Sonntagskuchen: Erdbeerjoghurtmuffins

Der Sonntagskuchen dieser Woche sind eigentlich sommerliche Sonntagsmuffins: Erdbeerjoghurtmuffins, um genauer zu sein.  Auf die Plätze, Fertig, Los:

 

Die Vorbereitungsphase für die Erdbeerjoghurtmuffins:

Was ihr dafür alles aus dem Schrank holen müsst:

  • 250 g Erdbeeren
  • 125 ml Joghurt
  • 140 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 3 Eier, 2 davon getrennt
  • 240 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 bis 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Die Erbeerjoghurtmuffins – Zubereitung:

 

Runde 1: immer erst aufwärmen: Also stellt den  Ofen auf 180°Grad an.

Runde 2: säubern und süßen: bitte die Erdbeeren waschen und dann in kleine Stückchen schneiden. Ein Päckchen Vanillezucker drüber geben.

Runde 3: jetzt wird gekloppt: Erst muss man die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen.  Anschließend wird das ganze Ei hinzugefügt und die beiden Eigelb. Dann rühren wir nochmal eine Runde weiter, damit alles schön verteilt wird.

Runde 4: der Joghurt bekommt nun auch noch etwas Vanillezucker zugefügt, man kann die beiden Zutaten aber auch gleich mit Vanillejoghurt austauschen, wenn man den hat. Dann kommt der Joghurt auch in die Schale mit der Butter-Ei-Zucker-Masse.

Runde 5: zum Eiweiß eine Prise Salz zufügen und ordentlich steif schlagen. Danach gönnen wir dem Eiweiß etwas Ruhe und stellen es kurz zur Seite.

Runde 6: das Mehl und das Backpulver hatte bis jetzt ja noch keinen Einsatz. Also mixen die 2 und ab in die Butter-Ei-Zucker-Joghurt-Masse. Gut einrühren, versteht sich.

Runde 7: Und nun zum Schluss alles zusammenfügen. Den Eischnee und die Erdbeerstückchen müssen nun vorsichtig in die Butter-Ei-Zucker-Joghurt-Mehl-Masse untergehoben werden. Dadurch wird der ganze Teig nun fluffig und leicht.

Runde 8: Jetzt alles in kleine Muffinpapierförmchen geben. Am besten doppelte Förmchen benutzen oder auch noch in vorgeformte Muffinbleche stellen, denn der Teig könnte etwas feucht werden wegen den Erdbeeren. Und dann sind die Förmchen etwas unterlegen und können das Gewicht vom Teig nicht mehr halten.

Runde 9: Kurze Pause: Muffins für 20 bis 25 Minuten im Ofen backen und danach 5 Minuten abkühlen lassen.

Runde 10: Angriff: noch etwas mit Puderzucker bestreuen und dann alle Erdbeerjoghurtmuffins so schnell wies geht aufessen. Frisch sind sie ja besonders lecker!

 

Guten Appetit,

Maike

 

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Maike

Geschrieben von Maike Hedder . . Maike – mag Streifenhörnchen und Kirschenkleider, Appelflappen, lebt in den Niederlanden (Wahlholländerin), isst Nutella mit Gouda auf ihrem Brot, sprüht sich das Leben bunt. Freut sich über Mail: maike@kreativfieber.de

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.