murphys baileys torte

Sonntagskuchen: Murphy’s-Bailey’s Torte

Letztens war es einmal wieder Zeit für eine besondere, geburtstagstaugliche Torte mit Wow-Effekt: Es ist eine irische Torte geworden. Genauer gesagt: eine Murphy’s-Bailey’s Torte.

Das Rezept habe ich teilweise von Nigella Lawson übernommen. Die hat nämlich einen Guiness Cake auf ihrer Seite stehen und bei Nigella’s Rezepten hat man natürlich eine Lecker-Garantie.

Guiness Bier gab es leider nicht, deswegen hab ich Murphy’s genommen. Ist ja auch wenigstens auch irisch. Es sollte auf jeden Fall kräftiges, dunkles Bier sein. Und als Topping fand ich eine eine Baileys-Sahneschicht ganz passend.

 

Das Rezept der Murphy’s-Baileys Torte

die Zutaten

Für den Kuchen:

  • 250 ml Murphy’s Bier (oder Guiness)
  • 250 g ungesalzene Butter
  • 75 g Kakao
  • 400 g feiner Zucker (ja, wirklich so viel)
  • 140 ml Creme fraiche
  • 2 Eier
  • 1 EL Vanille Extrakt
  • 275 g Mehl
  • 2 ½ Tl Soda

Die Sahnecreme:

  • 300 ml Sahne
  • 2 EL Puderzucker
  • 4 Blatt Gelatine
  • 150 ml Bailey’s Irish Cream
  • 70 g Haselnüsse, gerieben
  • 1 Päckchen Sahnesteif

So backt man Murphy’s-Bailey’s Torte

Der Teig:

1. Wärmt den Ofen schon mal auf 180°Grad vor und schmiert eine runde Kuchenform ein.

2. Als Erstes gießt man das Bier in einen Topf und erwärmt es vorsichtig. Also nicht kochen lassen. Dann fügt man die Butter zum Schmelzen in kleinen Stückchen hinzu.

3. Als Nächstes kommt dann der Kakao und der ganze Zucker in den Topf.  Am Besten nach und nach mit einem Schneebesen einrühren.

4. Jetzt werden die 2 Eier mit der Creme fraiche und dem Vanille Extrakt zusammengerührt. Anschließend auch zu der Biermasse hinzufügen.

5. Als Letztes dann das Mehl und die Soda langsam einrühren. Gut umrühren, bis keine Stückchen mehr vorhanden sind.

6. Und nun ab damit in die Kuchenform. Der Teig ist in diesem Stadium noch leicht flüssig.

7. Der Kuchen muss jetzt etwa 45 Minuten backen. Danach holt man ihn raus und lässt ihn gut und lange auskühlen.

 

Die Creme:

Erst einmal eine Runde Schlagsahne mit Puderzucker schlagen. Dann werden die Gelatineblätter in 2/3 vom Baileys aufgeweicht und so lange in einem Topf erwärmt bis sie aufgelöst ist. Danach kann man die Creme mit der Sahne und dem restlichen Baileys zusammenmischen und dann auf den Kuchen schmieren.

Tipp: etwas von der Sahne ohne Bailey’s in einen Spritzbeutel füllen und die Torte dann verzieren.

Fertig ist die irische Murphy’s-Bailey’s Torte!

Passt auf, sie hat es in sich, also schneidet ruhig kleinere Stücke!

LG, 

Maike

PS: mehr Rezepte findet ihr unter 1001 Rezepte.

 

 

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Maike

Geschrieben von Maike Hedder . . Maike – mag Streifenhörnchen und Kirschenkleider, Appelflappen, lebt in den Niederlanden (Wahlholländerin), isst Nutella mit Gouda auf ihrem Brot, sprüht sich das Leben bunt. Freut sich über Mail: maike@kreativfieber.de

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.