Wenn ihr damit eure Gäste im Garten beglücken könnt, umso besser. Aber auch als Desserthighlight wären sie für eine Dinnerparty geeignet. Und die Zubereitung ist ganz einfach.

Ich habe dieses Eis mit niederländischen Bitterkoekjes gemacht. Die sind ähnlich wie Amaretti Kekse, allerdings weicher und ca. 3 Mal so groß. Sie weichen auch nicht so schnell auf wie Amaretti Kekse. Wenn ihr also keine Bitterkoekjes zu Hause habt, dann nehmt Amaretti Kekse und holt sie euch beim nächsten Shoppingtrip über der Grenze.

Zutaten für die Amaretto Eistörtchen

  • 1 L Eis (Pekanüsse, Karamell-Geschmack)
  • 150 ml Amaretto
  • 50 g Löffelbiskuit
  • ca 18 Amaretti Kekse / 6 Bitterkoekjes

 

  • Gugelhupf Puddingformen
  • Frischhaltefolie

So macht ihr die Amaretto Eistörtchen

Holt das Eis aus der Gefriertruhe und legt eure Förmchen mit Folie aus. Wärmt den Likör in einem Topf auf.

Füllt dann erst etwas Eis in eure Form und streicht sie glatt.

Brecht die Löffelbiskuit in 3 Teile und taucht sie kurz in den Amaretto ein. Gebt sie dann auf das Eis in die Form und schichtet anschließend wieder Eis drüber und glättet diese Schicht. Je nach Form habt ihr Platz für mehrere Schichten mit Biskuit. Zum Schluss kommt ganz oben drauf, was nach dem Stürzen der Boden wird, ein großes in Amaretto eingelegtes Bitterkoekje oder in Amaretto getauchte Amaretti Kekse. Am besten so viel, dass ihr damit einen Boden formen könnt. Streicht dann noch ein wenig Eis drüber und schmiert alles glatt. Die Amaretti Kekse sollten nur kurz eingetaucht werden, die Bitterkoekjes könnt ihr eine kurze Weile einweichen.

Stellt die Amaretto Eistörtchen mindestens 2 Stunden in das Gefrierfach.Holt sie anschließend mit Hilfe der Folie vorsichtig aus den Formen und serviert sie.

Ich wünsch euch eine genussvolle Abkühlung!

Alles Liebe, Eure Maike

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Maike

Geschrieben von Maike Hedder . . Maike – mag Streifenhörnchen und Kirschenkleider, Appelflappen, lebt in den Niederlanden (Wahlholländerin), isst Nutella mit Gouda auf ihrem Brot, sprüht sich das Leben bunt. Freut sich über Mail: maike@kreativfieber.de

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Oh ja..eine Portion für Clara bitte 😉

    Total mein Geschmack und hier im Homeoffice auch grade sehr gut zu gebrauchen.

    Also, Danke Liebes!

    Liebe Grüsse Clara

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Tastesheriff Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.