Tartelettes mit Frischkäsecreme und Nektarinen

Heute verrate ich euch eines meiner liebsten Sommerrezepte: Tartelettes mit Frischkäsecreme und Nektarinen und Erdbeeren. Super simpel und einfach, aber total lecker! Ich könnte sie jeden Tag essen!

Tartelettes mit Frischkäsecreme und Nektarinen und Erdbeeren – fruchtig und lecker

Im Sommer werden die Sonntagskuchen bei mir oft immer simpler. Ich könnte mich auch den ganzen Sommer nur von Nektarinen und Erdbeeren ernähren und brauch dann gar nicht viel schnickschnack drum herum. Ein alltime Favorit bei mir sind ja Galettes (nur Frucht und Knusperteig, hier z.B. mein Erdbeer Galettes Rezept), aber für richtig frisch-fruchtigen Geschmack mach ich auch ganz häufig einfach Tartelettes. Die könnt ihr übrigens auch vorbacken und in einer Plätzchendose aufbewahren, dann müsst ihr sie nur noch schnell belegen. Dazu mach ich immer eine ganz simple Frischkäsecreme und schmeiß dann einfach an Obst drauf was noch so da ist – schmeckt immer!

Tartelettes-mit-Frischkäsecreme-und-Nektarinen-und-Erdbeeren---Sommerrezepte-Törtchen-mit-Obst

Tartelettes mit Frischkäsecreme und Nektarinen und Erdbeeren – das braucht ihr für 4 Stück

Für den Mürbeteig

  • 120 Gramm Mehl
  • 60 Gramm Butter
  • 30 Gramm Zucker

Außerdem

  • 200 Gramm Frischkäse
  • etwas frische Vanille
  • 40 Gramm Zucker
  • 1 kleiner Schuss Zitronensaft
  • frisches Obst (eine Handvoll Erdbeeren und zwei Nektarinen)

Meine Formen haben ca. 12 cm Durchmesser, der Boden wird so ganz dünn und knusprig. Zusätzlich zu der Vanille nutze ich in der Frischkäsemasse immer meinen selbstgemachten Vanillezucker. Dazu einfach eine ausgekratze Vanilleschote mit Zucker in ein Schraubglas geben.

So wird’s gemacht – Tartelettes mit Frischkäse und Obst

Bereitet als erstes den Mürbeteig zu indem ihr Mehl und Zucker vermischt und die Butter in Würfeln darunterknetet. Gebt 1 – 2 Esslöffel eiskaltes Wasser dazu und verknetet alles zügig zu einem Teig. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie geben und mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Danach in vier Teile teilen, ausrollen und in die gefetteten Tarteletteformen geben. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einpieksen. Ich backe die Tartelettes bei 200 Grad im vorgeheizten Ofen um die 15 Minuten bis sie schön braun sind.

Für die Frischkäsecreme müsst ihr einfach nur die von Hand verrühren. Gebt die Creme auf die ausgekühlten Tartelettes und verteilt dann das Obst darauf.

Lasst es euch schmecken und einen schönen Sonntag,

Jutta

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Jutta, das sieht super aus! Ich würde solche Tartelettes am liebsten mit einem richtig knusprigen Teig machen, also quasi fast wie Plätzchenteig. Kann man diesen Mürbeteig damit vergleichen? Oder welches Rezept könnte ich dafür nehmen? Danke und LG!

    Antworten

    • Hallo Rebecca, ja der Mürbeteig ist richtig schön knusprig! Kannst also einfach bei diesem Rezept bleiben!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.