Sweet Table Cupcake Variationen

Für Maikes Sweet Table wollte ich unbedingt auch Cupcakes machen und habe mich dann für kleine Minis entschieden. So konnte man auch von den anderen Kuchen noch probieren und war nicht gleich nach einem Cupcakes satt. Aus dem gleich Grundteig habe ich zwei Sweet Table Cupcake Variationen gemacht: eine Variante mit Frischkäse, weißer Schokolade und Blaubeeren und eine mit Schokotopping und Mandelsplittern.

Sweet Table Cupcake Variationen – Hochzeit Kuchenbuffet

Sweet-Table-Cupcake-Variationen-mit-verschiedenen-Toppings-Hochzeitskuchenbuffet

Damit ich auch noch Cupcakes in meinen Sweet Table Zeitplan quetschen konnte, habe ich mich dazu entschieden den gleichen Basisteig für zwei Sweet Table Cupcake Variationen zu nutzen. Wenn ihr möchtet könnt ihr nachdem ihr die Hälfte des Teiges abgefüllt habt noch einen Löffel Backkakao für etwas mehr Schokogeschmack unter den Teig rühren. Ich habe Topping und Cupcakes getrennt zur Hochzeit transportiert und erst da zusammengebaut, damit sie mir unterwegs nicht zermatschen. Leider lag das Topping in der Kühltruhe direkt auf dem Akku (ups), also musste ich beim Aufbau etwas improvisieren und mit Löffelchen arbeiten, damit ich sie zeitlich noch zusammen kriege. Zum Glück ändert das nichts am Geschmack!

Sweet Table Cupcake Variationen – Das braucht ihr

Die Menge hört sich sehr wenig an, in den kleinen Cupcake Förmchen reicht sie jedoch für bis zu 100 Cupcakes wenn ihr nur kleine Mengen in die Förmchen gebt. Sie sind dann mit einem Haps weg, aber so kann man mehrere Cupcakes probieren! Genutzt habe ich goldene Förmchen* und diese in Pastellfarben* (die Farben kamen allerdings nach dem Backen nicht mehr so deutlich raus, sie sind sehr hell).

Für den Teig

  • 150 Gramm Butter
  • 180 Gramm Zucker
  • 240 Gramm Frischkäse
  • 3 Eier
  • 250 Gramm Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver

Für das Topping mit Frischkäse und weißer Schokolade

  • 300 Gramm weiße Schokolade
  • 300 Gramm Frischkäse
  • Etwas Puderzucker
  • Blaubeeren zur Deko

Für das Schokoladentopping

  • 200 Gramm dunkle Schokolade
  • 200 Gramm Sahne
  • Gehackte Mandeln als Deko

So wird’s gemacht – Sweet Table Cupcake Variationen

Sweet-Table-Cupcake-Variationen-mit-verschiedenen-Toppings-helle-und-dunkle-Schokolade

Cupcake Böden

Heizt den Backofen auf 180 Grad vor. Zerlasst die Butter in einem Topf und nehmt sie vom Herd. Rührt den Zucker unter und lasst die Butter wieder etwas kälter werden. Verrührt sie dann mit dem Frischkäse und den Eiern. Zum Schluss Mehl und Backpulver unterrühren. Stellt die Cupcakeförmchen auf ein Blech (backt die Cupcakes lieber hintereinander auf zwei Blechen bevor das Blech zu voll wird) und gebt mit Hilfe von zwei Teelöffeln jeweils einen kleinen Klecks Teig hinein. Der Teig geht auf, ihr braucht sie nicht voll zu füllen. Sie müssen ca. 15 Minuten in den Ofen. Macht eine Stäbchenprobe, jeder Ofen ist anders.

Topping mit Frischkäse und weißer Schokolade

Schmelzt die Schokolade im Wasserbad, lasst sie etwas abkühlen und rührt sie unter den Frischkäse. Wenn ihr es sehr süß mögt, siebt ihr noch etwas Puderzucker auf die Masse und rührt ihn unter. Bis ihr das Topping benötigt könnt ihr es in einem Spritzbeutel im Kühlschrank aufbewahren.

Schokoladentopping

Hackt die Schokolade und gebt sie in eine Schüssel. Kocht die Sahne in einem Topf auf und schüttet sie über die Schokolade. Ein paar Minuten warten und dann rühren bis eine homogene Masse entsteht. Ich mache das immer mit dem Stabmixer (Achtung, nicht zuviel Luft einarbeiten!). Abkühlen lassen und dann in einen Spritzbeutel füllen. Das Topping braucht etwas um fest zu werden, ihr könnt es ruhig schon am Tag vorher vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren. Wenn es zu fest wird, einfach kurz bei Zimmertemperatur warten.

Cupcakes zusammensetzen

Spritzt einen Klecks Topping auf die Cupcakes und verziert sie mit frischen Beeren oder Mandelsplittern.

Lasst es euch schmecken,

Jutta

*Affiliatelink (Mehr Info)

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (5) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Jutta,
    lese eueren Blog schon fast ein gutes Jahr leise mit, bin durch Zufall auf euch gestoßen und freue mich jeden Sonntag schon auf euere leckeren Kuchenrezepte 😉
    Bei dem Rezept heute frage ich mich jedoch, ob das Schokotopping nicht noch aufgeschlagen werden muss (Sahne schmilzt doch die Schokolade und dann wird das dann so flüssig…???). Will meine Küche nicht verunzieren 😉
    Liebe Grüße aus dem Norden Bayerns
    Fränzi

    Antworten

    • Liebe Fränzi, nein das muss nicht aufgeschlagen werden – du kannst das Topping allerdings nicht sofort benutzen sondern musst es ein paar Stunden im Kühlschrank lassen – dann wird es wieder fest! Wichtig ist dass Schokolade und Sahne zu einer gleichmäßigen Masse werden, also gut verrühren!
      Viele liebe Grüße und schön dass du uns gefunden hast!

      Antworten

  2. Oh wow, das sieht aber toll aus. Mir geht es aus immer so, dass ich von einem Cupcake schon pappsatt bin. Die sind auch immer so reichhaltig verziehrt.
    Eine gute Idee von dir, dann nur die Mini-Cupcakes zu machen.

    xoxo
    Elena

    Antworten

    • Ja genau, gerade wenn ein ganzer Topping Berg darauf getürmt ist, macht ein Cupcake ganz schön satt! Deswegen liebe ich die Mini Variante, dann kann man auch mehr Sorten probieren!

      Antworten

  3. Eure Cupcakes sehen einfach fabelhaft aus! Da möchte man glatt mit an der Kaffeetafel sitzen! 😉 Danke für das Rezept, ich finde es immer sehr praktisch bei Cupcakes, auf den gleichen Teig verschiedene Toppings zu „setzen“. Nicht so kompliziert und fällt gar nicht so sehr auf – prima! 😉 Liebe Grüße, Alina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.