Shibori Batik Geschirrtuch

Ein paar Grundschulerinnerungen kamen bei mir schon auf als ich letztens mal wieder in Batikeimern gerührt habe – diesmal habe ich aber ein Shibori Batik Geschirrtuch ausprobiert und bin ganz begeistert von den neuen Möglichkeiten.

Shibori Batik Geschirrtuch – Shibori Technik aus Japan

Während wir uns in der Grundschule noch mit Paketschnur einen Wolf gewickelt haben, geht die japanische Shibori Technik mit Holzstückchen ruckzuck und die Effekte sind super cool. Auf mein Geschirrtuch habe ich mit zwei Holzbrettchen ein cooles Griddesign gezaubert. Ich zeig euch wie ich‘s gemacht habe.

Shibori-Batik-Geschirrtuch-färben-DIY-Anleitung-grid-Streifenmuster-batiken

Shibori Batik Geschirrtuch – das braucht ihr

So wird’s gemacht – Shibori Batik Geschirrtuch

Shibori-Batik-Geschirrtuch-binden-Schritt-für-Schritt

Bereitet als erstes euer Geschirrtuch vor. Dazu faltet ihr es einmal wie ein Akkordion längs ein. Danach klappt ihr das schmale Stück weiter ein, bis ihr ein kleines Rechteck erhaltet. Es sollte etwas größer sein als eure Holzstücke (wundert euch nicht, auf den Schrittfotos seht ihr eine Tragetasche und kein Geschirrtuch). Klemmt den Stoff dann zwischen die beiden Holzstücke und spannt ihn mit Hilfe der Paketschnur ordentlich ein, sodass nichts mehr verrutschen kann.

Bereitet dann das Färbewasser vor. Es sollte ca. 60 Grad haben. Bei Batikfarbe müsst ihr dem Wasser auch nichts weiter zufügen. Haltet euch da an die Packungsangabe auf eurer Farbe. Das Geschirrtuch muss dann ca. 1 Stunde ins Wasser. Rührt es immer wieder um – gerade durch die Holzstücke kann es passieren dass eine Seite sonst dauerhaft oben treibt und die Effekte unregelmäßig werden! Auswaschen und in Fixierer baden – fertig. Das Geschirrtuch kann dann bei ca. 40 Grad gewaschen werden.

Viel Spaß beim Nachbasteln,

Jutta

*Affiliatelinks (mehr Info)

Gefällt dir dieser Beitrag? Wir freuen uns wenn du ihn teilst:

Vielleicht auch interessant . . .:

Jutta

Geschrieben von Jutta Handrup . Jutta – liebt Cheesecake, Schokolade und Blaumänner, ist aus Holland zurück nach Münster gezogen, vermisst jetzt Vla und zure drops, an der Heißklebepistole schneller als Lucky Luke. freut sich über Mails: jutta@kreativfieber.de Auf Instagram: @jutta_kreativfieber

Kommentare (5) Schreibe einen Kommentar

  1. Das sieht ja toll aus! Ich habe früher eine Zeit lang mal viel mit Batik gemacht, aber das ist schon sehr lange her. Muss ich unbedingt mal ausprobieren, da sich das sicherlich auch super zum Fotografieren für meinen Blog eignet. Danke für die tolle Idee! 🙂

    Liebe Grüße
    Sina von veganheaven.de

    Antworten

  2. Hmmmm – die kleinen Grillfladen / -brötchen sehen ja zum Anbeißen lecker aus! Habt ihr da auch ein Rezept für uns? Das wäre klasse! 🙂

    Antworten

  3. Die Tücher gefallen mir sehr gut und ich bin in den Startlöchern zum Nachbasteln – muss man bei dem Material der Geschirrtücher etwas beachten? Funktioniert Leinen und/oder Baumwolle?
    Vielen Dank und liebe Grüße!

    Antworten

    • Leinen und Baumwolle funktioniert beides – wichtig ist dass du die Stoffe vorher schon ein, zweimal wäscht, so hält die Farbe besser! Viel Spaß 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.