dessert für festtage weiße Schokolade lavacake

Weisse Schokolade Lavacake mit Cranberriekompott

Vielleicht habt ihr ja schonmal Lavacake mit flüssiger dunkler Schokolade gegessen…Mmmh…Heute haben wir eine super leckere Version mit weißer Schoko für euch: Weiße Schokolade Lavacake mit Cranberriekompott. Mein Kandidat für das Weihnachtsdessert.

Weiße Schokolade Lavacake mit Cranberriekompott

weiße Schokolade lavacake

Für diesen Nachtisch braucht ihr das perfekte Timing. Und da jeder Ofen etwas anders ist, würde ich euch ans Herz legen den Ofen wirklich vorher vorzuwärmen und ein extra Schälchen für einen Testlauf vorzubereiten. Wenn der Lavacake eine Minute zu kurz im Ofen ist, hält er seine Form noch nicht und bei einer Minute zu lang, ist er schnell durchgebacken. Aber keine Angst, ihr bekommt das hin!

Der warme weiße flüssige Schokoladenkern wird von dem leicht sauren Cranberriekompott perfekt ergänzt!

Das braucht ihr für den Weiße Schokolade Lavacake mit Cranberriekompott

Kleine Creme Brulee Förmchen die Ofenfest sind (ca. 8 cm Durchmesser)

Das Rezept reicht für 6 Lavacakes.

  • 85 g weiße Schokolade
  • 40 g Butter
  • 1 großes Ei
  • 2 Eigelb
  • 1/8 Tasse Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 20 g Mehl
  • etwas Butter zum Einfetten

Cranberriekompott oder

  • 300 g Cranberries (Tiefgefroren)
  • 4 EL Zucker
  • etwas Wasser

Und so macht ihr die Weiße Schokolade Lavacakes

Die Cranberriekompott solltet ihr vorher herstellen, damit alles bereits fertig ist und ihr den Lavacake in Sekundenschnelle nachdem er aus dem Ofen geholt ist, servieren könnt.

Lasst die Cranberries auftauen und kocht sie mit dem Zucker in einem Topf auf. Gebt gegebenenfalls etwas Wasser dazu, wenn die Masse zu fest ist. Püriert die Cranberries anschließend in einem Mixer und passiert sie durch ein Sieb, so dass ihr ein feines Kompott erhaltet.

Wärmt den Backofen auf 200°C vor und fettet die Schälchen gut mit Butter ein.

Schmelzt die Butter zusammen mit der Schokolade langsam in einem Topf auf dem Herd. Rührt die Masse mit einem Holzlöffel um. Wenn die Masse glatt ist, stellt ihr sie weg und lasst sie ein wenig abkühlen.

Gebt die Eier und das Eigelb in eine Schüssel und schlagt sie cremig auf. Gebt anschließend den Zucker hinzu und rührt alles zusammen, bis sich der Zucker gelöst hat. Dann kommen Salz und Vanilleextrakt hinzu und anschließend auch die Schokomasse. Rührt die Masse gut durch, bis sie gleichmäßig ist und gebt dann unter Rühren das Mehl hinzu.

Jetzt kommt der Teig in die Schälchen.

Backt den Lavacake 8 bis 10 Minuten. Macht selbst vorher wie oben beschrieben einen kleinen Test, damit ihr das perfekte Timing herausbekommt. Bei mir waren es eher 8 als 10 Minuten.

Holt die Lavacakes dann aus dem Ofen und löst sie mit einem Messer vom Rand ab. Stürzt sie dann vorsichtig auf die Dessertteller und gebt Cranberriekompott oben auf die Cakes. Serviert die Cakes sofort. Wenn ihr jetzt mit dem Löffel in die Cakes stecht, sollte der flüssige Kern herauslaufen.

Mhhhhhmmhhh…

Frohes Schlemmen, 

Eure Maike

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Maike

Geschrieben von Maike Hedder . . Maike – mag Streifenhörnchen und Kirschenkleider, Appelflappen, lebt in den Niederlanden (Wahlholländerin), isst Nutella mit Gouda auf ihrem Brot, sprüht sich das Leben bunt. Freut sich über Mail: maike@kreativfieber.de

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Werd ich heilig Abend probieren…allerdings mit der RK-Beerenmischung von Edeka (enthält 20% Cranberries) weil Cranberries alleine bekommt man auf dem Land nicht 🙂 Mein Mann liiiieeebt weiße Schokolade, wir sind gespannt!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.