Sonntagskuchen Pflaumen Cobbler

Pflaumen Cobbler ist super schnell gemacht und neben einem leckeren Sonntagskuchen auch ein ganz super Dessert ohne viel Aufwand. Und zum Frühstück schmeckt er auch. Also schon mindestens drei gute Gründe das Rezept mal auszuprobieren!

Pflaumen Cobbler oder auch Pflaumenkuchen Nr. 2

pflaumen cobbler

Von meinem „kleinen“ Pflaumenproblem hab ich euch ja schon berichtet. Acht Kilo Pflaumen warten darauf von mir gegessen zu werden. Und nachdem ich das Pflaumenkuchen Nr. 1 Rezept jetzt schon zweimal gemacht habe, hatte ich mal Lust auf was anderes. Erst hab ich an Cupcakes gedacht, aber in die kleinen Dinger kann man einfach nicht genug Pflaumen stopfen. Deswegen ist es ein Pflaumen Cobbler geworden. Super lecker und vor allem super einfach zu machen!

Der Pflaumen Cobbler schmeckt übrigens warm und kalt. Warm serviere ich ihn gerne mit Vanilleeis, kalt mit warmer Vanillesoße!

Pflaumen Cobbler – Das braucht ihr

Die Menge reicht für eine große Schüssel (meine ist ca. 20×30 Zentimeter). Die Menge an Pflaumen könnt ihr aber einfach beliebig variieren. Als Dessert sieht es auch toll aus wenn ihr kleine Schlüsselchen verwendet. Hauptsache sie sind ofenfest!

Die Pfaumenmischung

  • 1,5 Kilo Pflaumen
  • 1-2 Handvoll gemischte Nüsse
  • 6 gehäufte Esslöffel Zimt und Zuckermischung (Zucker mit ca. 2-3 Teelöffeln Zimt)

Der Teig

  • 125 Gramm Mehl
  • 2 gestrichene Teelöffel Backpulver
  • ½ Teelöffel Natron
  • 1 Prise Salz
  • 120 Milliliter Buttermilch
  • 60 Gramm Butter

Und dazu

  • Vanilleeis oder warme Vanillesoße – ganz wie ihr mögt!

So wird’s gemacht

pflaumen cobbler mit vanilleeis

Heizt den Ofen auf 180 Grad vor. Solange er warm wird könnt ihr die Pflaumen waschen, entkerne und vierteln. Wenn es sehr große Pflaumen sind schneidet sie noch kleiner. Gebt sie direkt in eure Ofenschüssel. Die Zimt- und Zuckermischung und die Nüsse darauf verteilen und dann einmal vermischen.

Stellt die Schüssel dann in den Ofen solange ihr mit dem Teig beschäftig seid. Der ist aber auch wirklich schnell gemacht. Schmelzt die Butter und lasst sie dann ein wenig abkühlen. Vermischt dann alle trockenen Zutaten in einer Schüssel. Buttermilch und Butter dazu und kurz rühren. In Klecksen auf die Pflaumenmischung geben und wieder in den Ofen stellen. Dieses Mal für mindestens 30 Minuten. Schaut einfach und nehmt die Schüssel raus wenn die Kruste schön braun ist.

Wer es süß mag, kann dann noch etwas Zucker auf die Kruste streuen, da in ihr selbst ja kein Zucker ist. Ansonsten zwei drei Minuten warten und dann mit Eis servieren. Und die Reste schmecken sehr gut als Frühstück mit warmer Vanillesoße!

Lasst es euch schmecken!

Jutta

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (10) Schreibe einen Kommentar

  1. Memo an mich.. sonntags morgens nicht im Bett auf Euren Blog gehen.. ich bekomm akuten Heisshunger!! Das sieht super lecker aus!!!
    habt einen tollen Sonntag!
    Alles Liebe
    Claretti

    Antworten

    • Hihi, ich hab dieses Rezept als Frühstück schon getestet…sehr zu empfehlen 🙂

      Antworten

    • Funktioniert auch mit Äpfeln und Kirschen 😉 Aber die Pflaumen sind gerade wirklich meine Lieblinge! Ich hoffe du hast auch einen schönen Sonntag 🙂

      Antworten

  2. Yummmmiiii…grad keine Pflaumen da…wird aber dringend nachgeholt…zum nächsten Sonntagsfrûhstück…!!!
    Hey…ich wohne in der Nähe von Osnabrück…gar nicht so weit von Dir…Holland würd ich auch vermissen…!!! Hab noch einen feinen Sonntag

    Antworten

    • Oh ja Osnabrück ist wirklich nicht weit! Obwohl ich meist nur bis zu IKEA komme 😉 Dir auch einen schönen Sonntag!

      Antworten

  3. Na bloß gut, dass ich noch ein Stück Pflaumenkuchen von gestern in der Küche stehen habe! Das sieht hier ja superlecker aus und so hat sich direkt der Appetit bei mir gemeldet.
    Die Pflaumen schauen wirklich toll aus, die haben eine so schöne Farbe 🙂

    Viele Grüße und schönen Abend noch 🙂

    Antworten

  4. Oh, das hört sich wirklich super lecker an! Habe ich so noch nie probiert, obwohl es nichtmal sonderlich schwer zu sein scheint.. das schreit nach Ausprobieren!

    Alles Liebe,
    Marlene

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.