Winter Wedding Cake: Carrot Cake mit Zimtsternen

Heute gibt’s einen ganz besonderen Kuchen für euch: Einen Winter Wedding Cake den ich auf einer heimlichen Hochzeit serviert habe! Dafür hab ich einen Carrot Cake mit Frischkäseschokoladencreme gebacken und mit Zimtsternen verziert!

Winter Wedding Cake: Carrot Cake mit Zimtsternen – und eine geheime Hochzeit

Diese Torte werde ich immer ganz besonders in Erinnerung behalten, ich hab sie nämlich zur Hochzeit meines Schwagers gebacken – und zwar ganz heimlich!! Von der Hochzeit wussten nämlich nur 6 Leute: Brautpaar, Trauzeugen und Partner. Familie und Freunde wurden erst nachmittags überrascht und so musste ich komplett dich halten und konnte noch nicht mal vorher Tortenideen mit Maike austauschen. In der Aufregung hab ich auch nur ein paar schnelle Schnappschüsse von der Torte gemacht, die zum Glück auf eine holprige Bullifahrt super überstanden hat. Hier kommt das Rezept für euch!

Winter Wedding Cake - Carrot Cake mit Zimtsternen und Frischkäsecreme

Winter Wedding Cake – das braucht ihr

Ich habe für den Kuchen drei Böden mit 20 cm Durchmesser gebacken. Und auch wenn er klein und niedlich aussieht – der Kuchen hat es durch die Frischkäsecreme ordentlich in sich und macht so auch eine ganz Menge Leute satt!

Für die Böden

  • 375 Gramm Butter
  • 375 Gramm brauner Zucker
  • 200 Milliliter frisch gepresster Orangensaft
  • 9 Eier
  • 525 Gramm geriebene Karotten
  • 300 Gramm Walnüsse
  • 375 Gramm Mehl
  • 6 Teelöffel Backpulver
  • 4 Teelöffel Lebkuchengewürz

Für die Frischkäsecreme

  • 1000 Gramm Frischkäse
  • 300 Gramm weiße Schokolade
  • 1-2 Esslöffel Ahornsirup

Für die Zimtsterne

  • 500 Gramm gemahlene Mandeln
  • 300 Gramm Puderzucker
  • 4 Teelöffel Zimt
  • 3 Eiweiß
  • 125 Gramm Puderzucker
  • 1 Eiweiß

Für die Deko

  • Holzspieße
  • Stift mit essbarer Farbe zum Beschriften der Zimtsterne (z.B. diese hier*)
  • Goldenes Papier für die extra Sterne

So wird’s gemacht – Winter Wedding Cake

Zimtsterne backen

Für die Zimtsterne habe ich einen etwas größeren Ausstecher benutzt als gewöhnlich. Die Menge reicht für zwei Bleche. Das ist weit mehr als ihr für die Torte braucht, aber den Rest werdet ihr auch wohl los!

Heizt den Ofen auf 150 Grad vor und vermischt die trockenen Zutaten, also Mandeln, 300 Gramm Puderzucker und Zimt. Siebt den Puderzucker falls er sehr klumpig ist. Gebt dann drei Eiweiß dazu und knetet bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Rollt ihn ca. 1 Zentimeter dick aus und stecht die Sterne aus. Legt diese auf ein Backblech mit Backpapier.

Für den Zuckerschnee auf den Sternen gebt ihr ein Eiweiß in einen Behälter und schlagt es auf. Dabei dann die 125 Gramm Puderzucker nach und nach einrieseln lassen. Pinselt die Masse dann auf die Sterne und gebt sie für ca. 12 Minuten in den Ofen. Schaut ab und zu nach, wie schnell die Sterne dunkel werden – jeder Ofen ist anders. Lass sie dann auskühlen und beschriftet sie mit euren Stiften.

Winter Wedding Cake – Böden backen

Heitz den Ofen auf 180 Grad vor und spannt Backpapier in eure Böden. Fettet den Rand ein. Falls ihr nicht genug Formen oder Tortenringe habt, könnt ihr die Böden einfach hintereinander backen. Raspelt die Karotten und presst den Saft vorsichtig aus. Hackt die Walnüsse grob.

Verrührt dann Butter und Zucker und gebt die Eier einzeln hinzu. Rührt dann den Rest der Zutaten nach und nach unter. Verteilt die Menge auf 3 Formen mit 20 cm Durchmesser und backt sie ca. 40 Minuten. Lasst sie dann auskühlen

Frischkäseschokoladencreme vorbereiten

Schmelzt die weiße Schokolade und lasst sie etwas abkühlen. Rührt den Frischkäse cremig und rührt dann zügig die Schokolade unter. Nach Geschmack mit Ahornsirup süßen. Viel ist dazu nicht nötig, da auch die weiße Schokolade schon ordentlich süß ist! Stellt die Menge mindestens eine Stunde kalt, bevor ihr den Kuchen zusammen baut.

Winter Wedding Cake zusammenbauen

Ganz einfach: Gebt einen Boden auf eine Tortenplatte und gebt Frischkäsecreme darauf. Dabei nicht ganz bis zum Rand streichen. Stapelt dann abwechseln Böden und Creme. Zum Schluss könnt ihr mit einem Messer die Creme am Rand verstreichen und wo nötig Löcher auffüllen.

Spießt die Zimtsterne auf Holzstäbchen und steckt sie in den Kuchen. Ergänzt dazu ein paar Sterne aus goldenem Glitzerkarton! Dazu habe ich einfach die Sternen Ausstechform als Schablone genutzt.

Fertig! Lasst es euch schmecken,

Jutta

*Partnerlink (mehr Info)

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.