Weihnachts-Tartelettes mit Preiselbeeren

Hach, ich liebe dieses Rezept! Nach dem Backen riecht es stundenlang so richtig lecker nach Weihnachten im Haus! Es gibt Weihnachts-Tartelettes mit Preiselbeeren im Mond und Sterne Look. Hier kommt das Rezept für euch!

Mond und Sterne – und Weihnachts-Tartelettes mit Preiselbeeren

Die Idee für die Weihnachts-Tartelettes spukt mir schon seit Wochen im Kopf rum – gebacken habe ich es aber erst jetzt. Der Geistesblitz zu Mond und Sternen kam mir nämlich beim Sortieren meiner Backutensilien Sammlung, die ich von ein auf zwei Kisten verteilt habe. Dabei hat sich übrigens eine volle Kiste in zwei volle Kisten verwandelt…wie kann das bitte sein? Auf jeden Fall vielen mir dabei die Keksausstecher in Mond- und Sternform in die Hände und ich dachte sofort an Mini Pies mit Sternen. Im Supermarkt lagen aber noch Beeren rum und irgendwie fand ich das Thema eher weihnachtlich. Die Zeit vergeht dieses Jahr aber wirklich wie im Flug und schwupps, lief ich schon gegen den Aufsteller mit den Weihnachtsgewürzen. Also habe ich einen meiner Basic Plätzchenteige mit ein paar Preiselbeeren und Cranberries kombiniert und schon waren die Weihnachts-Tartelettes fertig!

Weihnachts-Tartelettes-mit-Preiselbeeren-und-Sternen

Weihnachts-Tartelettes – Das braucht ihr

Die Mengenangaben reichen für 12 Mini Tartelettes in einem Muffinblech gebacken. Aus eventuellen Teigresten könnt ihr wunderbar Plätzchen backen. Außerdem braucht ihr Plätzchenausstecher in Stern- und Mondform.

Für den Teig

  • 250 Gramm Mehl
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 100 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1 Messerspitze Nelkenpulver oder Lebkuchengewürz
  • 1 Prise Salz
  • 100 Gramm Puderzucker
  • 1 Ei
  • 125 Gramm Butter

Außerdem

  • 800 Gramm Preiselbeeren im Glas
  • Wenn ihr mögt: Ein paar Walnüsse grob gehackt und ein paar Cranberries
  • 1 verquirltes Ei
  • Puderzucker zum Bestäuben

So wird’s gemacht – Weihnachts-Tartelettes

Bereitet als ersten den Teig vor. Dafür vermischt ihr Mehl, Backpulver, Haselnüsse, Zimt, Nelken und Salz in einer großen Schüssel. Siebt dann den Puderzucker darüber. Gebt das Ei und die Butter in kleinen Stückchen dazu und verknetet das Ganze dann zu einem Teig. Wickelt den Teig in Folie und gebt ihn für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.

Fettet danach euer Muffinblech gut ein und heizt den Ofen auf 200 Grad vor. Knetet den Teig auf einer bemehlten Fläche nochmal kurz durch und rollt dann ca. 2/3 davon aus. Achtet darauf dass der Teig nicht all zu dünn wird, damit eure Weihnachts-Tartelettes später auch stabil sind. Stecht dann Kreise aus dem Teig aus. Das funktioniert super mit einer Milchkaffeetasse, oder auch mit einem kleinen Unterteller um den ihr herumschneidet. Bekleidet mit den Kreisen die Muffinförmchen, sodass diese bis zum Rand gefüllt sind.

Füllt die Tartelettes dann mit Preiselbeeren. Wenn ihr noch andere Zutaten zu geben wollt, dann vermischt erst alles in einer Schüssel. Stecht dann Sterne oder Monde aus dem restlichen Teig und legt sie auf. Bepinselt das die Auflage mit dem verquirlten Ei und gebt das Blech für ca. 25 Minuten in den Ofen. Stellt das Muffinblech dabei am besten auf ein Backpapier, weil die Preiselbeeren ziemlich brodeln und gerne mal was überkocht.

Nach dem Backen lasst ihr die Weihnachts- Tartelettes auskühlen und bestäubt sie dann mit Puderzucker!

Lasst sie euch schmecken,
Jutta

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.