cupcakes

Sonntagskuchen: Black&White Chocolate Cupcakes

Unser Sonntagscupcake: eine Ode an die verlässlichste Backzutat Nr.1 … Schokolaaaaade.

Schokolade ist unser bester Freund. Ob weiß, schwarz, braun mit und ohne Nüsse, Karamell, Nugatfüllung…ich glaube ich kann meinen Favoriten auch gar nicht richtig festlegen. Also ein tausendfacher Dank an die Azteken und los geht’s:  die Black&White Chocolate Cupcakes werden also mit dunkle, Kakao gemacht und oben drauf mit einem weißen Schokotopping gekrönt.

 

Die Zutaten:

 

Für die Cupcakes:

3 Eier
150 g Mehl
170 g Zucker
150 g Margarine
100 g dunkler Backkakao
100 g zartbitter Schokoflocken
2 TL Backpulver 

Für das Topping:

 

200 ml Sahne
100 g weiße Schokolade
1 Päckchen Sahnesteif 

Toppingtipp: dieses Topping ist relativ sahnig und etwas flüssinger. Wenn ihr ein richtig festes Topping wollt, wie bei den Vanille Cupcakes mit Granache, dann nehmt einfach 100 ml Sahne und 200 g weiße Schokolade. Dann braucht ihr auch kein Sahnesteif. 

 

So geht’s:

 

1. Das Topping braucht etwas Vorbereitungszeit.  Erst füllt  man die Sahne in einen Topf. Dann bricht man die Schokolade in kleine Stückchen und lässt sie vorsichtig in der Schlagsahne aufschmelzen. Dann stellt man den Topf für einige Stunden oder auch über Nacht in den Kühlschrank.  

2. Cupcakes machen geht ja fix wie im Flug. Der Backofen kann dann auch schon mal auf 180°C vorgewärmt werden. 

3. Dann kommen die Eier zusammen mit dem Zucker und der weichen Margarine in eine Schüssel. Gut durchrühren, bis es ein schöner, flüssiger Teig ist. 

4. Jetzt wird das Backpulver und das Mehl nacheinander zum flüssigen Teig unter Rühren reingesiebt und gut vermischt. Dann kommen der Kakao und die Schokoflocken hinzu. 

5. Nun noch schnell den Teig in kleine Cupcake Förmchen füllen, die auf einem Backblech verteilen und dann in den Ofen schieben. 

6. Nach schon ca. 15 Minuten sind die fertig und können rausgeholt werden. In der Zwischenzeit hat man allerdings genug Zeit das Topping zu machen. Also holt nun die Schokoladensahne aus dem Kühlschrank fügt das Sahnesteif hinzu und fangt an zu schlagen. 

7. Am Schönsten kann man das Topping mit einem Spritzbeutel mit einer weiten Öffnung draufgeben. Hat man den nicht im Haus, kann man einfach ein Loch in die Ecke einer Plastiktüte schneiden und diese dann als Spritzbeutel benutzen. 

Fertig sind die schokoladigen, Black&White Chocolate Cupcakes!

LG,

Maike

 

 

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Maike

Geschrieben von Maike Hedder . . Maike – mag Streifenhörnchen und Kirschenkleider, Appelflappen, lebt in den Niederlanden (Wahlholländerin), isst Nutella mit Gouda auf ihrem Brot, sprüht sich das Leben bunt. Freut sich über Mail: maike@kreativfieber.de

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Hey Maike, das sieht sehr lecker aus! Ich habe neulich auch Cupcakes gemacht, aber zwölf sind einfach immer viel zu viel für uns zwei 🙁 Fünf stehen noch in einer Dose im Kühlschrank und keiner will sie mehr. Das ist so schade. Ich halbiere ab jetzt alle Rezepte… 😉
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Clara

    Antworten

    • Dankeschön 🙂 Ja, ich kenne das Problem nur zu gut. Ich halbiere auch oft und mach dann einfach einen kleinen Kuchen oder verschenke die Reste.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.